Tedesco raus!


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Vikin » Do 17. Jan 2019, 08:58

BuB hat geschrieben:Und Geduld, Nachhaltigkeit und Identifikation kloppen wir direkt inne Tonne?


Da hat wohl jeder andere Vorstellungen. Um Geduld zu haben, sollte man wissen, daß man auf einem guten Weg ist. Das sehe ich im Moment nicht. Nachhaltigkeit erreicht man am besten durch Erfolge. Kleinere Rückschläge kann man wegstecken, aber es muß eine positive Entwicklung spielerischer Natur sichtbar sein. Auch das kann ich im Moment nicht entdecken.

Und Identifikation, ja, lustiges Thema. Ich identifiziere mich mit einem Spieler, der tut, was in seinem Vertrag steht, sprich: Alles in seinen Möglichkeiten stehende tun, damit der Verein soviel Erfolg hat wie möglich. Mir ist es scheißegal, wo der herkommt, wie alt der ist oder welche Einstellung er privat hat.
Spieler wie Wilmots, Fährmann oder Skrzybski sind von der Einstellung her natürlich geil, aber ich kann auch mit einem Choupo-Mouting leben, solange er gut spielt. Ich persönlich hätte auch Null Probleme mit einem wie Ribery, soll der doch einen Zentner goldene Steaks fressen, solange der am Wochenende gut für Schalke spielt. Ich hätte ja auch gerne einen Balotelli gehabt, als er auf dem Markt war. Der mag ein Trottel und ein Arsch sein, aber er hätte uns sportlich weitergeholfen, aber dazu braucht man auch einen menschlich gewieften Trainer. Ein Basler hätte ohne Otto Rehagel nie Karriere gemacht, der wäre zu einem wie Albert Streit (no offense) geworden, oder einfach in der Versenkung verschwunden. Ich mag so geniale Arschlöcher wie Basler.

Ich finde den Anspruch, den manche hier an die sogenannte Identifikation stellen, mehr als überzogen, vor allem, weil sowas meist dem Erfolg im Wege steht.
Submit or die? What are you? French?
"Crowley in Supernatural"

Re: Tedesco raus!

Beitragvon $stan » Do 17. Jan 2019, 14:26

Mit Übberraschung habe ich gelesen, dass Tedesco Uth weiter auf der 10 einsetzen will und ihn quasi zum 10er umschulen will.
Brauchen wir nicht gerade einen ballsicheren Spieler in der Spitze? Aus meiner Sicht hat Uth ganz klar seine Stärken im Abschluss, verbunden mit guter Technik. Er wurde nur viel zu selten in Szene gesetzt.

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Himmel04 » Do 17. Jan 2019, 15:32

Wir sollten mal abwarten wie Tedesco spielen lässt. Bei der 4-4-2 Raute würde mich es auch etwas überraschen. Ausser er würde da eher auf Skrybski als hängende Spitze setzen und will nicht auf Uth verzichten.

Hier müsste man auch schon sehen, ob er hier Rudy tatsächlich als den 6er oder eher als 8er sieht. Bei mir wären die 6er eher Mascarell und Stambouli. Demzufolge Bentaleb und Rudy, Serdar, McKennie eher auf der 8. Auf der 10 dann Harit oder Bentaleb oder eben auch Uth. Zumindest je nach Form der Stürmer und 8er.

Ein 4-2-3-1 finde ich bei uns schwierig, weil die aussen fehlen, gerade falls Kono noch gehen sollte. Zwar könnte man mit Caliguri, Schöpf oder Mendyl aussen spielen, aber alle kommen eher aus der Defensive. Für Goller fehlt DT bestimmt der Mut bzw. die Überzeugung.

Wie wurde Uth denn in Hoffenheim eingesetzt? War er da denn der Stossstürmer oder eher der hängende oder sogar aussen?
"Und dann sagte der Russe, der ein wenig deutsch konnte, zu mir: Kommst Du aus Schalke?" (Mein Oppa)

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Oppa Pritschikowski » Do 17. Jan 2019, 17:29

$stan hat geschrieben:Mit Übberraschung habe ich gelesen, dass Tedesco Uth weiter auf der 10 einsetzen will und ihn quasi zum 10er umschulen will.
Brauchen wir nicht gerade einen ballsicheren Spieler in der Spitze? Aus meiner Sicht hat Uth ganz klar seine Stärken im Abschluss, verbunden mit guter Technik. Er wurde nur viel zu selten in Szene gesetzt.


In den letzten 2 Spielen (gegen 96 und bis zur Verletzung gegen Frankfurt) hat Uth auf der Position seine besten Leistungen auf Schalke gebracht und scheint die Rolle angenommen zu haben. Ich würde es sehr begrüßen, wenn er da wieder anknüpfen kann.
-----------------------------------------------------------------------------
In meinem Herzen flattert leise,
ein blau und weißes Fähnelein...

Re: Tedesco raus!

Beitragvon IM Friseur » Do 17. Jan 2019, 18:30

Vor allem hat Uth auf dieser Position seine einzigen Tore erzielt, oder nicht?

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Spirit_of_1904 » Do 17. Jan 2019, 20:05

Vikin hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:Und Geduld, Nachhaltigkeit und Identifikation kloppen wir direkt inne Tonne?


Da hat wohl jeder andere Vorstellungen. Um Geduld zu haben, sollte man wissen, daß man auf einem guten Weg ist. Das sehe ich im Moment nicht. Nachhaltigkeit erreicht man am besten durch Erfolge. Kleinere Rückschläge kann man wegstecken, aber es muß eine positive Entwicklung spielerischer Natur sichtbar sein. Auch das kann ich im Moment nicht entdecken.

Und Identifikation, ja, lustiges Thema. Ich identifiziere mich mit einem Spieler, der tut, was in seinem Vertrag steht, sprich: Alles in seinen Möglichkeiten stehende tun, damit der Verein soviel Erfolg hat wie möglich. Mir ist es scheißegal, wo der herkommt, wie alt der ist oder welche Einstellung er privat hat.
Spieler wie Wilmots, Fährmann oder Skrzybski sind von der Einstellung her natürlich geil, aber ich kann auch mit einem Choupo-Mouting leben, solange er gut spielt. Ich persönlich hätte auch Null Probleme mit einem wie Ribery, soll der doch einen Zentner goldene Steaks fressen, solange der am Wochenende gut für Schalke spielt. Ich hätte ja auch gerne einen Balotelli gehabt, als er auf dem Markt war. Der mag ein Trottel und ein Arsch sein, aber er hätte uns sportlich weitergeholfen, aber dazu braucht man auch einen menschlich gewieften Trainer. Ein Basler hätte ohne Otto Rehagel nie Karriere gemacht, der wäre zu einem wie Albert Streit (no offense) geworden, oder einfach in der Versenkung verschwunden. Ich mag so geniale Arschlöcher wie Basler.

Ich finde den Anspruch, den manche hier an die sogenannte Identifikation stellen, mehr als überzogen, vor allem, weil sowas meist dem Erfolg im Wege steht.


100% Zustimmung

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Spirit_of_1904 » Do 17. Jan 2019, 20:31

BuB hat geschrieben:Und Geduld, Nachhaltigkeit und Identifikation kloppen wir direkt inne Tonne?


Hört doch mal mit Identifikation auf. Schalke ist für die Spieler nur ein Arbeitgeber und wenn ein anderer das bessere Paket bietet dann wechsel/kündige ich.

Passiert täglich hundertfach in Deutschland und die Unternehmen heulen auch nicht rum.

Unsere Spieler sollen Leistung bringen, dann können die auch Ferrari fahren und im Privatjet fliegen.

Deine Forderungen in Ehren BUB aber für mich klingt das nach:

Wir können nix, wir haben nix und nun brauchen wir nen Grund warum wir doch die Geilsten sind.

Identifikation, Geduld... davon reden Vereine wie Bochum, MSV auch.

Wobei wir wahrscheinlich näher an denen sind als an den Nachbarn (wirtschaftlich und vom Erfolg).

Re: Tedesco raus!

Beitragvon BuB » Do 17. Jan 2019, 21:12

Geschmackssache. Ich fand es megageil, als wir in Madrid zeitweise mit acht Jungs aus der Knappenschmiede auf dem Platz standen.
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Tedesco raus!

Beitragvon Spirit_of_1904 » Do 17. Jan 2019, 21:22

BuB hat geschrieben:Geschmackssache. Ich fand es megageil, als wir in Madrid zeitweise mit acht Jungs aus der Knappenschmiede auf dem Platz standen.


Das war auch geil. Allerdings hab ich auch nix gegen Typen wie Aubameyang, Robben etc.,wenn die ihre Leistung bringen.

Re: Tedesco raus!

Beitragvon BuB » Do 17. Jan 2019, 21:34

Sympathieträger sehen aber anders aus ;)

Mich stört eher Vikins Aussage

Vikin hat geschrieben:... Unser Beuteschema sollten Spieler sein, die bei Top Vereinen nicht ganz so zum Zuge kommen, wie sie es sich vorgestellt hatten und eventuell Altstars, sofern sie noch hochmotiviert sind. Aber definitiv nicht "Talente" nach dem Prinzip Hoffnung und Bundesliga Mittelmaß.


Talente mit einem „Altstar“, der als Vorbild dient wie Raul, gerne. Aber Altstars statt Talenten?!?!
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild