Kaderplanung 2018/19



Kaderplanung 2018/19

Beitragvon Kreisklasse » Fr 16. Feb 2018, 20:38

Die Liga steht noch nicht wirklich fest. Aber inzwischen werden auch die großen Optimisten erkannt haben, dass CH uns nach diversen Transfailperioden und Wegekelaktionen einen entkernten Kader hinterlassen hat. Torwart, Innenverteidigung, DM, OM oder Sturm. Alles lückenhaft oder gar nicht vorhanden.

Okay, Gyamerah, Soarez, Sam und Kruse genügen gehobenen Zweitligaansprüchen. Stöger manchmal auch. Aber dessen Vertrag läuft aus. Hinterseer vielleich hängende Spitze neben einem echten Knipser. Ersatzspieler hätten wir auch. Der Rest mit Blick auf einen Stamm ist Schweigen oder geliehen.

Man kann also gar nicht früh genug anfangen mit der Kaderplanung. Dazu gehört sehr zeitnah die Erweckung des Scoutings.
Durch leidenschaftlichen, ehrlichen und erlebnisreichen Fußball
vermitteln wir Freude, Faszination und Begeisterung.

Re: Kaderplanung 2018/19

Beitragvon Olaf1848 » Fr 16. Feb 2018, 20:44

Wie wäre es endlich mit einem neuen Torwartrainer ?

Greiber raus !

Re: Kaderplanung 2018/19

Beitragvon SettBlapper » Sa 17. Feb 2018, 10:14

Kreisklasse hat geschrieben:Man kann also gar nicht früh genug anfangen mit der Kaderplanung. Dazu gehört sehr zeitnah die Erweckung des Scoutings.


Und das Ergebnis kannste dann in 4 Monaten wieder in die Tonne kloppen. Eigentlich muss es ja heissen, die zwei Ergebnisse. Der letzte Satz ist zeitlos und daher stets wahr.

Re: Kaderplanung 2018/19

Beitragvon HansDampf » Sa 17. Feb 2018, 12:08

Momentan haben wir einen Kader von Egoisten, Söldnern, Bemühten und Nichtskönnern. Einige davon sind unverständlicherweise mit langfristigen Verträgen ausgestattet worden, welche glücklicherweise nicht für die dritte Liga gelten sollten. Der Verein bzw. das Geschäftsmodell VfL muss sich ganz neu erfinden. Dazu gehört ganz klar ein neuer AR und neuer Spielerkader. Der neue Kader muss dabei diesmal wirklich aufstiegsreif sein.
--------------------------------------
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
(Otto von Bismarck, Staatsmann).

Re: Kaderplanung 2018/19

Beitragvon Pottkind » Sa 17. Feb 2018, 12:18

HansDampf hat geschrieben:Momentan haben wir einen Kader von Egoisten, Söldnern, Bemühten und Nichtskönnern. Einige davon sind unverständlicherweise mit langfristigen Verträgen ausgestattet worden, welche glücklicherweise nicht für die dritte Liga gelten sollten. Der Verein bzw. das Geschäftsmodell VfL muss sich ganz neu erfinden. Dazu gehört ganz klar ein neuer AR und neuer Spielerkader. Der neue Kader muss dabei diesmal wirklich aufstiegsreif sein.


Woher soll das Geld kommen bei den Altlasten auf der Gehaltsliste?

Die nächste Saison kann nur eine Zwischensaison sein mit dem Fokus auf Automatismen und Spielerentwicklung.

Re: Kaderplanung 2018/19

Beitragvon Anne_Castroper » Sa 17. Feb 2018, 13:11

Ich finds sehr schwer, aktuell überhaupt einen Gedanken an Kaderplanung zu verschwenden, wo wir mit einem Bein über dem Abgrund baumeln. Aber man muss natürlich schon mal irgendwie anfangen. Nach Möglichkeit aber zweigleisig schauen. Keine leichte Aufgabe für Sesi.
07. Februar 2018. Eine neue Hoffnung.

Re: Kaderplanung 2018/19

Beitragvon Mr.Hahn » Sa 17. Feb 2018, 13:19

Pottkind hat geschrieben:Die nächste Saison kann nur eine Zwischensaison sein mit dem Fokus auf Automatismen und Spielerentwicklung.

Im Grunde ja. Die x-te Zwischensaison.
Aber erstmal den Worst Case vermeiden.

Re: Kaderplanung 2018/19

Beitragvon Block A » So 18. Feb 2018, 12:09

In welcher Liga wir auch spielen, es MÜSSEN nach 4 Jahren Stillstand Innenverteidiger her, richtige, mindestens 3.
****************************************************************
..... sind wir immer noch die Bochumer Jungen.... .

Re: Kaderplanung 2018/19

Beitragvon Eppendorfer » So 18. Feb 2018, 12:47

Das wenige Gute an der jetzigen Situation ist alleine das die ganze 2. Liga noch nicht planen kann fürs nächste Jahr Platz 1-11 kann aufsteigen -- 6 Punkte Differenz zwischen 3 und 11 ,Platz 12 -18 kämpft gegen den Abstieg-- 4 Punkte Differenz zwischen 11 und 17.
Bevor keiner weiß wo die Reise hingeht kann keine richtige Planung stattfinden also können auch unsere Stars von morgen sich noch keinen neuen Zweitligaverein suchen außer dem FC und dem HSV :D

Re: Kaderplanung 2018/19

Beitragvon Kreisklasse » So 18. Feb 2018, 13:59

Wir sind jetzt in der Zeit nach CH. Die Ausrede von der fehlenden Planungssicherheit war immer nur eine für unbegabte oder faule Sportvorstände. Ich erwarte, dass jetzt konzeptionell in Szenarien geplant wird, d.h. Spieler identifiziert und kontaktiert werden, die der VfL im Falle des Klassenerhalts haben will. Und natürlich auch entsprechende Spieler für die 3. Liga gescoutet werden. Das ist natürlich sehr aufwändig im Vergleich zum simplen Abwarten. Aber sonst droht wieder Rudis Resterampe.

Noch einmal: mit CH sollten auch seine typischen Verhaltensweisen wie langes Warten auf das Schnäppchen erschwunden sein. Weg von der SpielerhandelsGmbH zurück zum VfL, der zumindest versucht, systematisch eine Siegmannschaft aufzubauen.
Durch leidenschaftlichen, ehrlichen und erlebnisreichen Fußball
vermitteln wir Freude, Faszination und Begeisterung.