Scoutingabteilung


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Scoutingabteilung

Beitragvon Aladyn » Di 21. Mai 2019, 07:30

Der Steiger hat geschrieben: Auch wenn es schwer fällt, einen Zeitpunkt zu benennen, ab wann dieser Trend spürbar begann, er ist da und bis jetzt kann er nicht aufgehalten werden. Und das ist aus unserer Sicht bedauerlich, denn auch wenn wir vor knapp 30 Jahren mal 2. Liga gespielt haben, die Zeiten als nationaler Top-Club liegen deutlich weniger lang zurück.


Und ich finde, dass du da viel zu schwarz siehst. Es ist noch so viel ungewiss (Entwicklung einzelner Spieler, Entwicklung der Konkurrenz etc.), der Trend KANN aufgehalten werden, und ich bin überzeugt, dass das auch der Fall sein wird, schließlich werden Wagner, Schneider und unser Team gut dafür bezahlt, das zu verwirklichen.
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: Scoutingabteilung

Beitragvon 21 » Di 21. Mai 2019, 08:20

Aladyn hat geschrieben: Es ist noch so viel ungewiss (Entwicklung einzelner Spieler, Entwicklung der Konkurrenz etc.), der Trend KANN aufgehalten werden, und ich bin überzeugt, dass das auch der Fall sein wird, schließlich werden Wagner, Schneider und unser Team gut dafür bezahlt, das zu verwirklichen.

Naja an der Bezahlung wirds bei den Vorgängern auch nicht gehapert haben.
Ich denke auch das der Trend schon deutlich erkennbar ist. Das dieser Trend aufgehalten werden kann, gilt es erst zu beweisen. Im Moment muss man die Schlußplatzierten der abgelaufenen Saison für die neue Spielzeit ersteinmal den Abstiegskandidaten zurechnen. Auf Schalke trifft das insofern zu, als dass die letzte Saison eine Leerlaufsaison war. Im Derby war es unser Glück, dass wir unsere Nerven besser im Griff hatten als Dortmund - abseits vom Spielfortune.
bwg
21

Re: Scoutingabteilung

Beitragvon s04ever » Di 21. Mai 2019, 08:34

Der Steiger hat geschrieben:Nun ja, in der Zeit von 2001 bis 2016 haben wir uns mit einer Ausnahme jedes Jahr fürs internationale Geschäft qualifiziert und haben dreimal den DFB-Pokal gewonnen. In der zweiten Hälfte des letzten Jahrzehnts nahm man uns - nicht ganz zu unrecht - als zweite Kraft hinter den Bayern wahr. Leider haben wir es aus unterschiedlichen Gründen versäumt in dieser Zeit auch mal den ganz großen Wurf zu machen und den Meistertitel zu erringen, Chancen gab es genug.
Seit einigen Jahren geht es nun recht konsequent sportlich abwärts: zunächst keine CL mehr, später nicht mal mehr EL, zwischendurch der Ausreißer mit der Vizemeisterschaft, nun plötzlich Abstiegskampf. Auch wenn es schwer fällt, einen Zeitpunkt zu benennen, ab wann dieser Trend spürbar begann, er ist da und bis jetzt kann er nicht aufgehalten werden. Und das ist aus unserer Sicht bedauerlich, denn auch wenn wir vor knapp 30 Jahren mal 2. Liga gespielt haben, die Zeiten als nationaler Top-Club liegen deutlich weniger lang zurück.


Der von dir genannte Zeitraum enthält den Heldt Zeitraum und es wird gerne so getan als sei das der Niedergang gewesen, so war es aber nicht. Ich erkenne auch jetzt keinen Niedergang. Der Abstieg wurde verhindert und die Karten neu gemischt. Warum sollte die neue Aufgabenteilung nicht greifen? Ich sehe Schalke nun nicht als dauerhaften Abstiegskandidaten. Noch lassen sich die Fehler korrigieren. Machen wir uns nichts vor, wir sind nicht die 2. Kraft und waren es auch nicht. Wir könnten zu den Top 5 gehören aber Ausreißer wird es immer mal geben. Die Fehler in der Kaderplanung waren leicht zu erkennen, gefühlt 12 Mittelfeldspieler die fast nie auf ihren gelernten Positionen spielen durften und kaum echte Verteidiger. Nun waren unsere Probleme auch vorm gegnerischen Tor, dass war so nicht zu erwarten. Etwas mehr Gefährlichkeit hätte doch jeder von Burgstaller und Embolo erwartet. Hinzu auch Keiner für gefährliche Standards/Fernschüsse, da konnten unsere Gegner drauf aufbauen. Ich kann und will mir nicht vorstellen, dass diese Fehler nun gleich wiederholt werden. Ich habe bei den Verpflichtungen von Heidel nicht schlecht gestaunt, als immer wieder Leute für schon doppelt besetzte Positionen geholt wurden obwohl wir kaum Verteidiger hatten. Dabei ist es bekannt, dass da Spieler mal gesperrt werden oder sich verletzen.

Re: Scoutingabteilung

Beitragvon hannover1958 » Di 21. Mai 2019, 11:39

in den letzten Jahren ist aber auch Konkurrenz durch die Produkte RB, VW, SAP usw erwachsen, die sich ruhig mal eine Auszeit nehmen können ohne dass es an die Substanz geht.

Re: Scoutingabteilung

Beitragvon matze04 » Di 21. Mai 2019, 11:44

Um mal zum Kernthema zurückzukommen:

Bild (plus) nennt heute die Scouting-Abteilung unter Heidel "ein einziges Blendwerk", was die anderen Bosse (zu) lange nicht durchschaut hätten. Reschke könne auf nichts zurückgreifen und müsste die "Such-Systeme" jetzt erst wieder hochfahren.

Das deckt sich mit Schneiders Aussage, dass es (u.a.) in dieser Abteilung nicht nur auf der Führungsebene einen Umbruch geben müsste.

https://www.bild.de/bild-plus/sport/fus ... .bild.html

Re: Scoutingabteilung

Beitragvon Der Steiger » Di 21. Mai 2019, 13:32

Ich beschrieb den Zustand bzw die Entwicklung in den vergangenen gut 15 Jahren. Natürlich KANN der Turnaround sofort bzw mit der neuen Saison eingeleitet werden, es wäre auch gut, wenn dies gelänge. Bislang aber ging es seit ca. 2012/13 mit dem Ausreißer 2017/18 stetig nach unten. Was im Übrigen Heldt in der Verantwortung belässt.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Scoutingabteilung

Beitragvon Der Jörch B. » Di 21. Mai 2019, 16:55

Aladyn hat geschrieben:
Ach Quark... als wären wir vor Heldt immer Meisterschaftskandidat gewesen! Ich trauer ihm auch nicht hinterher, tut aber bitte nicht so, als hätte er sich ins gemachte Nest gesetzt und dann alles versaubeutelt. SOOOOO doll war es vor ihm nämlich auch nicht.


Ich habe nie behauptet, dass er sich ins gemachte Nest gesetzt hat. Er hat es aber auch nicht geschafft in 5 Jahren Amtszeit uns nachhaltig oben zu etablieren. Wir hatten immer mehr zu kämpfen europäisch zu spielen. Wenn man das mal mit den Nachbarn vergleicht, ist das schon ein deutlicher Unterschied.

Re: Scoutingabteilung

Beitragvon Lokonda » Di 21. Mai 2019, 17:15

Bist du einer der 3-5 Topclubs in Deutschland, willst aber Jahr für Jahr entwicklungmäßig. und daraus resultierend in der Folge tabellarisch - ins Mittelmaß versinken, musst du nur Horst Heldt holen.
Das ist der Garant dafür, dass es klappen wird.

Re: Scoutingabteilung

Beitragvon ErwinK » Di 21. Mai 2019, 19:07

Lokonda hat geschrieben:Bist du einer der 3-5 Topclubs in Deutschland, willst aber Jahr für Jahr entwicklungmäßig. und daraus resultierend in der Folge tabellarisch - ins Mittelmaß versinken, musst du nur Horst Heldt holen.
Das ist der Garant dafür, dass es klappen wird.

Jahr 1 von HH: Platz 14., Pokalsieger und HH verpflichtet Rangnick
Jahr 2 von HH: Platz 3., CL-Teilnahme und Huntelaar wird Torschützenkönig
Jahr 3 von HH: Platz 4 und CL-Teilnahme
Jahr 4 von HH: Platz 3., CL-Teilnahme, erfolgreichste Rückrunde trotz großer Verletzungsprobleme
Jahr 5 von HH: Platz 6. und EL-Teilnahme
Jahr 6 von HH: Platz 5 und EL-Teilnahme

Was für eine gruselige Bilanz, HH sollte sich schämen.
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen. von Evelyn Beatrice Hall (1868-1956)

Re: Scoutingabteilung

Beitragvon Blauer Engel 04 » Di 21. Mai 2019, 19:12

ErwinK hat geschrieben:
Lokonda hat geschrieben:Bist du einer der 3-5 Topclubs in Deutschland, willst aber Jahr für Jahr entwicklungmäßig. und daraus resultierend in der Folge tabellarisch - ins Mittelmaß versinken, musst du nur Horst Heldt holen.
Das ist der Garant dafür, dass es klappen wird.

Jahr 1 von HH: Platz 14., Pokalsieger und HH verpflichtet Rangnick
Jahr 2 von HH: Platz 3., CL-Teilnahme und Huntelaar wird Torschützenkönig
Jahr 3 von HH: Platz 4 und CL-Teilnahme
Jahr 4 von HH: Platz 3., CL-Teilnahme, erfolgreichste Rückrunde trotz großer Verletzungsprobleme
Jahr 5 von HH: Platz 6. und EL-Teilnahme
Jahr 6 von HH: Platz 5 und EL-Teilnahme

Was für eine gruselige Bilanz, HH sollte sich schämen.

Schöne Aufstellung, du hast aber die verschlissenen Trainer nicht aufgeführt.
Ein Leben lang