Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern



Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern

Beitragvon westline/pr » So 17. Feb 2019, 19:21

Neu bei uns:

VfL-Kommentar: Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern

Der VfL Bochum steckt in einer Leistungs- und Ergebniskrise. Kritik ist notwendig, sollte aber auch Substanz haben. Ein Kommentar.

Mehr: https://www.westline.de/fussball/vfl-bo ... schuettern
Fragen oder Anregungen? Schreibt eine Mail an philipp.rentsch@westline.de

Re: Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern

Beitragvon wersonst1848 » So 17. Feb 2019, 19:44

Drei Spiele dürfen das Vertauen nicht erschüttern?

Bei den meisten Kritikern hier reicht schon ein Spiel aus...

Re: Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern

Beitragvon HansDampf » So 17. Feb 2019, 20:21

Ach, wenn es doch nur drei Spiele wären. Aber leider ist das schon so seit Jahren. Und seit Jahren gibt es nur Schönrednerei.
Zuletzt geändert von HansDampf am So 17. Feb 2019, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.
--------------------------------------
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
(Otto von Bismarck, Staatsmann).

Re: Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern

Beitragvon BOausDO » So 17. Feb 2019, 20:22

Kann dem Kommentar hier nicht folgen. Der Mannschaft schien der gute Zusammenhalt und die Chance auf eine Saison im oberen Tabellendrittel ziemlich egal zu sein. Ich erwarte weder Platz 3, noch das Sandhausen, Paderborn, oder Ingolstadt vom Platz gefegt werden. Ich erwarte aber die Leistung, die die Mannschaft nachweislich zu bringen in der Lage ist (vermutlich hätte es dann auch für ein paar Punkte in den letzten 3 Spielen gereicht). Ich empfinde es als Tritt in den Arsch, wenn die Spieler so unmotiviert auftreten und mir dadurch zeigen, dass ihnen gute Platzierungen und die Stimmungslage beim VfL offenbar scheissegal sind. Was auch immer in der kurzen Winterpause passiert ist, es gibt Rätsel auf.

Re: Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern

Beitragvon Block A. » So 17. Feb 2019, 20:24

3 Spiele sind eine verkürzte Sichtweise! Dieser Kader taumelte letzte Saison bereits in Richtung Liga 3 und wurde kurzfristig von Dutt stabilisiert. Nachdem dies geklappt hatte, fielen einige der Herren wieder in den Normalmodus und verloren die Endspiele um die Fernsehgelder. Direkt zum Start in die aktuelle Spielzeit legte man in Flensburg nach. Der weitere Verlauf der Spielzeit zeigte wenig Konstanz und jetzt stehen 3 Niederlagen in Folge zu Buche!

Also nichts mit 3 Spielen, sondern Konstanz des Versagens, besonders in wichtigen Spielen.

Re: Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern

Beitragvon Olaf1848 » So 17. Feb 2019, 20:33

3 Spiele ? Wollt ihr hier wieder alles schönreden ?

Re: Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern

Beitragvon Mr.Hahn » So 17. Feb 2019, 20:41

Hoogland hat es gestern sinngemäß gesagt: Man ist dabei, sich das in der Hinrunde erarbeitete, wieder umzuwerfen.
Natürlich braucht es keine Beleidigungen und Kritik soll sachlich bleiben. Aber leider ist es momentan wieder so, dass die Truppe nach zwei-drei Schritten vorwärts, nun wieder vier zurück macht. So bleibt man dann doch eher wieder stehen.

Re: Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern

Beitragvon Bofan53 » So 17. Feb 2019, 21:48

BOausDO hat geschrieben:Kann dem Kommentar hier nicht folgen. Der Mannschaft schien der gute Zusammenhalt und die Chance auf eine Saison im oberen Tabellendrittel ziemlich egal zu sein. Ich erwarte weder Platz 3, noch das Sandhausen, Paderborn, oder Ingolstadt vom Platz gefegt werden. Ich erwarte aber die Leistung, die die Mannschaft nachweislich zu bringen in der Lage ist (vermutlich hätte es dann auch für ein paar Punkte in den letzten 3 Spielen gereicht). Ich empfinde es als Tritt in den Arsch, wenn die Spieler so unmotiviert auftreten und mir dadurch zeigen, dass ihnen gute Platzierungen und die Stimmungslage beim VfL offenbar scheissegal sind. Was auch immer in der kurzen Winterpause passiert ist, es gibt Rätsel auf.




100 % Zustimmung

Re: Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern

Beitragvon siegesmut » So 17. Feb 2019, 23:15

Wer sagt uns wann wir erschüttert und wann das
Vertrauen in Führung und Leistung abhanden kommen darf?
Wersonst..?
1x reicht ..?

Mehr noch ist es bezeichnend für die Arroganz mancher Veinsmeier mit blauweisser Brille, den Fans ihre inviduelle Betroffenheit vorschreiben zu wollen.
Wie gehört, haben alt gestandene Fans diese Gefühlsllage schon
zigmal durchgemacht, ohne diesem Tollhaus zu entgehen.
Und jetzt dürfen diese VfL-Paladine nichts infrage stellen ?
Diese angepassten Jasager sind der Untergang jeder Vereinstruktur.

Re: Drei Spiele dürfen das Vertrauen nicht erschüttern

Beitragvon VfL-Hesse » Mo 18. Feb 2019, 06:09

BOausDO hat geschrieben:Kann dem Kommentar hier nicht folgen. Der Mannschaft schien der gute Zusammenhalt und die Chance auf eine Saison im oberen Tabellendrittel ziemlich egal zu sein. Ich erwarte weder Platz 3, noch das Sandhausen, Paderborn, oder Ingolstadt vom Platz gefegt werden. Ich erwarte aber die Leistung, die die Mannschaft nachweislich zu bringen in der Lage ist (vermutlich hätte es dann auch für ein paar Punkte in den letzten 3 Spielen gereicht). Ich empfinde es als Tritt in den Arsch, wenn die Spieler so unmotiviert auftreten und mir dadurch zeigen, dass ihnen gute Platzierungen und die Stimmungslage beim VfL offenbar scheissegal sind. Was auch immer in der kurzen Winterpause passiert ist, es gibt Rätsel auf.


1848% Zustimmung
Chong Tese: "Ja, unsere Fans gehen streng mit der Mannschaft um. Aber Strenge ist auch Liebe."