Spiele des Grauens


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Spiele des Grauens

Beitragvon Oppa Pritschikowski » Mi 23. Jan 2019, 12:41

Die Auswärtsfahrten nach Solingen haben auch immer schlechte Laune gemacht.
-----------------------------------------------------------------------------
In meinem Herzen flattert leise,
ein blau und weißes Fähnelein...

Re: Spiele des Grauens

Beitragvon guzzi » Mi 23. Jan 2019, 12:52

Wäre es nicht einfacher, die Nicht-Spiele-des-Grauens aufzuzählen?

Re: Spiele des Grauens

Beitragvon Bidi » Mi 23. Jan 2019, 12:56

Ich hätte sogar zwei aus dieser Saison zu bieten. Das Pokalspiel in Köln war für mich eine einzige Katastrophe, trotz des am Ende glücklichen Sieges nach 11er-Schießen. Schlechter kann man nicht Fußball spielen - dachte ich.

Aber dann kam noch die CL-Partie in Porto. Was ein Alptraum! :shock:
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Spiele des Grauens

Beitragvon Funkey » Mi 23. Jan 2019, 13:11

2. Liga, 89/90, letztes Heimspiel der Saison gegen Freiburg, Endstand 2:1

Zwar gewonnen aber das war der langweiligste und schlechteste Kick ever. Die Saison war gelaufen. 5. Platz. Der Kick hat auch nur 5.200 Zuschauer gelockt. Die geringste Kulisse im Parkstadion, an die ich mich erinnern kann.

Re: Spiele des Grauens

Beitragvon RoyalBlue » Mi 23. Jan 2019, 13:36

Schalke gegen Bielefeld 0-1, 1971. Ein gruseliger Aprilkick. Fischer hätte an dem Tag keinen Möbelwagen getroffen. Und Sobieray hatte jede Orientierung verloren. Ok, Nigbur war nicht dabei. Trotzdem. Burdenski hat super gehalten.
Man hätte meinen können, da wäre wat nicht in Ordnung gewesen...
Zuletzt geändert von RoyalBlue am Mi 23. Jan 2019, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Spiele des Grauens

Beitragvon s04ever » Mi 23. Jan 2019, 14:29

Wir hatten einfach nur einen schlechten Tag und hinterher wurde behauptet, einige Spieler hätten sich kaufen lassen. Die größte Frechheit überhaupt. Da hat man gesehen wie alle gegen Schalke sind. Später hat man Geständnisse abgepresst. Eine ganz üble Verschwörung.

Re: Spiele des Grauens

Beitragvon Aladyn » Mi 23. Jan 2019, 14:44

Ich hatte nicht viele schlechte Spiele. Das schlimmste war wohl das 0:1 gegen Preußen Münster, Torschütze Uli Gäher. DAS war mies. ;-)
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: Spiele des Grauens

Beitragvon BlaueElise » Mi 23. Jan 2019, 15:05

Der Thread hätte Chancen auf hundert Seiten, wenn man sich noch an alle Elendsspiele erinnern könnte oder wollte. Aber das menschliche Gehirn neigt ja dazu, Negatives zu verdrängen, um es besser verarbeiten zu können.

Eine Flop 50 Rangliste (von 1971 bis heute) wäre bei mir sonst locker drin!

BwG
BlaueElise

Re: Spiele des Grauens

Beitragvon Der Steiger » Mi 23. Jan 2019, 15:30

Also ich hätte da gleich zwei Derbys zu bieten.
Einmal, klar, das 0:2 2007. Nachdem wochenlang von unserer Seite eine dicke Lippe riskiert wurde (Asa: "Wenn wir in Dortmund Meister werden, laufe ich zu Fuß zurück nach Gelsenkirchen."), war das die totale Demütigung. Zumal unsere einen unerklärlich lustlosen Kick gezeigt hatten.
Das zweite Kack-Derby war das 3:3 zu Ruttens Zeiten. Nicht nur, dass eine 3:0-Führung verspielt wurde, wobei zumindest ein Treffer der anderen irregulär war. Vor dem Spiel kam ein Platzregen runter und die Ordner sperrten währenddessen sämtliche Eingänge am Gästeblock, wodurch sämtliche Gästefans nass bis auf die Knochen wurden. Damit nicht genug. Während des Spiels wurde mein Kumpel fast von den Zecken verprügelt (während die Polizei seelenruhig zusah), nach dem Spiel wurden wir mit Steinen beworfen. Ende von Lied ist, dass ich seither kein Derby in der verbotenen Stadt mehr in "Montur" gesehen hab.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Spiele des Grauens

Beitragvon hannover1958 » Mi 23. Jan 2019, 16:47

RoyalBlue hat geschrieben:Schalke gegen Bielefeld 0-1, 1971. Ein gruseliger Aprilkick. Fischer hätte an dem Tag keinen Möbelwagen getroffen. Und Sobieray hatte jede Orientierung verloren. Ok, Nigbur war nicht dabei. Trotzdem. Endrulat hat super gehalten.
Man hätte meinen können, da wäre wat nicht in Ordnung gewesen...



Also: super gehalten hat in dem Spiel Burdenski, der von Rüssmann nach dem Gegentor noch beschimpft wurde und im kicker die Note 1 bekam. Und Lütkebohmert traf noch vor dem 0:1 die Unterkannte der Latte des Bielefelders Tores.