(mögliche) Spieler-Abgänge



Re: (mögliche) Spieler-Abgänge

Beitragvon Stumpen2007 » Mi 6. Feb 2019, 04:06

lk75 hat geschrieben:
Der Dude hat geschrieben:Im DM/ZM fehlen uns definitiv die Alternativen hinter Axel und Delaney. Seh ich auch so.
Aber Rode als realistische Alternative zu sehen, find ich nach seiner bisherigen BVB Historie aber auch zumindest mutig.


Sehe ich etwas anders: man sollte, sobald weigl uns verlässt, den Raschl hochziehen und heranführen. Zudem gibt es auch noch dahoud oder auch Götze, können beide auf der 8 spielen.


... können bestimmt auch andere auf der acht spielen, die frage ist doch hilft es dem team und sind diese spieler dort so eingesetzt, dass sie dort die maximale leistung für sich und für die mannschaft abrufen können. da haben allerdings in der jüngeren vergangenheit beide spieler auf dieser position mehr fragen aufgeworfen als antworten geliefert. wie ich finde.

Mögliche Spieler-Abgänge

Beitragvon xSchwattGelbx » Mo 8. Apr 2019, 20:20

08/04/2019 - 20:01

Fünf Spieler könnten im Sommer gehen

Im Winter dünnte Borussia Dortmund seinen Kader ordentlich aus. Im Sommer soll der nächste Schritt des Umbruchs erfolgen. Für einige Spieler aus dem aktuellen Profikader könnte es deshalb eng werden. FT gibt eine Prognose ab.

Ömer Toprak (29, Vertrag bis 2021)

Bei der Aufzählung der Optionen in der Innenverteidigung erwähnte Hans-Joachim Watzke den Türken am Sonntag beim ‚Sky‘-Talk ‚Wontorra‘ schon gar nicht mehr. Toprak hat jüngere Konkurrenten vor sich. Die Aussichten für den Großverdiener beim BVB sind also düster. In der Türkei wurde zuletzt über das Interesse von Besiktas berichtet. Aber auch einigen Bundesligisten stünde der Rechtsfuß gut zu Gesicht.

Marcel Schmelzer (31, Vertrag bis 2021)

Der ehemalige Kapitän ist unter Lucien Favre mittlerweile komplett außen vor. Michael Zorc sagt: „Er ist ein außerordentlich verdienter BVB-Profi, einer unserer Meisterspieler, ein unfassbar guter Junge. Deshalb ist es unsere Aufgabe und unser Wunsch als Verein, mit ihm sehr anständig umzugehen.“ Im Sommer soll auf jeden Fall ein neuer Linksverteidiger kommen. Interessenten für Schmelzer sucht man aber bislang vergeblich.

Julian Weigl (23, Vertrag bis 2021)

In der Rückrunde erfand sich der fünfmalige Nationalspieler als Innenverteidiger neu. Dennoch macht Weigl keinen Hehl daraus, dass ihm die Rolle als Ballverteiler im Mittelfeld eher behagt. Dort hat er mit Axel Witsel aber einen übermächtigen Konkurrenten vor sich. Gut denkbar, dass das Interesse von Paris St. Germain und Förderer Thomas Tuchel im Sommer wieder aktuell wird. Der BVB könnte eine schicke Ablöse kassieren.

Sergio Gómez (18, Vertrag bis 2021)

Etwas mehr als ein Jahr ist das spanische Toptalent nun beim BVB. Zu mehr als einer Minute Einsatzzeit im Profiteam reichte es unter Favre aber nicht. Gómez entwächst im Sommer der Jugendabteilung und könnte sich nach einem passenden Leihverein – vielleicht sogar in Bundesliga – umsehen. Ein weiteres Jahr in der Regionalliga wäre wohl weder im Sinne des offensiven Mittelfeldspielers noch in dem des BVB.

Maximilian Philipp (25, Vertrag bis 2022)

So richtig enttäuschend spielt Philipp selten. Angesichts der großen Konkurrenz im Offensivzentrum tut sich der gebürtige Berliner aber schwer, sich dauerhaft einen Stammplatz zu sichern. Im Sommer soll noch ein weiterer Stürmer kommen, die Luft für Philipp wird also dünner. Ein Abnehmer sollte sich rasch finden lassen. Aus der Bundesliga signalisierten im Winter der VfB Stuttgart und RB Leipzig Interesse am U21-Europameister.

Die Leihspieler

Sieben Leihspieler kommen nach jetzigem Stand im Sommer zurück zum BVB. Felix Passlack, Jeremy Toljan, Sebastian Rode, Shinji Kagawa, André Schürrle und Dzenis Burnic dürften anschließend kaum Chancen im Profiteam haben. Abnehmer werden gesucht. Einzig Alexander Isak könnte eine zweite Chance erhalten. Der schwedische Stürmer trifft bei Willem II am Fließband und empfiehlt sich somit für Höheres. Einige europäische Spitzenklubs sind aufmerksam geworden, sodass der BVB auch einen lohnenswerten Verkauf in Erwägung ziehen könnte.


Qualle: www.fussballtransfers.com/bundesliga/di ... sen_102766
Nur der BVB

Mögliche Spieler-Abgänge

Beitragvon xSchwattGelbx » So 21. Apr 2019, 18:04

21.04.2019 10:53

BVB-Leihspieler angeblich im Visier von Fenerbahce

Kagawa und Schürrle bald zusammen in Istanbul?

Sieben Spieler von Borussia Dortmund suchen ihr Glück derzeit auf Leihbasis bei anderen Klubs. Zwei von ihnen, Shinji Kagawa und André Schürrle, könnten in der kommenden Saison wieder gemeinsam in einem Team spielen - allerdings nicht beim BVB.

Dem Portal "aspor.com.tr" zufolge haben beide Offensivspieler das Interesse von Fenerbahce geweckt. Der Istanbuler Traditionsklub rangiert nach 28 Spielen in der SüperLig nur auf Rang 14. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt lediglich fünf Punkte.

Hält der 19-malige türkische Meister die Klasse, will er seine Mannschaft zur kommenden Saison erheblich verstärken. Kagawa und Schürrle sollen in den Gedankenspielen der Verantwortlichen eine Schlüsselrolle spielen.


Qualle: www.sport.de/news/ne3613551/bvb-shinji- ... enerbahce/
Nur der BVB

Mögliche Spieler-Abgänge

Beitragvon xSchwattGelbx » So 19. Mai 2019, 23:20

23:10 - 19. Mai 2019

Ansonsten schreibt der [kicker], dass #Philipp und #Gomez sich vermutlich mit einem Abgang beschäftigen. Bei #Kagawa und #Schürrle geht man von keinem langfristigen Verbleib nach Leihende aus. #BVB


Qualle: https://twitter.com/DasDoHD/status/1130219162259922946
Nur der BVB

Mögliche Spieler-Abgänge

Beitragvon xSchwattGelbx » So 19. Mai 2019, 23:23

23:16 - 19. Mai 2019

"Welche Korrekturen der Kader darüber hinaus nötig hat, wird die außer aus Watzke, Zorc und Kehl noch aus Matthias Sammer und Trainer Lucien Favre bestehende "G 5" bei ihrer abschließenden Saisonanalyse an diesem Dienstag erörtern."

"Darüber hinaus" bezieht sich auf Hazard, Schulz und (wenn er kommt) Brandt. [kicker] #BVB


Qualle: https://twitter.com/DasDoHD
Nur der BVB

Re: (mögliche) Spieler-Abgänge

Beitragvon Tschuttiball » Mo 20. Mai 2019, 00:12

Klingt schlüssig. Aber hätten wir hier auch so vorher sagen können :mrgreen:
Bitte auf Zitate der bekannten Trolle verzichten. DANKE!!! #füreingutesforum

Re: (mögliche) Spieler-Abgänge

Beitragvon Stumpen2007 » Di 21. Mai 2019, 00:03

... Schürrle spielt keine rolle mehr, Rode verletzt, Schmelle wollen die meisten verschenken, Weigl geht nach paris, Philipp und Dahoud konnten in dieser saison nicht überzeugen, man wir ihnen keine steine in den weg legen. über Toprak wird schon gar nicht mehr geredet.

Passlack, Toljan und Burnic sind beifang und werden wohl wieder über bord gehen.

so stellen es sich doch manche hier vor.

wir sind im diesen jahr aus diversen gründen nicht meister geworden. einer davon war, dass wir kein team waren. und mit team meine ich, team im besten sinne des wortes. wir reden kaum miteinander auf'm platz. da gibt es einen grund für.

hat sich schon mal einer unsere mannschaft im nächsten jahr angeschaut. da gibt es dann genau 3 spieler, die schon länger als 4 jahre bei uns sind und wo man sagen kann, die gehen noch als borussen durch. einer davon ist larsen.

mit wolf, götze und reus hätten wir dann 3 spieler, die für den kader eine aktive rolle spielen und den deutschen pass besitzen. drei. bei uns in dortmund. und wolf und götze sind mitläufer, keine leader.

schaut euch mal das team von 2011/12 an. fällt da was auf.

wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht die grösste söldnertruppe zusammenkaufen, die diese liga je gesehen hat. wenn wir für junge spieler nur ein sprungbrett sind. kein verein, an dem man sich länger bindet, dann werden wir zwar immer gut sein, aber nie zu den besten gehören.

Re: (mögliche) Spieler-Abgänge

Beitragvon HoWe1909 » Di 21. Mai 2019, 07:13

Stumpen2007 hat geschrieben:... Schürrle spielt keine rolle mehr, Rode verletzt, Schmelle wollen die meisten verschenken, Weigl geht nach paris, Philipp und Dahoud konnten in dieser saison nicht überzeugen, man wir ihnen keine steine in den weg legen. über Toprak wird schon gar nicht mehr geredet.

Passlack, Toljan und Burnic sind beifang und werden wohl wieder über bord gehen.

so stellen es sich doch manche hier vor.

wir sind im diesen jahr aus diversen gründen nicht meister geworden. einer davon war, dass wir kein team waren. und mit team meine ich, team im besten sinne des wortes. wir reden kaum miteinander auf'm platz. da gibt es einen grund für.

hat sich schon mal einer unsere mannschaft im nächsten jahr angeschaut. da gibt es dann genau 3 spieler, die schon länger als 4 jahre bei uns sind und wo man sagen kann, die gehen noch als borussen durch. einer davon ist larsen.

mit wolf, götze und reus hätten wir dann 3 spieler, die für den kader eine aktive rolle spielen und den deutschen pass besitzen. drei. bei uns in dortmund. und wolf und götze sind mitläufer, keine leader.

schaut euch mal das team von 2011/12 an. fällt da was auf.

wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht die grösste söldnertruppe zusammenkaufen, die diese liga je gesehen hat. wenn wir für junge spieler nur ein sprungbrett sind. kein verein, an dem man sich länger bindet, dann werden wir zwar immer gut sein, aber nie zu den besten gehören.



Guter Einwand, den man auf jeden Fall im Hinterkopf halten sollte,
aber ein Umbruch sorgt nunmal für neues Personal. Und mit dem alten Personal, was schon länger zusammen war (in der letzten Saison), lief es ja gar nicht.
Ich denke auch, dass man auch nicht immer nur auf Abgänge reagieren sollte, sondern die ganze Mannschaft in der Breite verstärken muss. Daher bemüht man sich ja auch beispielsweise um einen Brandt...

Re: (mögliche) Spieler-Abgänge

Beitragvon Synchro » Di 21. Mai 2019, 08:44

Stumpen2007 hat geschrieben:... Schürrle spielt keine rolle mehr, Rode verletzt, Schmelle wollen die meisten verschenken, Weigl geht nach paris, Philipp und Dahoud konnten in dieser saison nicht überzeugen, man wir ihnen keine steine in den weg legen. über Toprak wird schon gar nicht mehr geredet.

Passlack, Toljan und Burnic sind beifang und werden wohl wieder über bord gehen.

so stellen es sich doch manche hier vor.

wir sind im diesen jahr aus diversen gründen nicht meister geworden. einer davon war, dass wir kein team waren. und mit team meine ich, team im besten sinne des wortes. wir reden kaum miteinander auf'm platz. da gibt es einen grund für.

hat sich schon mal einer unsere mannschaft im nächsten jahr angeschaut. da gibt es dann genau 3 spieler, die schon länger als 4 jahre bei uns sind und wo man sagen kann, die gehen noch als borussen durch. einer davon ist larsen.

mit wolf, götze und reus hätten wir dann 3 spieler, die für den kader eine aktive rolle spielen und den deutschen pass besitzen. drei. bei uns in dortmund. und wolf und götze sind mitläufer, keine leader.

schaut euch mal das team von 2011/12 an. fällt da was auf.

wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht die grösste söldnertruppe zusammenkaufen, die diese liga je gesehen hat. wenn wir für junge spieler nur ein sprungbrett sind. kein verein, an dem man sich länger bindet, dann werden wir zwar immer gut sein, aber nie zu den besten gehören.


Sehr guter Beitrag!
"Statistik, Statistik. Statistisch gesehen ist jeder sechste Mensch ein Chinese - aber hier spielt gar keiner mit."

Bürki - Piszczek, Diallo, Akanji, Hakimi - Delaney, Witsel - Pulisic, Reus, Sancho - Alcácer

Re: (mögliche) Spieler-Abgänge

Beitragvon auba » Di 21. Mai 2019, 12:13

Stumpen2007 hat geschrieben:... Schürrle spielt keine rolle mehr, Rode verletzt, Schmelle wollen die meisten verschenken, Weigl geht nach paris, Philipp und Dahoud konnten in dieser saison nicht überzeugen, man wir ihnen keine steine in den weg legen. über Toprak wird schon gar nicht mehr geredet.

Passlack, Toljan und Burnic sind beifang und werden wohl wieder über bord gehen.

so stellen es sich doch manche hier vor.

wir sind im diesen jahr aus diversen gründen nicht meister geworden. einer davon war, dass wir kein team waren. und mit team meine ich, team im besten sinne des wortes. wir reden kaum miteinander auf'm platz. da gibt es einen grund für.

hat sich schon mal einer unsere mannschaft im nächsten jahr angeschaut. da gibt es dann genau 3 spieler, die schon länger als 4 jahre bei uns sind und wo man sagen kann, die gehen noch als borussen durch. einer davon ist larsen.

mit wolf, götze und reus hätten wir dann 3 spieler, die für den kader eine aktive rolle spielen und den deutschen pass besitzen. drei. bei uns in dortmund. und wolf und götze sind mitläufer, keine leader.

schaut euch mal das team von 2011/12 an. fällt da was auf.

wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht die grösste söldnertruppe zusammenkaufen, die diese liga je gesehen hat. wenn wir für junge spieler nur ein sprungbrett sind. kein verein, an dem man sich länger bindet, dann werden wir zwar immer gut sein, aber nie zu den besten gehören.


geht es schon mit dem sommerloch los? mein gott, manche sehen probleme wo wirklich keine sind. sollen wir uns solchen unsinn sjetzt bis 126.8. immer wieder durchlesen?