Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mich"


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon 21 » Mi 9. Jan 2019, 20:45

Der Oberschecker aus der Nachbarschaft hat wieder Ausgang.
Bwg
21

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon slig » Mi 9. Jan 2019, 20:51

21 hat geschrieben:Der Oberschecker aus der Nachbarschaft hat wieder Ausgang.
Bwg
21

ist dir solch ein post nicht selbst zu doof?
schreib doch: nö, seh ich nicht so, oder oder oder. oder ignorier mich.
aber nein, du bringst die billige beleidigungs-schiene ohne auch nur einen hauch substanzielles zur sachlage beizutragen.
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon 21 » Mi 9. Jan 2019, 21:01

Entschuldige, aber deine Posts hier habe ich nicht in guter Erinnerung.
Von daheraus: nö ist mir nicht zu blöd.
Bwg
21

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Der Steiger » Mi 9. Jan 2019, 21:04

slig hat geschrieben:
21 hat geschrieben:Der Oberschecker aus der Nachbarschaft hat wieder Ausgang.
Bwg
21

ist dir solch ein post nicht selbst zu doof?
schreib doch: nö, seh ich nicht so, oder oder oder. oder ignorier mich.
aber nein, du bringst die billige beleidigungs-schiene ohne auch nur einen hauch substanzielles zur sachlage beizutragen.


Nö, seh ich nicht so. Da er explizit einräumt, dass er zu einem kleineren Verein gehen würde/müsste um Nr. 1 zu werden, bevor er sich dann wieder bei einem größeren Club wie Schalke probieren kann. Da gibt es eigentlich wenig durch die Blume zu deuten, wenn man es nicht unbedingt darauf anlegen will, weil man halt den Verein Schalke so sehr verachtet.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Lokonda » Mi 9. Jan 2019, 21:08

Pro Nübel!

Leider wird Tedesco nicht spätestens im Sommer den Mut haben, den trainerunkritischen Kapitän Fährmann durch den jüngeren und kompletteren Nübel zu ersetzen.

Wenn man moderner spielen will,dann muss in der Konsequenz auch Nübel statt Fährmann ins Tor.

Es war für mich schon letztes Jahr inkonsequent, einen Höwedes mit diesen Argumenten durch Kehrer zu ersetzen, aber gleichzeitig weiter auf Fährmann als Nummer 1 zu bauen.

Man hätte es noch verstehen können, wenn man sagt, dass man nicht 2 langjährige Leistungsträger, Führungsspieler und Identifikationsfiguren gleichzeitig "rasieren" kann und will, weil das für viel Unruhe, Probleme in der Hierarchie etc. führen könnte.

Aber durch die Ernennung zum Kapitän hat Tedesco da leider schon gezeigt, dass er auch nicht vor hatte, Fährmann eventuell 1 Jahr später zu ersetzen.

Und es deutet auch wenig daraufhin,dass er es zur kommenden Spielzeit plant

Eigentlich führt er damit seine damaligen Argumente gegen Höwedes ad absurdum,wo es darum ging, besser vorwärts zu verteidigen, schneller zu sein etc.

Denn wenn er diese Ansicht wirklich konsequent verfolgt, spricht sehr wenig für Fährmann, aber extrem viel für Nübel.

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon terfi » Mi 9. Jan 2019, 22:26

Der Jörch B. hat geschrieben:Bei einer Leihe muss man aber den Vertrag mit Nübel verlängern. Mal gucken, ob er sich darauf einlässt. Diese Personalie wird ab Sommer sehr spannend. Aktuell wird Tedesco diese Baustelle nicht auch noch aufmachen wollen.


@ Der Jörch
D.T. hat in der Vorrunde genug Baustellen ohne Not aufgemacht. Da sehe ich die des Schnappers eigentlich als wichtiger an, als ständig die 6 und/oder 8 auszutauschen!
Bis die Tage!

--------------------------------------------------------
Die Null muss nicht stehen! - Ich will Fussball sehen!

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon slig » Do 10. Jan 2019, 13:14

Der Steiger hat geschrieben:Nö, seh ich nicht so. Da er explizit einräumt, dass er zu einem kleineren Verein gehen würde/müsste um Nr. 1 zu werden, bevor er sich dann wieder bei einem größeren Club wie Schalke probieren kann. Da gibt es eigentlich wenig durch die Blume zu deuten, wenn man es nicht unbedingt darauf anlegen will, weil man halt den Verein Schalke so sehr verachtet.


ok, ich sehe deinen punkt. du stimmst mir aber bestimmt zu, die wahrscheinlichkeit wieder bei schalke zu landen ist bei einer leihe einfach kleiner.

Ich saß jetzt ein paar Jahre auf der Bank, nun will und muss ich auch mal über längere Zeit spielen, möglichst Woche für Woche.

sicherlich Kompromisse eingehen und den Fokus wirklich auf die möglichen Einsatzzeiten legen.

Wichtig ist für mich vor allem, dass es von der Mannschaft her passt.


nehmen wir mal an, er lässt sich auf eine leihe ein. dann spielt er bei nem ambitionierten kleinerem verein. er fühlt sich wohl, und der verein wäre auch doof, wenn er diesen jungen torwart nicht halten wollen würde (dieses argument wurde hier schonmal genannt) und den ausbildungsverein für euch spielen würde um sich dann von vorne um einen torwart kümmern zu müssen.
die wahscheinlichkeit ist einfach hoch, dass sie ihn direkt nach leihende kaufen wollen, und falls er mmer spielt, es von der mannschaft passt, dann wirste ihn auch schwer überzeugen können zurückzukommen. eure finanzprobleme kommen dazu, ihr habt noch einen guten u19 torwart und fährmann kann auch noch lange spielen. denkste heidel schlägt dann ein angebot aus?
den letzten schlagzeilen zu urteilen scheint es auch eben nicht "in der mannschaft zu passen" so wie nübel das gerne hätte.
was ich sagen will: ist er einmal verliehen, sehe ich kaum chancen, dass er zurückkommt. und selbst das setzt schon voraus, dass er sich überhaupt auf eine leihe einlässt.
im sommer kann auch ein kleiner ambitionierter verein um die ecke kommen und sagen: "bei uns biste nr.1, klipp und klar". meinst du nicht, dass er dann massiv ins grübeln kommt? entweder schalke mit nem unsicheren hinundher, oder direkt und ohne umwege genau das was er will, die zitate oben sind doch eindeutig.

verstehst du was ich meine?
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Olvera » Do 10. Jan 2019, 13:35

Man darf sich da auf keinen Fall festlegen. Was ist, wenn Fährmann weiterhin so patzt?
Oder wenn man doch auf Nübel setzt und der nur schwache Leistungen zeigt?

Nein, in meinen Augen ergibt nur Sinn, jetzt einen offenen Zweikampf auszurufen und beiden ihre Chancen zu geben.

Dann hat man im Sommer Klarheit und könnte entweder voll auf Nübel setzen oder ihn eben verleihen. Ganz abgeben ergibt gar keinen Sinn.

In meinen Augen kann man auch auf der Torwart-Position rotieren, Spiele haben wir erstmal ja noch genug und einen Kapitän auf dem Feld zu haben ist ohnehin besser.
Blau und weiß wie lieb ich dich

Re: Alexander Nübel im westline-Interview: "Wird Zeit für mi

Beitragvon Der Steiger » Do 10. Jan 2019, 18:35

slig hat geschrieben:
Der Steiger hat geschrieben:Nö, seh ich nicht so. Da er explizit einräumt, dass er zu einem kleineren Verein gehen würde/müsste um Nr. 1 zu werden, bevor er sich dann wieder bei einem größeren Club wie Schalke probieren kann. Da gibt es eigentlich wenig durch die Blume zu deuten, wenn man es nicht unbedingt darauf anlegen will, weil man halt den Verein Schalke so sehr verachtet.


ok, ich sehe deinen punkt. du stimmst mir aber bestimmt zu, die wahrscheinlichkeit wieder bei schalke zu landen ist bei einer leihe einfach kleiner.

Ich saß jetzt ein paar Jahre auf der Bank, nun will und muss ich auch mal über längere Zeit spielen, möglichst Woche für Woche.

sicherlich Kompromisse eingehen und den Fokus wirklich auf die möglichen Einsatzzeiten legen.

Wichtig ist für mich vor allem, dass es von der Mannschaft her passt.


nehmen wir mal an, er lässt sich auf eine leihe ein. dann spielt er bei nem ambitionierten kleinerem verein. er fühlt sich wohl, und der verein wäre auch doof, wenn er diesen jungen torwart nicht halten wollen würde (dieses argument wurde hier schonmal genannt) und den ausbildungsverein für euch spielen würde um sich dann von vorne um einen torwart kümmern zu müssen.
die wahscheinlichkeit ist einfach hoch, dass sie ihn direkt nach leihende kaufen wollen, und falls er mmer spielt, es von der mannschaft passt, dann wirste ihn auch schwer überzeugen können zurückzukommen. eure finanzprobleme kommen dazu, ihr habt noch einen guten u19 torwart und fährmann kann auch noch lange spielen. denkste heidel schlägt dann ein angebot aus?
den letzten schlagzeilen zu urteilen scheint es auch eben nicht "in der mannschaft zu passen" so wie nübel das gerne hätte.
was ich sagen will: ist er einmal verliehen, sehe ich kaum chancen, dass er zurückkommt. und selbst das setzt schon voraus, dass er sich überhaupt auf eine leihe einlässt.
im sommer kann auch ein kleiner ambitionierter verein um die ecke kommen und sagen: "bei uns biste nr.1, klipp und klar". meinst du nicht, dass er dann massiv ins grübeln kommt? entweder schalke mit nem unsicheren hinundher, oder direkt und ohne umwege genau das was er will, die zitate oben sind doch eindeutig.

verstehst du was ich meine?


Puh, vllt tue ich dir unrecht, aber da klingt schon einiges an Antipathie oder sagen wir neutraler worst case Szenario durch. Erstmal: wenn der Spieler verliehen wird, kommt er nach Leihende zurück. Punkt. Egal was der Leihverein oder auch der Spieler sagt. Deswegen halte ich es ja für vglw schwierig, einen Leihverein zu finden, der sich nicht zu schade ist, für Schalke den Ausbildungsverein zu mimen. Das kann eigentlich nur ein Club sein, der einen Spieler der Kategorie Nübel anders nicht bekommen kann und dann froh ist, ihn ein oder anderthalb Jahre bei sich spielen zu lassen (da sprechen wir dann schnell über die zweite, vllt sogar dritte Liga) oder der kurzfristig Not am Mann hat weil bspw der Stammtorhüter lange ausfällt.
Aber mal ehrlich, angenommen, eine Leihe käme zustande. Wenn du dann mal eine Sekunde vergisst, dass du Dortmunder bist: Nübel spielt zur Leihe bei nem Verein der Marke Mainz oder Freiburg, setzt sich da durch und kann auf sich aufmerksam machen. Am Ende der Leihe sagt dann sein Stammverein FC Schalke 04: "Komm nach Hause, wir machen dich zur Nummer 1". Glaubst du ernsthaft, dass Nübel dann lieber in Mainz oder Freiburg bleibt? Und glaubst du ernsthaft, dass Heidel dann lieber die 3,5 Mio Ablöse nimmt?
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"