Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab



Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab

Beitragvon westline/pr » Do 21. Mär 2019, 01:11

Neu bei uns:

Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab

In der 2. Liga könnte es schon in der nächsten Saison den Videobeweis geben. Klubvertreter treffen sich am Donnerstag zur Abstimmung.

Mehr: https://www.westline.de/fussball/vfl-bo ... gumente-ab
Fragen oder Anregungen? Schreibt eine Mail an philipp.rentsch@westline.de

Re: Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab

Beitragvon peschelserben » Do 21. Mär 2019, 08:27

Wenn man dieses ganze "wir wollen anders und unmodern sein" ernst nimmt, kann es eigentlich nur ein nein zum Videobeweis von Seite des VfL geben. Daran kann man sich dann schonmal messen lassen, was solche Aussagen betrifft.

Ich bin persönlich nicht dagegen.

Re: Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab

Beitragvon Mr.Hahn » Do 21. Mär 2019, 11:51

Hoffentlich stimmt die 2. Liga mehrheitlich dagegen. Die Hoffnung ist allerdings eher gering. Wenn man so die Artikel liest, scheinen fast alle dem positiv gegenüberzustehen. Auch Ingolstadt, die damit u.U. trotzdem nichts am Hut haben werden...

Die 1. Liga zeigt ja, dass die Geschichte nicht stimmig ist.
Genau wie vorher Diskussionen um Diskussionen. Situationen die bei Spiel A so bewertet werden, haben dann bei Spiel B zwei Spieltage später zu einer anderen Entscheidung geführt. Mal greift der Keller ein(wenn nicht nötig), dann obwohl es nötig ist, wieder nicht. Soll mir keiner erzählen, das so insgesamt irgendwas fairer geworden ist.

Für den Fan selbst: Früher reichte ein Blick zum Linienrichter um zu wissen, ob Tor oder evtl. doch nicht. Jetzt muss bei jedem Treffer erstmal abgewartet werden, ob nicht plötzlich doch das Zeichen für den Videobeweis aufleuchtet. Falls ja, gefühlt 3 Stunden warten, bis sich der Schiri die Szene angeschaut und entsprechend bewertet hat.

Re: Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab

Beitragvon Blauer Jan » Do 21. Mär 2019, 12:09

Aber man fragt sich doch, wieso das im Eishockey locker klappt.
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist (David Ben-Gurion): Per Aspera Ad Astra

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

Re: Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab

Beitragvon peschelserben » Do 21. Mär 2019, 13:48

Blauer Jan hat geschrieben:Aber man fragt sich doch, wieso das im Eishockey locker klappt.



welche Sportart? Ach Eishockey. Das ist das mit dem Puck ne? :). Weil Fußball kein Hockey ist und da in Deutschland kaum jemand drüber spricht. Da wird es bestimmt auch Fehletnscheidungen geben. Bekommt nur keiner mit.

Videobeweis im Eishockey seit 2000. Können wir dann also mal in 17 Jahren drüber sprechen, wie es um den Videobeweis im Fußball steht.

"Der Videobeweis hat bei internationalen Turnieren und in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) schon lange Tradition. Eingeführt wurde er hierzulande in den Play-offs zur Saison 1999/2000. Das technische Hilfsmittel wird allerdings nur eingesetzt, um zu ermitteln, ob ein Tor regelkonform erzielt wurde oder nicht. Dafür stehen den Schiedsrichtern viele verschiedene Kameraperspektiven zur Verfügung, bei besonders heiklen Szenen kann die Entscheidungsfindung schon einmal mehrere Minuten dauern. Anders als im Fußball sind die Zuschauer an den Videobeweis gewöhnt. Zumal klar festgelegt ist, wann er bemüht wird. Diskussionen gibt es aber auch deshalb kaum, zumal Fehler die Ausnahme sind.

Der Videobeweis kann allerdings nur bei einer Spielunterbrechung angestrengt werden. Das kann dazu führen, dass eine Nichttorentscheidung erst Minuten später korrigiert wird – beispielsweise weil ein Puck nicht die äußere Latte, sondern das Gestänge im Tor getroffen hat und von dort zurück ins Feld gesprungen ist. Dann muss auch die komplette Spielzeit nachgeholt werden, die seit dem Treffer vergangen ist. Alles, was zwischenzeitlich geschehen ist – und sei es ein weiteres Tor – wird gegenstandslos."

Re: Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab

Beitragvon Der Fürstenberger » Do 21. Mär 2019, 14:56

Es ist durch, ab kommende Saison auch Vidiobeweis in Liga 2

Re: Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab

Beitragvon Mr.Hahn » Do 21. Mär 2019, 15:04

Sehr bedauerlich, aber leider leider zu erwarten gewesen.

Dann will ich von den Zweitligisten aber keine Klagen hören, wenn es genau so ein "Gewürge" wie eine Liga höher gibt.

Komischerweise wurde sich vor ein paar Jahren noch gegen den Videobeweis ausgesprochen. Was hat die Meinung geändert?! Der tolle Erfolg der Geschichte?! :lol:
Sicherlich wäre das alles kein Problem, wenn die Sache in Liga 1 überwiegend rund funktionieren würde. Aber doch bitte nicht so.
Zuletzt geändert von Mr.Hahn am Do 21. Mär 2019, 16:12, insgesamt 6-mal geändert.

Re: Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab

Beitragvon 1848eV » Do 21. Mär 2019, 15:22

Torlinientechnik übrigens auch.

Re: Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab

Beitragvon PeddaMadsen » Do 21. Mär 2019, 16:22

Ich kann nicht verstehen, wie man gegen den Videobeweis sein kann. Er macht den Fußball gerechter. In den allerseltensten Fällen ist es doch so, dass aus einer richtigen Entscheidung durch Einfluss des Videobeweises eine falsche gemacht wird und meistens nur dann, wenn es um ein Handspiel geht - wie etwa zuletzt bei Paris gegen ManU. Ansonsten wird eine Fehlentscheidung korrigiert oder nicht. Wenn eine Fehlentscheidung nicht korrigiert wird, dann kann das Ergebnis aber nicht falscher sein als vorher. Man kann durch den Videobeweis also nur einen positiven Effekt haben.

8 von 10 Entscheidungen durch den Videobeweis sind völlig in Ordnung. Die beiden anderen Entscheidungen bestimmen das Bild in der Öffentlichkeit und verzerren die Wahrnehmung.

Abseits ist Abseits, Tor ist Tor - hier liegt die Trefferquote nahe 100 Prozent und allein das macht schon viel aus. Natürlich gibt es bei anderen Entscheidungen Optimierungsbedarf, vor allem muss eine einheitliche Linie gefunden werden. Aber: Gut Ding will Weile haben.

Re: Abstimmung über Videobeweis: VfL wägt Argumente ab

Beitragvon Mr.Hahn » Do 21. Mär 2019, 16:25

Das Kind ist jetzt ohnehin in den Brunnen gefallen.
Schauen wir mal was der Kram eine Liga tiefer so bringt. Vielleicht werde ich ja positiv überrascht(wie bei der WM).