Zulassung zur 3. Liga: Münster muss noch nacharbeiten


Moderatoren: Mattes75, since72

Zulassung zur 3. Liga: Münster muss noch nacharbeiten

Beitragvon westline/cs » Mi 24. Apr 2019, 09:33

DFB VERLANGT NACHBESSERUNGEN
Zulassung zur 3. Liga: Preußen Münster muss noch nacharbeiten

Während viele andere Klubs in diesen Tagen ihre Lizenz oder Zulassung erhalten haben, ist vom SC Preußen Münster bisher nichts zu hören. Und das hat einen Grund.

https://www.westline.de/fussball/sc-pre ... ten?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Zulassung zur 3. Liga: Münster muss noch nacharbeiten

Beitragvon scp_fan_69 » Mi 24. Apr 2019, 09:45

Das ist ja mal wieder eher befremdlich. Dann hoffen wir mal, dass die üblichen Gönner im Hintergrund mal wieder die Patte aufmachen bzw. bürgen.

Re: Zulassung zur 3. Liga: Münster muss noch nacharbeiten

Beitragvon Pölle » Mi 24. Apr 2019, 10:00

Jetzt bekommen wir nicht mal mehr einen mittelmäßigen Etat zusammen? Da die meisten Kredite in Eigenkapital umgewandelt wurden, kann es daran ja nicht liegen. Die Wirtschaft in Münster und Umgebung gibt hier ein wirklich schlechtes Bild ab, oder ist Lagadere das Problem?

Re: Zulassung zur 3. Liga: Münster muss noch nacharbeiten

Beitragvon SCP seit 1976 » Mi 24. Apr 2019, 10:06

Merkwürdig, und bei der Suche nach neuen Spielern oder evtl. Vertragsverlängerungen nicht gerade hilfreich.

Besonders stößt es mir auf das es bisher keine Info darüber gab, von daher habe ich ähnliches schon befürchtet. Transparenz sieht anders aus, zumal das ein Thema ist was man ja kaum lange unter der Decke halten kann.

Re: Zulassung zur 3. Liga: Münster muss noch nacharbeiten

Beitragvon SteinfurterSCP06 » Mi 24. Apr 2019, 10:38

Befremdlich für mich ist eher die Handhabung beim DFB. Der SCP hat im Gegensatz zu vielen anderen Clubs im Januar eine ganz normale Bilanz für die letzte Spielzeit vorgelegt. Das garantierte Werbeeinnahmen vom Vermarkter durch den Verband zu diesen Zeitpunkt nicht anerkannt werden, andere Clubs aber eine Lücke im Etat von 12 Millionen Euro haben und dieses wohl anders bewertet wird, verwundert da einen schon.
Der DFB kann doch nicht davon ausgehen, dass sämtliche Verträge der Werbepartner schon im Februar bei der Vorlegung des Haushaltsplanes unterschrieben sind.
Ein bisschen Kopfzerbrechen machen mir aber die steuerlichen Angelegenheiten. Nachdem der SCP bereits im letzten Jahr Schwierigkeiten mit dem Finanzamt hatte, sollte man mal die Frage nach dem Steuerberater stellen. Warum soll es denn jetzt schon wieder Probleme im Steuerbereich geben?

Re: Zulassung zur 3. Liga: Münster muss noch nacharbeiten

Beitragvon Carri on » Mi 24. Apr 2019, 10:41

Liest sich ja sehr "nebulös"... Wie wäre es mit einer baldigen Präsentation eines Hauptsponsors ? Aber ist ja noch Zeit bis zum Fototermin... ;-)
Wo unsere Fahne weht,
ist es für jedes Schiff zu spät!
Wir sind im Kampfe vereint,
des lieben Gottes Freund
und aller Welt Feind!

Re: Zulassung zur 3. Liga: Münster muss noch nacharbeiten

Beitragvon Martin » Mi 24. Apr 2019, 10:55

Es handelt sich um die selbe Steuergeschichte, die bei der JHV aufgeführt wurde. Die ist natürlich noch nicht beglichen worden, weil das Verfahren noch läuft.
Der DFB will die Ausgaben offenbar im nächsten Geschäftsjahr als festen Bestandteil sehen, die Preußen haben es in ihrem Etat so wohl nicht vorgesehen.
Münster braucht ein neues Stadion

Re: Zulassung zur 3. Liga: Münster muss noch nacharbeiten

Beitragvon Fahnebub » Mi 24. Apr 2019, 11:14

Der Artikel ist etwas missverständlich geschrieben.
Der DFB verteilt an alle Bewerber eine vorläufige Lizenz. Manch eine Zulassung ist aber an Bedingungen geknüpft, die noch vor der neuen Saison erfüllt werden müssen. Dann erhält man Anfang Juni das endgültige O.K. oder bei Nichterfülllung das Aus. Andere müssen nur Auflagen erfüllen. Diese können während der Saison umgesetzt werden. Werden die Auflagen bis zum Stichtag nicht erfüllt, drohen lediglich Geldstrafen oder Punktabzüge (Bsp: KSC wegen fehlendem Dach).

Wenn der SCP erst im Juni die endgültige Entscheidung erfährt, hat er Bedingungen zu erfüllen. Das gleiche Prozedere müssen auch Braunschweig und der FCK über sich ergehen lassen. Die müssen ebenfalls noch Liquiditätslücken schließen und Einnahmen nachweisen ;)

Re: Zulassung zur 3. Liga: Münster muss noch nacharbeiten

Beitragvon SCP seit 1976 » Mi 24. Apr 2019, 13:06

Fahnebub hat geschrieben:Der Artikel ist etwas missverständlich geschrieben.
Der DFB verteilt an alle Bewerber eine vorläufige Lizenz. Manch eine Zulassung ist aber an Bedingungen geknüpft, die noch vor der neuen Saison erfüllt werden müssen. Dann erhält man Anfang Juni das endgültige O.K. oder bei Nichterfülllung das Aus. Andere müssen nur Auflagen erfüllen. Diese können während der Saison umgesetzt werden. Werden die Auflagen bis zum Stichtag nicht erfüllt, drohen lediglich Geldstrafen oder Punktabzüge (Bsp: KSC wegen fehlendem Dach).

Wenn der SCP erst im Juni die endgültige Entscheidung erfährt, hat er Bedingungen zu erfüllen. Das gleiche Prozedere müssen auch Braunschweig und der FCK über sich ergehen lassen. Die müssen ebenfalls noch Liquiditätslücken schließen und Einnahmen nachweisen ;)


Die Frage ist dann nur warum der SCP nicht öffentlich - wie z.B. Cottbus - eine Info rausgibt.

Re: Zulassung zur 3. Liga: Münster muss noch nacharbeiten

Beitragvon Adlertraeger » Mi 24. Apr 2019, 13:17

Ich finde, wir müssen kalkulierbare Risiken eingehen. Ein 22 Mann Kader kann halt nicht sein. Und man muss auch mal investieren in gute Spieler...man kann sich auch kaputt sparen. Und wenn ich heute einen guten Spieler kaufe, habe ich morgen Erfolg und es kommen mehr Zuschauer...ist doch ganz einfach.

:D

P.S.:

Ich würde, nach allem was ja hier offenbar gelaufen ist, auch genauer hinsehen. Sehr viel genauer...