Ismaïla Sarr (19 Jahre jung)


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Ismaïla Sarr (19 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » Di 4. Jul 2017, 19:14

Bild

04.07.2017 - 11:47 Uhr

BVB jagt Senegal-Juwel

Mit starken Auftritten für den FC Metz ist Ismaïla Sarr (19) auf die Wunschzettel einiger Klubs gestürmt. Neben Marseille, Monaco, Lille und Rennes ist laut französischen Medien auch der BVB heiß auf den jungen Angreifer.

Sarr wirbelt gerne auf der linken Außenbahn, kann aber auch auf der rechten Seite eingesetzt werden. Für sein Heimatland Senegal hat er bereits sechs A-Länderspiele bestritten und ein Tor erzielt. Der 1,85 Meter große Profi hat in Metz noch einen Vertrag bis 2021, sein Marktwert liegt bei 2,5 Millionen Euro. Zuletzt gab es bereits Gerüchte über ein Interesse von RB Leipzig am Rechtsfuß.



Profil: www.transfermarkt.de/ismaila-sarr/profil/spieler/410225

Hauptposition: Linksaußen
Nebenposition: Rechtsaußen
Größe: 1,85 m
Fuß: rechts
Aktueller Marktwert: 2,50 Mio. €
Vertrag bis: 30.06.2021


Bild
Nur der BVB

Ismaïla Sarr

Beitragvon xSchwattGelbx » Di 4. Jul 2017, 19:25

04/07/2017 - 15:57

Zorc spricht über Dembélé-Zukunft – Gerüchte um neuen Flügelflitzer

Ousmane Dembélé reiht sich gemeinsam mit Julian Weigl und Shinji Kagawa in die großen Transfercoups ein, die auf das Konto von Michael Zorc gehen. Längst haben die Größen des Business die Angel ausgeworfen. Michael Zorc will aber von einem Verkauf nichts wissen – und nimmt bereits Dembélé 2.0 ins Visier.

Neuer Dembélé schon gesichtet?

Auch wenn Dembélé in der kommenden Saison die schwarz-gelben Farben tragen wird, hält die Borussia bereits die Augen nach dem nächsten Transfercoup offen. Und Zorc wurde offenbar erneut in der französischen Ligue 1 fündig. Der Senegalese Ismaïla Sarr in Diensten des FC Metz soll es dem Kaderplaner angetan haben.

Wie das französische Onlineportal ‚mercato365‘ berichtet, beobachtet der BVB den 19-jährigen Flügelspieler. Sarr war im vergangenen Jahr aus seiner senegalesischen Heimat nach Lothringen gewechselt und ohne Anlaufzeit eingeschlagen.

In seiner Debütsaison absolvierte der pfeilschnelle Offensivspieler 33 Pflichtspiele und war an insgesamt zehn Treffern direkt beteiligt. Neben dem BVB wurden bereits der OSC Lille, Olympique Marseille, die AS Monaco sowie Stade Rennes hellhörig. Letztgenannter soll den ersten Abwerbeversuch planen und 15 Millionen Euro bieten.


Qualle: www.fussballtransfers.com/bundesliga/zo ... eich_79405
Nur der BVB

Re: Ismaïla Sarr (19 Jahre jung)

Beitragvon Godfather » Di 4. Jul 2017, 21:13

Guter Junge, auf das Gerücht habe ich tatsächlich gewartet :)

Re: Ismaïla Sarr (19 Jahre jung)

Beitragvon FabioBVB » Mi 5. Jul 2017, 10:15

Wäre aber glaube ich einer zuviel.

Reus, Dembélé, Pulisic, Philipp, Larsen, Mor. Das sind genug hochtalentierte. Dabei ist Schürrle jetzt im Sturm eingerechnet.
Weidenfeller - Schmelzer Hummels Subotic Pisczeck - Sahin Bender - Kuba Kagawa Großkreutz - Barrios

Re: Ismaïla Sarr (19 Jahre jung)

Beitragvon theo » Mi 5. Jul 2017, 11:38

FabioBVB hat geschrieben:Wäre aber glaube ich einer zuviel.

Reus, Dembélé, Pulisic, Philipp, Larsen, Mor. Das sind genug hochtalentierte. Dabei ist Schürrle jetzt im Sturm eingerechnet.


Man kann ihn ja verpflichten und noch ein weiteres Jahr dort parken.

Re: Ismaïla Sarr (19 Jahre jung)

Beitragvon Space Lord » Mi 5. Jul 2017, 14:12

FabioBVB hat geschrieben:Wäre aber glaube ich einer zuviel.

Reus, Dembélé, Pulisic, Philipp, Larsen, Mor. Das sind genug hochtalentierte. Dabei ist Schürrle jetzt im Sturm eingerechnet.

Darüber liesse sich diskutieren. ;)

Wenn wir uns das Ganze genauer anschauen, ergibt sich das folgende Bild:

RA: Dembélé, Pulisic, Philipp, Mor, Larsen

LA: Reus, Pulisic, Dembélé, Schürrle, Larsen

Streng genommen, wurden die beiden Positionen in der letzten Saison überwiegend durch Reus, Dembélé und Pulisic bespielt.

Während Reus sehr verletzungsanfällig ist und daher schwer einzuplanen für den Verlauf einer ganzen Saison, stehen Pulisic und Dembélé gerade am Anfang ihrer Entwicklung.

Ihnen über eine lange Saison konstant Leistung abzuverlangen, fördert sie nicht, sondern birgt eher das Risiko sie vorschnell zu verheizen.

Bleiben als Alternativen Schürrle und Larsen für LA und Mor, Larsen und Philipp für RA. Alle vier sind Wundertüten (nicht abwertend gemeint).

Bzgl Schürrle brauchen wir uns nichts vormachen. Wenn uns heute ein Club 30 Millionen für ihn bietet, glaube ich kaum, dass ihm irgend jemand aus der GS Steine in den Weg legt, wollte er wechseln.

Für Larsen und Mor gilt das bereits oben Gesagte (s. Anmerkung Dembélé/Pulisic).

Gut möglich, dass sich der ein oder andere von ihnen dauerhaft auch gar nicht durchsetzen kann.

Re: Ismaïla Sarr (19 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » Mi 13. Jun 2018, 12:46

13.06.2018

Dortmund heiß auf Ismaïla Sarr – Wird er der neue Dembélé?

Die Kaderplanung für die nächste Saison läuft bei Borussia Dortmund derzeit auf Hochtouren. Der achtmalige Deutsche Meister will im nächsten Jahr offensiv wieder unberechenbarer für die Gegner werden und sucht noch nach Verstärkungen. Eine mögliche Option dabei soll Ismaïla Sarr von Stade Rennes sein. Der senegalesische WM-Fahrer soll allerdings eine deftige Ablösesumme kosten. Das berichtet die „Sport BILD“.

Nach der furiosen Anfangsphase der abgelaufenen Spielzeit, in der die Mannschaft nach Belieben traf, war das Offensivsystem von Borussia Dortmund von fast jedem Gegner entschlüsselt. Sobald sich ein Team tief reinstellte und im letzten Drittel wenig Räume zuließ, wirkte der BVB oft ratlos. Es fehlte an Dynamik und Unberechenbarkeit. Beides kehrte erst mit Marco Reus stellenweise wieder zurück. Dieses Problem wollen die Verantwortlichen nun lösen. Abhilfe schaffen soll Ismaïla Sarr. Der 20-jährige Flügelspieler erinnert mit seiner Explosivität und technischen Raffinesse an Ousmane Dembélé, der 2016 ebenfalls von Stade Rennes nach Dortmund kam. Dembélé schlug unter dem damaligen Trainer Thomas Tuchel sofort ein. Ähnliches erhofft man sich im Falle einer Verpflichtung von Ismaïla Sarr.

Sarr könnte zum teuersten BVB-Spieler aller Zeiten werden

Für den variabel einsetzbaren Ismaïla Sarr soll Stade Rennes derzeit schon mehr als 30 Millionen Euro Ablöse fordern. Das wäre ein Vereinsrekord für den BVB, der aber dank der Einnahmen durch Abgänge durchaus machbar wäre. Möglicherweise kommt Rennes dem BVB auch etwas entgegen. Die Beziehungen zwischen den Vereinen sind dank Ausrüster Puma bestens.

Der Klub gehört François-Henri Pinault, der gleichzeitig Teilhaber der Holdinggruppe Artémis ist. Dieser gehören 29 Prozent der Anteile von Puma. Pinaults eigene Firma Kering hält weitere 16 Prozent am Sportgiganten. Puma selbst wiederum ist Anteilseigner bei Borussia Dortmund. Wie schon vor zwei Jahren bei Dembélé wäre also durchaus im Interesse des Franzosen, den Spieler dort unterzubringen.


Qualle: www.fussballeck.com/bundesliga/borussia ... e-dembele/
Nur der BVB

Re: Ismaïla Sarr (19 Jahre jung)

Beitragvon Bernd1958 » Mi 13. Jun 2018, 17:17

Die Verbindungen von Puma zu uns und Rennes kann schon was wert sein. Sollten wir den Spieler bekommen, dann aber bitte nicht mit den Hoffnungen dass er seinen Vertrag erfüllt. Ich gehe dann davon aus, dass er nach spätestens 3 Jahren weg sein wird ( wenn er so einschlagen würde wie ich es mir denke ).
Aber bislang ist er noch nicht hier und deshalb leider alles nur Spekulatius....