Die Spiele der Anderen....


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Konrad » Mo 15. Apr 2019, 22:23

Doch, natürlich hat das was mit deiner Aussage zu tun. Du behauptest ja, dass Naldo völlig sinnwidrig degradiert worden sei. Dass er evt. weit von seinem Leistungsvermögen der letzten Saison entfernt gewesen sein könnte, scheint dir nicht in den Sinn zu kommen.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Bidi » Di 16. Apr 2019, 02:23

Konrad hat geschrieben:Doch, natürlich hat das was mit deiner Aussage zu tun. Du behauptest ja, dass Naldo völlig sinnwidrig degradiert worden sei. Dass er evt. weit von seinem Leistungsvermögen der letzten Saison entfernt gewesen sein könnte, scheint dir nicht in den Sinn zu kommen.

Das behaupte ich ebenso! Ein Spieler wie Naldo verlernt das Fußballspielen nicht von heute auf morgen, bzw vom Ende einer Vizemeistersaison bis zum Beginn der neuen. Wenn er plötzlich so schlecht gesehen worden wäre, warum wurde dann noch sein Vertrag verlängert?

Die Naldo-Demission lag einzig und allein in der Verantwortung von Tedesco und seiner Idee Sané direkt Naldos Erbe antreten zu lassen. Darüber muss es Unstimmigkeiten gegeben haben und Naldo hat es vorgezogen den Verein zu verlassen. Die Tatsache, dass er in Monaco nicht mehr auf die Beine kommt, kann man imO nicht als Begründung für seine Ausbootung hernehmen.
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Konrad » Di 16. Apr 2019, 08:34

Ich denke, sein Vertrag wurde verlängert, weil man hoffte, dass es einen reibungslosen Übergang zu Sane geben könnte und Naldo sich auch mit der Rolle des Backups begnügen würde.
Seine Leistung in Frankreich kann logischerweise nicht der Grund dafür sein, warum man ihn hat gehen lassen. Aber sie ist vielleicht doch ein deutlicher Fingerzeig, dass er eben bei weitem (!) nicht mehr in der Form des letzten Jahres ist. Und genau das wird bei den Klagen über seinen Abgang ja immer suggeriert.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon s04ever » Di 16. Apr 2019, 11:05

Na ja, wenn man ein Jahr nicht richtig trainiert wurde, dann lässt man nach.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Ballbesitz04 » Di 16. Apr 2019, 11:44

Konrad hat geschrieben:Ich denke, sein Vertrag wurde verlängert, weil man hoffte, dass es einen reibungslosen Übergang zu Sane geben könnte und Naldo sich auch mit der Rolle des Backups begnügen würde.
Seine Leistung in Frankreich kann logischerweise nicht der Grund dafür sein, warum man ihn hat gehen lassen. Aber sie ist vielleicht doch ein deutlicher Fingerzeig, dass er eben bei weitem (!) nicht mehr in der Form des letzten Jahres ist. Und genau das wird bei den Klagen über seinen Abgang ja immer suggeriert.


Ich dachte, man wollte Viererkette mit Sane und Naldo spielen.

In Frankreich ist er in den ersten 3 Spielen zwei Mal vom Platz geflogen, dann war der Trainer, der ihn geholt hat, weg. Monaco hat sich ja mittlerweile aus der Abstiegszone gearbeitet, da besteht vielleicht auch kein Handlungsbedarf mehr. Ob das was über seinen derzeitigen Leistungsstand aussagt?
Ist das noch Fußball?

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Konrad » Di 16. Apr 2019, 11:47

Kein Bedarf mehr, weil nicht mehr abstiegsgefährdet? Die Logik versteh ich nicht. Enweder er ist gut genug, um die Mannschaft zu verstärken, oder nicht.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Der Jörch B. » Di 16. Apr 2019, 12:15

Konrad hat geschrieben:Kein Bedarf mehr, weil nicht mehr abstiegsgefährdet? Die Logik versteh ich nicht. Enweder er ist gut genug, um die Mannschaft zu verstärken, oder nicht.


Konrad, noch in der Vizesaison hat Tedesco Naldo damit geadelt, dass er der "Klebstoff" sei, der die Mannschaft zusammenhält. Diese Saison zählt das dann alles nicht mehr? Tedesco ist doch der große Kommunikator. Warum hat er nicht vernünftig mit Naldo über seinen sportlichen Wert gesprochen? Er hätte doch die Truppe zusammenhalten können. Heidel wurde als Identifikationsschänder von den Ultras beschimpft, als er Höwedes "weggejagt" hat, Tedesco war es aber, der die "Reisenden" erwähnte. Und eben jener Tedesco, der Höwedes und Naldo gehen lies, ist so hoch angesehen bei den Ultras? Das muss mir mal einer erklären.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Konrad » Di 16. Apr 2019, 12:22

Da magst du schon recht haben. Vielleicht hätte man mehr tun sollen, um Naldo als Integrationsfigur zu halten. Aber wir wissen nicht, ob er dazu bereit war, er wollte spielen. Und seine Form scheint nun einmal nicht mehr die der vergangenen Saison zu sein. Mehr sage ich gar nicht.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Der Jörch B. » Di 16. Apr 2019, 12:32

Konrad hat geschrieben:Da magst du schon recht haben. Vielleicht hätte man mehr tun sollen, um Naldo als Integrationsfigur zu halten. Aber wir wissen nicht, ob er dazu bereit war, er wollte spielen. Und seine Form scheint nun einmal nicht mehr die der vergangenen Saison zu sein. Mehr sage ich gar nicht.


Warum er in Monaco nicht funktioniert kann viele Gründe haben. Es passt natürlich sehr gut in die Argumentation warum Naldo sportlich nicht mehr gut genug für S04 war. Aber meine Meinung ist weiterhin, dass man Spieler wie Schachfiguren hin und her bewegt hat und jegliche sozialen und emphatischen Komponenten missachtet hat. Von Heidel UND Tedesco. Und deswegen ist Naldo meiner Meinung nach auch geflohen.

Re: Die Spiele der Anderen....

Beitragvon Ballbesitz04 » Di 16. Apr 2019, 13:01

Konrad hat geschrieben:Kein Bedarf mehr, weil nicht mehr abstiegsgefährdet? Die Logik versteh ich nicht. Enweder er ist gut genug, um die Mannschaft zu verstärken, oder nicht.


Monaco hat damals groß eingekauft, um sich zu retten. Er fliegt dann vom Platz, der Trainer wechselt, das Team spielt sich ohne ihn aus der Gefahrenzone. Dass man dann in seinem Alter nicht mehr in das Team kommt, ist doch nicht so verwunderlich.
Ist das noch Fußball?


cron