Kaan Ayhan


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Kaan Ayhan

Beitragvon Blauer Engel 04 » So 2. Jun 2019, 16:01

Marktgerechtes Verhalten?
Dann hätte er die AK gezogen und sich das Ganze und nicht nur das halbe Handgeld geholt
Ein Leben lang

Re: Kaan Ayhan

Beitragvon hannover1958 » So 2. Jun 2019, 17:16

Blauer Engel 04 hat geschrieben:Marktgerechtes Verhalten?
Dann hätte er die AK gezogen und sich das Ganze und nicht nur das halbe Handgeld geholt


Auch ein halbes Handgeld (bzw in seinem Fall Ablöseanteil)kann im Endeffekt ein höheres sein, weil die Ablöse entsprechend höher ist. Es steht zu vermuten, dass Ddorf und Ayhan durch das Interesse mehrerer Vereine auf diese für sie gute Idee gekommen sind. Pfannenstiel scheint ein schlaues Bürschchen zu sein.

Re: Kaan Ayhan

Beitragvon Vikin » Mo 3. Jun 2019, 06:18

hannover1958 hat geschrieben:
Weil er Charakter hat. Kehrer z.b. Hatte mündlich zugesagt zu verlängern und es dem Verein überlassen ob er einem Wechsel zu Paris zustimmt oder auf die mündliche Zusage beharrt.


Das hat weniger mit Charakter zu tun als mit gesundem Menschenverstand. Es wäre zur Zeit für Ayhans Karriere einfach nicht förderlich zu Schalke zu wechseln. Punkt. Wir sind keine gute Adresse mehr, weder national noch international.
Submit or die? What are you? French?
"Crowley in Supernatural"

Re: Kaan Ayhan

Beitragvon Aladyn » Mo 3. Jun 2019, 06:47

Vikin hat geschrieben:
Das hat weniger mit Charakter zu tun als mit gesundem Menschenverstand. Es wäre zur Zeit für Ayhans Karriere einfach nicht förderlich zu Schalke zu wechseln. Punkt. Wir sind keine gute Adresse mehr, weder national noch international.


Na ja, wir waren letzte Saison immerhin Vizemeister, und das war jetzt auch kein so derber Ausreißer, weil wir die Jahre vorher auch immer oben mitgespielt haben. Eher könnte man die letzte Saison als Ausreißer betrachten, was man letzten Endes auf Einiges zurückführen könnte (zB unerfahrener Trainer, falsche Personalpolitik) was aber keine intrinsischen Probleme von uns sind. Wir können schnell wieder eine gute Adresse werden, die Voraussetzungen sind da.
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: Kaan Ayhan

Beitragvon 21 » Mo 3. Jun 2019, 07:02

Aladyn hat geschrieben:
Vikin hat geschrieben:
Das hat weniger mit Charakter zu tun als mit gesundem Menschenverstand. Es wäre zur Zeit für Ayhans Karriere einfach nicht förderlich zu Schalke zu wechseln. Punkt. Wir sind keine gute Adresse mehr, weder national noch international.


Na ja, wir waren letzte Saison immerhin Vizemeister, und das war jetzt auch kein so derber Ausreißer, weil wir die Jahre vorher auch immer oben mitgespielt haben. Eher könnte man die letzte Saison als Ausreißer betrachten, was man letzten Endes auf Einiges zurückführen könnte (zB unerfahrener Trainer, falsche Personalpolitik) was aber keine intrinsischen Probleme von uns sind. Wir können schnell wieder eine gute Adresse werden, die Voraussetzungen sind da.

Dem kann ich ehrlich nicht folgen. Ich bin zwar auch der Meinung, dass der Kader underperformt hat und ein neuer Trainer da einiges bwewegen könnte. Aber Personalpolitisch eiern wir schon einwenig rum. Die vielgepriesene Aufgabenverteilung ist bisher nicht vollzogen und unser Kaderplaner ist wieder einer, der in Stuttgart fertig hat. Der Sportdirektor fehlt zur aktuellen Saisonplanung. Dein letzter Satz stützt sich im Grunde allein auf die Trainerpersonalie. Was passiert, wenn er Zeit braucht, um zu liefern? Reschke wird ihm da keine Hilfe sein.
bwg
21

Re: Kaan Ayhan

Beitragvon hannover1958 » Mo 3. Jun 2019, 08:46

21 hat geschrieben:
Aladyn hat geschrieben:
Vikin hat geschrieben:
Das hat weniger mit Charakter zu tun als mit gesundem Menschenverstand. Es wäre zur Zeit für Ayhans Karriere einfach nicht förderlich zu Schalke zu wechseln. Punkt. Wir sind keine gute Adresse mehr, weder national noch international.


Na ja, wir waren letzte Saison immerhin Vizemeister, und das war jetzt auch kein so derber Ausreißer, weil wir die Jahre vorher auch immer oben mitgespielt haben. Eher könnte man die letzte Saison als Ausreißer betrachten, was man letzten Endes auf Einiges zurückführen könnte (zB unerfahrener Trainer, falsche Personalpolitik) was aber keine intrinsischen Probleme von uns sind. Wir können schnell wieder eine gute Adresse werden, die Voraussetzungen sind da.

Dem kann ich ehrlich nicht folgen. Ich bin zwar auch der Meinung, dass der Kader underperformt hat und ein neuer Trainer da einiges bwewegen könnte. Aber Personalpolitisch eiern wir schon einwenig rum. Die vielgepriesene Aufgabenverteilung ist bisher nicht vollzogen und unser Kaderplaner ist wieder einer, der in Stuttgart fertig hat. Der Sportdirektor fehlt zur aktuellen Saisonplanung. Dein letzter Satz stützt sich im Grunde allein auf die Trainerpersonalie. Was passiert, wenn er Zeit braucht, um zu liefern? Reschke wird ihm da keine Hilfe sein.
bwg
21


Dann sag mir doch mal, welcher Verein seine Transferaktivitäten bereits abgeschlossen hat. Du wirst nicht einen finden. Auch nicht den BXB, der zwar Neuzugänge hat, aber noch eine ganze Reihe von Spielern loswerden muss.

Re: Kaan Ayhan

Beitragvon 21 » Mo 3. Jun 2019, 10:11

hannover1958 hat geschrieben:
Dann sag mir doch mal, welcher Verein seine Transferaktivitäten bereits abgeschlossen hat. Du wirst nicht einen finden. Auch nicht den BXB, der zwar Neuzugänge hat, aber noch eine ganze Reihe von Spielern loswerden muss.


Vielleicht ist es etwas viel Geunke. Im letzten Jahr war die Einkaufspolitik vom Timing her fast perfekt. Wenn man nicht noch Rudy nachgelaufen wäre, waren alle Neuen zum Traingsbeginn an Bord und es hat auch nicht geholfen. Dennoch habe ich schon das Gefühl, dass wir bezüglich der Kaderplanung etwas hinterherhinken, es sei denn Wagner will mit dem Kader (+- 2-3 Mann) an den Start gehen - was ich nicht ausschliessen würde.
bwg
21

Re: Kaan Ayhan

Beitragvon $stan » Di 4. Jun 2019, 22:42

Ich bin gespannt, ob Schneider als Chef vom Ganzen transfertechnisch was auf die Kette bekommt. Zurzeit erkenne ich keine Anzeichen, dass irgendetwas besser wird. Schneider ist für mich bisher sehr blass und die Entscheidung für Reschke weckt keinerlei neue Hoffnung.
Mir fällt es aber auch immer leichter weg zu gucken und einfach abzuwarten, was passiert.
Es ist viel kaputt gegangen an Emotionen, bei mir.

Re: Kaan Ayhan

Beitragvon hannover1958 » Di 4. Jun 2019, 23:30

$stan hat geschrieben:Ich bin gespannt, ob Schneider als Chef vom Ganzen transfertechnisch was auf die Kette bekommt. Zurzeit erkenne ich keine Anzeichen, dass irgendetwas besser wird. Schneider ist für mich bisher sehr blass und die Entscheidung für Reschke weckt keinerlei neue Hoffnung.
Mir fällt es aber auch immer leichter weg zu gucken und einfach abzuwarten, was passiert.
Es ist viel kaputt gegangen an Emotionen, bei mir.


Das Transferkarussel ist eben in ganz Europa noch nicht ans Laufen gekommen. Und warum sollte er jedes Gerücht kommentieren.

Re: Kaan Ayhan

Beitragvon Bodo » Mi 5. Jun 2019, 08:50

$stan hat geschrieben:Ich bin gespannt, ob Schneider als Chef vom Ganzen transfertechnisch was auf die Kette bekommt. Zurzeit erkenne ich keine Anzeichen, dass irgendetwas besser wird. Schneider ist für mich bisher sehr blass und die Entscheidung für Reschke weckt keinerlei neue Hoffnung.
Mir fällt es aber auch immer leichter weg zu gucken und einfach abzuwarten, was passiert.
Es ist viel kaputt gegangen an Emotionen, bei mir.

Zu Reschke hatte ich auch eine negative Meinung, aber die Tatsache, das ihn anscheinend alle Insider für so gut halten, das man uns zu dieser Personalie gratuliert(Völler und Co.) lässt mich dann doch erst einmal abwarten. Und zu Schneider...., bevor ich hier vorschnell ein Urteil bilde warte ich erst einmal ab, was so alles passiert bis zum Saisonstart. Das man als Fastabsteiger weniger guten Karten(und auch weniger Geld) hat als der Vizemeister sollte einem klar sein. Aber was schön ist, wir stehen nicht jeden Tag in der Zeitung .
KBWG

Bodo