R.I.P.



Re: R.I.P.

Beitragvon Schwejk Josef » Fr 17. Mai 2019, 12:29

Immerhin löblich deine Selbstkritik, die eingesteht, material-inhaltliche Wesensbestimmungen einschließlich der in sie einfließenden Wechselbeziehungen ihrer jeweiligen Begleitumstände bequem zu formal-oberflächlich ähnelnden Erscheinungsformen zu verballhornen.

Augenscheinlich eine beliebte unterkomplexe Argumentationsfigur, in der die Form die Nacht ist, worin die Substanz verraten ward (so etwa Hegel). Oder wie es der Volksmund weniger abstrakt ausdrückt: „Nachts sind alle Katzen grau“.

Die affektiv hochdrehende Philippika deines 2. Absatzes dürfte sich aber eher brechen an der Realität der offensichtlich begrüßten rechten/rechtspopulistischen Wende des Zeitgeistes, der nach dem Anschluß an die „Achse des/der Autoritären“ giert.

Insofern könnten deine Befürchtungen durchaus eintreffen, nämlich, daß „dann wieder die gekniffen wären, die immer gekniffen waren. Die Juden und die Schwulen“. Wobei die Gruppen der allfälligen Opfer damit noch nicht vollständig beschrieben wären.

Re: R.I.P.

Beitragvon Schwejk Josef » Mo 20. Mai 2019, 00:20

"Tucholsky unserer Tage" - Nachruf auf Wiglaf Droste

Bild
Furioser Freigeist: Wiglaf Droste | Bild: akg-images / Thomas Bartilla

Mit seinem Wortwitz begeisterte er Fans und Kritiker. Wiglaf Droste verband präzise Beobachtung mit brillanter Polemik und benutzte die Sprache als Waffe, um gegen Dummheit und Wichtigtuerei zu kämpfen. Den "Tucholsky unserer Tage" hat der Journalist Willi Winkler ihn einmal in der "Süddeutschen Zeitung" genannt. Am 15. Mai ist der Satiriker, Sänger und Autor im Alter von 57 Jahren gestorben. ttt hat mit Willi Winkler gesprochen. (…)
https://www.daserste.de/information/wis ... e-100.html

Soeben hochgeladen:
https://www.youtube.com/watch?v=GIj8SLsD72U&t=145s

Re: R.I.P.

Beitragvon amoroso2008 » Mo 20. Mai 2019, 19:11

Jetzt bin ich richtig traurig

Manni Burgsmüller ist mit 69 Jahren verstorben :cry:

Mein Beileid den Angehörigen
unsere neue Heimat - es sind alle herzlich Willkommen


https://bvbfreunde2019.iphpbb3.com

Re: R.I.P.

Beitragvon mkay87 » Mo 20. Mai 2019, 19:12

RIP :(

Re: R.I.P.

Beitragvon Schorsch » Mo 20. Mai 2019, 19:20

Weiowei ... das schockt wirklich. :?

Bis 1990 gespielt. Also bis vorgestern, für Leute über 50. Allerdings war er da auch schon 41, während andere Spieler seines Jahrgangs schon 10 Jahre eher Schluss gemacht haben.

RIP
2,3,4, marschieren wir ...
im schnellen Lauf, Tabelle rauf ...

Re: R.I.P.

Beitragvon Kraut » Mo 20. Mai 2019, 19:21

amoroso2008 hat geschrieben:Jetzt bin ich richtig traurig

Manni Burgsmüller ist mit 69 Jahren verstorben :cry:

Mein Beileid den Angehörigen


Das stimmt wohl. Mit ihm ist ne echte Type gegangen und geht mir auch echt nahe. Ruhe in Frieden Manni...mein Beileid den Hinterbliebenen.

Re: R.I.P.

Beitragvon Ackermann74 » Mo 20. Mai 2019, 19:25

meine Fresse! Der Manni, das ist für mich beinahe die JÜNGERE Vergangenheit. Die Einschläge kommen näher, und näher, und näher.
Wer wird noch einmal 5 Tore seiner Oma widmen?
RIP Manni, ich habe dich immer geliebt, selbst bei Bremen.
Zuletzt geändert von Ackermann74 am Mo 20. Mai 2019, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.

Re: R.I.P.

Beitragvon Herb » Mo 20. Mai 2019, 19:26

Oh nein. R.I.P. :(

Re: R.I.P.

Beitragvon vorstoper » Mo 20. Mai 2019, 19:38

R.I.P

Re: R.I.P.

Beitragvon auba » Mo 20. Mai 2019, 19:40

stimmt das wirklich? das haut mich um mein herzolichstes beileid den angehörigen.
manni RIP ich werde dich nie vergessen.