Otto Addo (43 Jahre jung)



Otto Addo (43 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » Sa 13. Apr 2019, 13:35

Bild
(Qualle: spiegel.de)

13.04.19 12:25

Alter Bekannter

Otto Addo kehrt wohl zurück zum BVB

Otto Addo spielte von 1999 bis 2005 für den BVB, nach Karriereende blieb er dem Fußball weiter erhalten. Zuletzt war er für Borussia Mönchengladbach tätig – bis jetzt.

Otto Addo ist vielen BVB-Fans noch bekannt. Von 1999 bis 2005 spielte der gebürtige Hamburger in Dortmund, feierte 2002 die Meisterschaft. Nach diversen Stationen landete er schließlich nach Karriereende bei der Jugendabteilung von Borussia Mönchengladbach. Damit ist jetzt Schluss. Wie die Rheinische Post berichtet, soll der 43-Jährige in Zukunft wieder einen schwarzgelben Arbeitgeber haben.

Welche Aufgaben genau der frühere offensive Mittelfeldspieler beim BVB übernehmen wird, ist unklar. Gut möglich, dass er Lars Ricken und die Jugendabteilung darin unterstützt, junge Talente an den Profi-Bereich heranzuführen. Dass das in Dortmund klappt, hat nicht nur Mario Götze, der am Samstag mit dem BVB auf Mainz trifft, unter Beweis gestellt.


Qualle: www.wa.de/sport/borussia-dortmund/otto- ... 89681.html


Profil: www.transfermarkt.de/otto-addo/profil/trainer/9029
Nur der BVB

Re: Otto Addo (43 Jahre jung)

Beitragvon Kraut » Sa 13. Apr 2019, 14:20

Otto Addo ist nen guter Typ. Schön das er wieder in die BVB-Familie zurück kehrt....Daumen hoch!

Re: Otto Addo (43 Jahre jung)

Beitragvon Schwejk Josef » Sa 13. Apr 2019, 14:27

Kraut hat geschrieben:Otto Addo ist nen guter Typ. Schön das er wieder in die BVB-Familie zurück kehrt....Daumen hoch!


Yep! Bild

Re: Otto Addo (43 Jahre jung)

Beitragvon Ablösefrei » So 14. Apr 2019, 16:56

xSchwattGelbx hat geschrieben:Bild
(Qualle: spiegel.de)

13.04.19 12:25

Alter Bekannter

Otto Addo kehrt wohl zurück zum BVB

Otto Addo spielte von 1999 bis 2005 für den BVB, nach Karriereende blieb er dem Fußball weiter erhalten. Zuletzt war er für Borussia Mönchengladbach tätig – bis jetzt.

Otto Addo ist vielen BVB-Fans noch bekannt. Von 1999 bis 2005 spielte der gebürtige Hamburger in Dortmund, feierte 2002 die Meisterschaft. Nach diversen Stationen landete er schließlich nach Karriereende bei der Jugendabteilung von Borussia Mönchengladbach. Damit ist jetzt Schluss. Wie die Rheinische Post berichtet, soll der 43-Jährige in Zukunft wieder einen schwarzgelben Arbeitgeber haben.

Welche Aufgaben genau der frühere offensive Mittelfeldspieler beim BVB übernehmen wird, ist unklar. Gut möglich, dass er Lars Ricken und die Jugendabteilung darin unterstützt, junge Talente an den Profi-Bereich heranzuführen. Dass das in Dortmund klappt, hat nicht nur Mario Götze, der am Samstag mit dem BVB auf Mainz trifft, unter Beweis gestellt.


Qualle: http://www.wa.de/sport/borussia-dortmun ... 89681.html


Profil: http://www.transfermarkt.de/otto-addo/p ... ainer/9029


Absolut top, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. Hatte gedacht, er wäre bei den Ponys fest verankert. Guter Typ, mal sehen ob er bei uns eine ähnliche Aufgabe übernehmen wird, wie bei der kleinen Borussia.

Otto Addo (43 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » So 14. Apr 2019, 23:12

14.04.2019, 23:15

Ex-Borusse soll das Trainerteam um Favre entlasten

"Bessermacher" Otto Addo kommt nach Dortmund zurück

Der erste Neuzugang für die kommende Saison kündigt sich an. Otto Addo wechselt von Borussia Mönchengladbach nach Dortmund und soll nach kicker-Informationen wie in Gladbach als Trainer und "Bessermacher" an der Schnittstelle zwischen Lizenz- und Nachwuchsbereich arbeiten.

Eine offizielle Bestätigung für Addos Verpflichtung erfolgte am Sonntag auch auf Nachfrage nicht. Zuerst hatte die Rheinische Post am Samstag darüber berichtet, dass der 43-Jährige zum BVB zurückkehrt, wo er schon zwischen 1999 und 2005 als Profi tätig war (98 Pflichtspiele, 16 Tore). Seit 2017 arbeitet Addo in Mönchengladbach, dort läuft sein Vertrag in diesem Sommer aus.

Der frühere Nationalspieler Ghanas soll in Dortmund Lucien Favre und sein Team entlasten, das sich nicht mit der nötigen Intensität um Nachwuchsspieler kümmern kann. Heldenstatus erlangte Addo in Dortmund, als er am 24. September 2003 in der Partie bei Austria Wien (2:1) ein Tor erzielte - obwohl er sich unmittelbar davor das Kreuzband gerissen hatte. Danach kam er nur noch dreimal für die Profis zum Einsatz.


Qualle: www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/ ... smtwkicker
Nur der BVB


cron