22. Spieltag: FC Schalke 04 - SC Freiburg


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: 22. Spieltag: FC Schalke 04 - SC Freiburg

Beitragvon BlaueElise » So 17. Feb 2019, 19:40

Ralle04 hat geschrieben:Von den 4 Roten war das heute die erste, die man wirklich uneingeschränkt vertreten konnte. Die von Nastasic im ersten Spiel war ein Skandal, die von Kono nicht zwingend, die von Nübel umstritten (es waren noch 2 Verteidiger in der Nähe, Gelb wäre da auch keine Fehlentscheidung gewesen) und schon ist das Bild von ach so unfair Schalke wieder ein Anderes.

btw.: In der Rangliste der gelben Karten sind wir auch vorne dran.

Die sechs Elfmeter muss man auch nicht alle geben. Wo ständen wir ohne die fünf Elfmetertore?

BwG
BlaueElise

Re: 22. Spieltag: FC Schalke 04 - SC Freiburg

Beitragvon Ralle04 » So 17. Feb 2019, 19:56

Dafür haben wir auch 11er nicht bekommen, die welche waren. Wo ständen wir mit diesen 11ern?

Re: 22. Spieltag: FC Schalke 04 - SC Freiburg

Beitragvon Badener » So 17. Feb 2019, 20:30

Freiburg hat in den letzten 4 Spielen 12 Tore kassiert, also 3 pro Spiel. Wir haben es noch nicht einmal geschafft, 2 Torchancen herauszuspielen. Das sagt doch alles über unsere OffensivQualität.

Re: 22. Spieltag: FC Schalke 04 - SC Freiburg

Beitragvon Viererkette » So 17. Feb 2019, 21:20

Man kann es drehen und wenden, wie man will. Man kann über Schiris reden, über nicht gegebene rote Karten, über verletzte, über schlechtes Wetter oder über schlechtes Karma.

Aber eins ist doch klar: wir haben 23 Punkte nach 22 Spielen, das sind 1,045 Punkte pro Spiel! Wir haben 25 Tore, das sind 1,136 Tore pro Spiel - zum Glück bekommen wir auch nur 32 Tore, was aber wiederum mit unserem grottigen Fußball zu tun hat. Und wir stehen auf dem 14. Platz. Nur 4 Mannschaften sind schlechter, gemessen an den Punkten und nur vier Mannschaften haben weniger Tore erzielt. Wir haben 150 Mio Euro für Spieler in den letzten Jahren ausgegeben und wir haben wie vielte Budget der Liga?

Vielleicht sollten wir mal aufhören, die Schuld dafür bei anderen oder dem Schicksal zu suchen und anfangen zu diskutieren, was man besser machen kann. Ich will auch nicht wieder alles umschmeißen aber diskutieren muss man alles: Spieler, Trainer, Manager und vakante Positionen.
„Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.“ ―Charles Bukowski

Re: 22. Spieltag: FC Schalke 04 - SC Freiburg

Beitragvon IM Friseur » Mo 18. Feb 2019, 08:49

Viererkette hat geschrieben:Ich will auch nicht wieder alles umschmeißen aber diskutieren muss man alles: Spieler, Trainer, Manager und vakante Positionen.


Willst du nicht? Wozu dann diskutieren?

Gibt es irgendeinen Stein in unserem Verein, der in den letzten Jahren nicht ständig umgedreht wurde? Eigentlich nur einen, der aber regelmäßig wiedergewählt wird. Selbst Schuld, zeigt aber auch, dass sich hier nur aufplustert, wer eh keine Stimme zu vergeben hat.

Ansonsten war von starken Machern über narzisstische Anfänger bis zu vielversprechenden Talenten, von Egomanen bis hin zu Partylöwen alles am Ruder. Gebracht hat es nur 7 Millionen Neuanfänge und einen Aderlass an Qualitätsspielern, die alle keinen Bock mehr auf diese Verhältnisse hatten.

Gute Idee, jetzt wieder alles in Frage zu stellen. Manchmal muss man eine Delle auch einfach mal aushalten. Ja, ist ne Scheißsaison. War so nicht zu erwarten. In zwei Wochen ist wie immer im Achtelfinale der CL Schluss, das wir aber immerhin erreicht haben. Mehr ist für einen Club unserer Größe in diesem Wettbewerb nicht drin, da ist die gläserne Decke. Das Maximale mitgenommen und fertig.

Bleibt der Pokal, bei dem es erstmal keinen Grund gibt, das pessimistisch zu betrachten. Heimspiel, schlagbarer Gegner. Wenn es klappt, muss man dann mal weiter sehen.

Nein, mir gefällt unser Fußball auch nicht und ich wünsche mir auch, dass Tedesco einen offensiven Dreh findet. Aber wir spielen auch jede Woche mit Kötteln in der Hose, weil wir unbedingt punkten müssen.

Ich bin ein entschiedener Gegner davon, jetzt wieder die Mistgabeln zu wetzen und die Scheiterhaufen anzuzünden. Aber scheinbar ist das ja alles, was unseren "Fans" so einfällt. Sonst würde es nicht in so schöner Regelmäßigkeit hier auftauchen.

Re: 22. Spieltag: FC Schalke 04 - SC Freiburg

Beitragvon tottitom » Mo 18. Feb 2019, 09:29

Sorry Friseur, aber welches von den Problemen im sportlichen Bereich hat den nun C.T. zu verantworten? Hierfür sind alleine (!) Manager und Trainer verantwortlich! Wir spielen - nicht nur in dieser Saison - einen Rumpelfußball oder, wie es heute in unserem Sportteil fettgedruckt zu lesen war " Grusel-Fußball". C.T. ist da nicht am Spielfeldrand und muß (seine) Spieler, bei eigenem Einwurf in des Gegners Hälfte, wild gestikulierend nach vorne beordern. Er ist auch "nur" Vorsitzender des AR und hat ja nun tatsächlich auch sein versprochenes Schweigen "gelebt". Aber m. E.lenken solche Diskussionen ja nur vom tatsächlichen Dilemma ab. Nein, ich glaube nicht an eine sportliche Wende mit diesen Protagonisten. Unter sportlich verstehe ich nicht nur den Erfolg, sondern auch das, was ich von einem hochdotiertem Team erwarte: ansehnlichen Fußball. Sonst kann ich mir - und das tue ich jetzt auch schon länger - Amateurfußballspiele anschauen! Da ist dann auch schon mal Rumpelfußball zu erwarten und die Enttäuschung ziemlich gering! Was aber ein "Anspruchsteam" wie unseres an Leistung zeigt, läst uns auf Augenhöhe mit Mannschaften wie Düsseldorf, Mainz oder Freiburg sein! Wenn mir einer sagt "damit bin ich zufrieden" dann ist das seine Meinung und ist für ihn ok. Wenn aber jemand sagt "ich find´s scheiße und will, dass sich etwas verändert" ist das seine Meinung und für ihn auch ok! Für die sportliche Philosophie sind Sportvorstand und Trainer gemeinsam verantwortlich und Verantwortung heißt auch "die Konsequenzen tragen". Wenn diese Konsequenz Trennung bedeutet, so ist das nun einmal der Lauf der Dinge, aber auch keine Garantie auf Besserung! Fußball ist und bleibt ein Tagesgeschäft und Glück ist auch ein nicht unwesentlicher Faktor. So viel Glück wie in der vergangenen Saison ist uns nun nicht beschieden aber wollen wir nun ernsthaft hoffen, dass dieses Glück zurück kommt!? Wenn wir unser eigenes Geld nun auf die sportliche Leitung setzen müßten, würden wir das tatsächlich tun? Ich habe jedenfalls kein Vertrauen in unsere sportliche Leitung und denke, dass sich da gravierendes verändern muß! Ob das dann erfolgreich sein wird? Mehr als daran glauben und darauf hoffen kann ich auch nicht!
Kein Kölsch für Nazis! Der nächste Tanz ist wieder mit Musik!
some people get by with a little understanding
some people get by with a whole lot more .......
(the sisters of mercy)

Re: 22. Spieltag: FC Schalke 04 - SC Freiburg

Beitragvon Frahe04 » Mo 18. Feb 2019, 10:06

Badener hat geschrieben:Freiburg hat in den letzten 4 Spielen 12 Tore kassiert, also 3 pro Spiel. Wir haben es noch nicht einmal geschafft, 2 Torchancen herauszuspielen. Das sagt doch alles über unsere OffensivQualität.


So isset! Zumal aus dem Mittelfeld auch nichts Kreatives kommt und Tempo mittlerweile wohl ein Fremdwort auf Schalke geworden ist
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: 22. Spieltag: FC Schalke 04 - SC Freiburg

Beitragvon Blaubär » Mo 18. Feb 2019, 10:08

@tottitom: Sehr guter Beitrag!

Re: 22. Spieltag: FC Schalke 04 - SC Freiburg

Beitragvon Rogerg » Mo 18. Feb 2019, 10:52

@ Tottitom
Vollkommen richtig ! Was hat denn CT jetzt mit der Leistung der Mannschaft zu tun.
Im AR sitzt auch noch Hub St.. Ist doch eigens gewählt worden für sportlich Kompetenz.
Unsere Probleme liegen im Trainerstab. CH hat doch DT alle Wünsche erfüllt. Warum werden die Spieler bei uns ständig schlechter ? Nur die Spieler der Abwehr bringen durchweg solide Leistungen. Und warum : weil sie immer mehr oder weniger auf der gleichen Position spielen. Alle Anderen werden hin und her geschoben. Woher soll dann die Leistungen kommen.

Re: 22. Spieltag: FC Schalke 04 - SC Freiburg

Beitragvon Sinner » Mo 18. Feb 2019, 11:38

Beispiel Leverkusen - unter Herrlich zwischen Himmel und Hölle und immer nur knapp vor uns, teilweise punktgleich. Bosz? Haben wir gelacht und jetzt lacht niemand mehr. Die Mannschaft ist nicht wieder zu erkennen und die Art Fussball zu spielen und das Selbstvertrauen schon mal gar nicht. Einziger Vorteil, Völler hatte schon die letzten 2 Jahre einen Plan welche Spieler sie wollten.....