Roman Bürki (23 Jahre jung) ✓



Re: Roman Bürki (23 Jahre jung) ✓

Beitragvon art_vandelay » Do 3. Jan 2019, 15:19

Ich finde ihn auch viel stärker seit er nicht mehr so stark mitspielen muss, sondern sich vollkommen aufs Halten konzentrieren kann

Re: Roman Bürki (23 Jahre jung) ✓

Beitragvon slig » Do 3. Jan 2019, 15:21

art_vandelay hat geschrieben:Ich finde ihn auch viel stärker seit er nicht mehr so stark mitspielen muss, sondern sich vollkommen aufs Halten konzentrieren kann

:?:
sehen wir andere spiele?
m.E muss er noch mehr mitspielen als sonst, und das macht er super. die pressingresistenz MUSS sich bei uns bis zum letzten mann ziehen, und das hat bisher gut geklappt.
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: Roman Bürki (23 Jahre jung) ✓

Beitragvon slig » Do 3. Jan 2019, 15:33

hier sieht man gutes mitspielen:
https://www.youtube.com/watch?v=xkpZXNXivI0
(den rosa-kaugummi-pop sollte man auf lautlos stellen)

bürki ist oft da cleverer spieleröffner.

und ich erinnere mich an viele spiele der hinrunde, wo der gegner ganz gut im pressen war, aber unser letzter mann bürki das ganze dann final auflöste und wir schwuppdiewupp die ersten linien überspielten.
Bürki - Hakimi, Akanji, Diallo, Rapha - Witsel, Delaney - Sancho, Gomez, Reus - Paco

Leipzig raus aus Sachsen!
Schluss mit sächsischer Rückständigkeit, freie Stadt Leipzig, es wird Zeit!

Re: Roman Bürki (23 Jahre jung) ✓

Beitragvon Jasper1902 » Do 3. Jan 2019, 16:09

Ich würde sagen, dass Bürki neben seiner fußballerischen Klasse
natürlich auch von der guten Spieleröffnung von Akanji, Diallo und
DAZ profitiert und nicht mehr in so viele unnötige "Duelle" geschickt wird. Insgsamt macht er das hervorragend in dieser
Saison.

sgG
Petra sieht mich an - zieht mich in den Bann
und macht ein Angebot - was ich nicht ausschlagen kann
SAUFEN

Re: Roman Bürki (23 Jahre jung) ✓

Beitragvon pewpewlazorgunz » Do 3. Jan 2019, 16:26

Akanji, Toprak, Zagadou, Piszczek und Schmelzer haben auch letzte Saison schon hier gespielt, als Bürki sich noch über die Pfiffe beschwert hat. Der größte Unterschied ist der Trainer, der den Spielaufbau so strukturiert hat, dass die Spieler sich in den allermeisten Fällen auch von Pressing nicht aus der Ruhe bringen lassen, weil sie gute Optionen haben und finden. Für Bürki bedeutet das, dass die Anspiele, die er bekommt Teil einer bewussten Zirkulation sind, statt Verlegenheits-Rückpässe, bei denen der Gegenspieler im Vollsprint dem Ball auf den Versen ist, dadurch hat Bürki mehr Zeit am Ball und/oder bessere und klarere Anspielstationen, wodurch er deutlich souveräner wirkt.
Wobei ich auch sagen muss, dass er mir gefühlt trotzdem zu oft den hohen Ball wählt. Das ist wahrscheinlich ein Meckern auf sehr hohem Niveau, aber ich glaube einer der "super"modernen Keeper mit noch besseren Qualitäten am Ball würde uns nochmal deutlich nach vorne bringen.

Re: Roman Bürki (23 Jahre jung) ✓

Beitragvon Becksele » Do 3. Jan 2019, 17:49

Das kann er aber auch noch lernen. Er ist erst Mitte 20. Ich war anfangs sehr skeptisch ob Bürki aber im Moment bin ich vollauf zufrieden mit seiner Leistung. Wenn er die halten und noch weiter ausbauen kann, werden wir denke ich in den nächsten Jahren keinen anderen TW sehen.
Meine Top-Elf:
Bürki - Piszczek, Akanji, Zagadou, Hakimi - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Guerreiro - Götze

Re: Roman Bürki (23 Jahre jung) ✓

Beitragvon Jasper1902 » Do 3. Jan 2019, 19:55

Becksele hat geschrieben:Das kann er aber auch noch lernen. Er ist erst Mitte 20. Ich war anfangs sehr skeptisch ob Bürki aber im Moment bin ich vollauf zufrieden mit seiner Leistung. Wenn er die halten und noch weiter ausbauen kann, werden wir denke ich in den nächsten Jahren keinen anderen TW sehen.


Sehe ich genauso , er hat jetzt das gezeigt was ich mir von ihm erhofft habe -
weiter so.

sgG
Petra sieht mich an - zieht mich in den Bann
und macht ein Angebot - was ich nicht ausschlagen kann
SAUFEN

kicker-Rangliste, Winter 2018: Torhüter

Beitragvon xSchwattGelbx » Sa 5. Jan 2019, 13:30

Bild
kicker-Rangliste, Winter 2018: Torhüter

Internationale Klasse: 1. Roman Bürki (Dortmund)

In der kicker-Rangliste zum Jahresabschluss 2018 kommt es bei den Keepern an der Spitze zur Stabübergabe unter Eidgenossen. Auf Yann Sommer folgt nach einem starken Herbst Roman Bürki als neuer Anführer des Winter-Rankings. Der 28-Jährige avancierte in seiner fünften Saison in Deutschland für die Redaktion erstmals ligaweit zum Top-Mann zwischen den Pfosten, quasi im Gleichschritt mit seinem Team, dem Tabellenersten Dortmund.


Qualle: www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/ ... smtwkicker
Nur der BVB

Re: Roman Bürki (23 Jahre jung) ✓

Beitragvon bvbfan_92 » So 6. Jan 2019, 11:19

Roman Bürki: Im Nationalteam auf Standby

„Es war mir immer eine echte Herzensangelegenheit und eine große Ehre, für mein Heimatland aufzulaufen“, betont Bürki. Seine Entscheidung, bis auf weiteres, zumindest aber im EM-Qualifikationsjahr 2019 nicht für die Schweizer Auswahl zu spielen, sei „deshalb auch keine gegen das Nationalteam, sondern eine für einen verstärkten Fokus auf den BVB und meine Gesundheit“.

Und auch darüber: Sollte in der „Nati“ ein kurzfristiger Torhüter-Engpass entstehen und Bürki für den Trainerstab die bestmögliche Alternative sein, würde er seiner Verantwortung gegenüber dem Schweizer Fußball selbstverständlich gerecht werden und eine Nominierung annehmen.


https://www.bvb.de/News/Uebersicht/Roma ... uf-Standby

Re: Roman Bürki (23 Jahre jung) ✓

Beitragvon Tschuttiball » So 6. Jan 2019, 13:37

Find ich ok. Sommer ist sowieso die Nr 1 in der Nati, da kommt er nicht vorbei.
Bitte auf Zitate der bekannten Trolle verzichten. DANKE!!! #füreingutesforum