Reschke ist fix


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Reschke ist fix

Beitragvon tottitom » So 19. Mai 2019, 17:35

Er hat es zumindest verdient mit der Arbeit zu beginnen ohne ihn schon in eine Schublade zu stecken! Meist reichen dann ja 3 bis 5 Spieltage um sie zu öffnen.... :?
Kein Kölsch für Nazis! Der nächste Tanz ist wieder mit Musik!
some people get by with a little understanding
some people get by with a whole lot more .......
(the sisters of mercy)

Re: Reschke ist fix

Beitragvon 21 » So 19. Mai 2019, 17:45

tottitom hat geschrieben:Er hat es zumindest verdient mit der Arbeit zu beginnen ohne ihn schon in eine Schublade zu stecken! Meist reichen dann ja 3 bis 5 Spieltage um sie zu öffnen.... :?

In der Schublade ist er nach Heldt und Keller schon lange drin. 2016 wäre Reschke hier im Forum ein Spitzendeal gewesen. Nun wirkt es ob der Stuttgarter Saison eben anders.
Das fehlende Rampenlicht kann da sicherlich helfen, dass die Schublade zu bleibt.
bwg
21

Re: Reschke ist fix

Beitragvon Langewilli » So 19. Mai 2019, 18:02

Bidi hat geschrieben:
Der Steiger hat geschrieben:Nachdem wir unter den Managern Magath und Heldt eher planlos nach Verfügbarkeit und Namen Spieler verpflichtet haben und zuletzt unter Heidel eher unglücklich agierten, ....

Unter Heidel haben wir in der Hauptsache in Sachen Trainer unglücklich agiert! Die meisten Spieler, die er geholt hat, wurden hier als passend bezeichnet. Speziell die Transfers zur abgelaufenen Saison waren unisono als schlüssig eingeschätzt worden. Was der Trainer dann daraus gemacht hat was mehr als unglücklich!


Was wir "passend" bezeichnen, das ist unsererAhnungslosigkeit gut zu schreiben.
"Wichtich iss auffm Platz" begriffen so einige nicht.
Bild
+ 2.374

Re: Reschke ist fix

Beitragvon Der Steiger » So 19. Mai 2019, 20:19

Bidi hat geschrieben:
Der Steiger hat geschrieben:Nachdem wir unter den Managern Magath und Heldt eher planlos nach Verfügbarkeit und Namen Spieler verpflichtet haben und zuletzt unter Heidel eher unglücklich agierten, ....

Unter Heidel haben wir in der Hauptsache in Sachen Trainer unglücklich agiert! Die meisten Spieler, die er geholt hat, wurden hier als passend bezeichnet. Speziell die Transfers zur abgelaufenen Saison waren unisono als schlüssig eingeschätzt worden. Was der Trainer dann daraus gemacht hat was mehr als unglücklich!


Wenn's danach geht, hat auch Heldt nen guten Job gemacht. Bei seinen Transfers dachte man auch meist, yup das macht Sinn, und später erwiesen sie sich als Schuss in den Ofen.
Ein richtig gutes Management zeichnet aus, dass sie mal einen ausgraben, den keiner auf dem Zettel hat (egal ob er unter dem Radar flog oder gerade nen Karierreknick hinter sich hat) und der dann voll einschlägt.
Ein ordentliches Management tätigt wenig überraschende Transfers, die aber die Erwartungen erfüllen.
Und ein schlechtes Management verbrennt Geld, indem es Spieler holt, die nicht funktionieren, egal ob sie schlechter als erwartet sind oder einfach nicht in die Mannschaft passen.
Zuletzt hatten wir keinen einzigen Transfer der ersten Kategorie - Spieler aus der eigenen Jugend ausgenommen - vereinzelt Transfers der zweiten Kategorie (Caligiuri, Naldo, Stambouli, Nastasic, mit Abstrichen Salif Sané und Burgstaller) und unzählige Transfers der dritten Kategorie (quasi der Rest).
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Reschke ist fix

Beitragvon Bidi » So 19. Mai 2019, 21:18

Der Steiger hat geschrieben:Wenn's danach geht, hat auch Heldt nen guten Job gemacht. Bei seinen Transfers dachte man auch meist, yup das macht Sinn, und später erwiesen sie sich als Schuss in den Ofen.

Also das sehe ich tatsächlich komplett anders, vor allem wenn ich an Jungs wie Obasi, Boateng, Szalai, Clemens, Sam, Choupo oder Caicara denke. Bei diesen und auch anderen Namen war sofort klar, dass uns davon keiner einen Schritt weiter bringen würde. Dieser Eindruck war bei den Transfers von Heidel höchstens bei Baba gegeben. Ich finde, in dieser Beziehung hat Heidel klar die Nase vorn.
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Reschke ist fix

Beitragvon BuB » So 19. Mai 2019, 21:22

Heidel hat aber signifikant mehr Kohle ausgegeben und damit weniger erreicht - 2mal nicht einmal EL.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Reschke ist fix

Beitragvon Der Steiger » So 19. Mai 2019, 21:40

Bidi hat geschrieben:
Der Steiger hat geschrieben:Wenn's danach geht, hat auch Heldt nen guten Job gemacht. Bei seinen Transfers dachte man auch meist, yup das macht Sinn, und später erwiesen sie sich als Schuss in den Ofen.

Also das sehe ich tatsächlich komplett anders, vor allem wenn ich an Jungs wie Obasi, Boateng, Szalai, Clemens, Sam, Choupo oder Caicara denke. Bei diesen und auch anderen Namen war sofort klar, dass uns davon keiner einen Schritt weiter bringen würde. Dieser Eindruck war bei den Transfers von Heidel höchstens bei Baba gegeben. Ich finde, in dieser Beziehung hat Heidel klar die Nase vorn.


Hmm, das habe ich anders in Erinnerung. Obasi war als Ersatz/Konkurrenz zu Farfàn gedacht, der mit einem Wechsel kokettierte. Es gab nicht wenige, die das damals durchaus goutierten. Die Umstände mit der Leihe und darauf folgenden Kaufpflicht waren merkwürdig, zumal Obasi gekauft wurde obwohl er bereits zu dem Zeitpunkt alles schuldig geblieben war.
Boateng wurde als Transfercoup gesehen, von einer breiten Mehrheit. Als Szalai kam, gab es allein hier im Forum nicht wenige, die ihm zutrauten den Hunter zu verdrängen. Sam kam als Nationalspieler für kleine Ablöse - dank Ausstiegsklausel. Fanden die meisten gut.
Choupo-Moting kam ablösefrei und wurde ebenfalls als guter Transfer begrüßt (ihn würde ich ganz nebenbei sogar in die zweite Kategorie einstufen, er hat das bei uns insgesamt hmganz ordentlich gemacht). Clemens und Caicara waren Ergänzungstransfers.
Wie gesagt: bis auf Choupo-Moting gingen all diese Transfers in die Hose, obwohl das in dieser Form nur Wenige - Fans wie Experten - vorhergesehen hatten.

BuB hat geschrieben:Heidel hat aber signifikant mehr Kohle ausgegeben und damit weniger erreicht - 2mal nicht einmal EL.


Hier gebe ich zu bedenken, dass Heldt auf mehr Substanz zurückgreifen konnte, die er sukzessive vernichtete. Ferner profitierte er von außergewöhnlichen Jugendspielern wie Draxler und später Sané.

Ps: am Ende ist es aber einerlei, ob nun Heldt oder Heidel die schlechtere Bilanz vorweisen, gut getan haben unserem Verein beide nicht.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Reschke ist fix

Beitragvon s04ever » Mo 20. Mai 2019, 00:50

Der andere Boateng wäre willkommen gewesen, der Nachbar. Diesen Prince habe zumindest ich nicht gewollt. Soweit ich mich erinnere, dachte CT mit ihm den Vogel abgeschossen zu haben.
Obasi war schon verletzt und es war sehr schnell zu erkennen, irgendetwas war bei ihm nicht mehr so wie zuvor. Szalai hatte vorher nur gegen uns gut gespielt aber das reichte ja schon immer um von Schalke verpflichtet zu werden. Sam hätte ich tatsächlich auch für besser gehalten und Choupo war doch ein Guter.
Insgesamt hatte Heldt ein besseres Händchen als Heidel auch wenn ich mir natürlich mehr gewünscht hätte. Allerdings hätte ich auch nicht mit den Gedanken gespielt Heidel oder/und Weinzierl zu holen. Bin nun gespannt wie es läuft mit unserem neuen Führungsteam. Die Idee es mal mit Aufgabenteilung zu versuchen finde ich gut. Auch wenn ich von seinen Teamfähigkeiten nicht überzeugt bin lasse ich mich gerne positiv überraschen. Herzlich willkommen auf Schalke.

Re: Reschke ist fix

Beitragvon ErwinK » Mo 20. Mai 2019, 07:27

Es ist schon interessant, wie im Nachhinein Legenden gebildet werden. Als Boateng zu uns kam, habe ich bestenfalls wegen seiner relativen Verletzungsanfälligkeit kritische Töne gehört. Ansonsten wurde Schalke dafür anerkennend bestaunt. Ich kann mich z.B. an die Verwunderung von Klopp erinnern, der gar nicht glauben konnte, dass ein Star wie Boateng von Mailand zu Schalke wechselt. Boateng hat dann zunächst auch durchaus geliefert.
Wie stark er sein kann, hat er ja unlängst auch in Frankfurt gezeigt. Der Aufschwung der Frankfurter im letzten Jahr mit der Krönung durch den Pokalsieg ist zu einem großen Teil sein Verdienst gewesen.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. von Evelyn Beatrice Hall (1868-1956)

Re: Reschke ist fix

Beitragvon hannover1958 » Mo 20. Mai 2019, 08:52

ErwinK hat geschrieben:Es ist schon interessant, wie im Nachhinein Legenden gebildet werden. Als Boateng zu uns kam, habe ich bestenfalls wegen seiner relativen Verletzungsanfälligkeit kritische Töne gehört. Ansonsten wurde Schalke dafür anerkennend bestaunt. Ich kann mich z.B. an die Verwunderung von Klopp erinnern, der gar nicht glauben konnte, dass ein Star wie Boateng von Mailand zu Schalke wechselt. Boateng hat dann zunächst auch durchaus geliefert.
Wie stark er sein kann, hat er ja unlängst auch in Frankfurt gezeigt. Der Aufschwung der Frankfurter im letzten Jahr mit der Krönung durch den Pokalsieg ist zu einem großen Teil sein Verdienst gewesen.


...und dann das Bild mit freiem Oberkörper und Fluppe und Bierchen in der Hand nach dem Spiel in Leverkusen (?), aufgenommen von einem Schiri, dem danach die Ohren lang gezogen wurden.