Geis wechselt zum 1.FC Köln


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Geis wechselt zum 1.FC Köln

Beitragvon Harlekin » Mo 14. Jan 2019, 16:07

Bidi hat geschrieben:Freut mich, vor allem für Geis, dass er endlich wieder wertgeschätzt wird.




Ich glaube einer von uns Beiden wirtd langsam alt. ;)

Bei Geis erinnere ich mich nur noch an Rückpässe.
Nach vorne ging da nicht viel.
Die Verpflichtung war für mich ein Griff ins Klo.
"Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft." - Jean-Paul Sartre

Re: Geis wechselt zum 1.FC Köln

Beitragvon Bidi » Mo 14. Jan 2019, 16:19

Harlekin hat geschrieben:
Bidi hat geschrieben:Freut mich, vor allem für Geis, dass er endlich wieder wertgeschätzt wird.




Ich glaube einer von uns Beiden wirtd langsam alt. ;)

Bei Geis erinnere ich mich nur noch an Rückpässe.
Nach vorne ging da nicht viel.
Die Verpflichtung war für mich ein Griff ins Klo.

Ich meinte in erster Linie, wie mit dem Menschen Johannes Geis umgegangen wurde. Bei Tedesco hatte er von Beginn an noch nicht mal eine Chance sich anzubieten. Das fand ich, gelinde gesagt, erbärmlich. Wenn es fußballerisch nicht reicht ist eine Sache, aber wie man damit umgeht eine andere.
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Geis wechselt zum 1.FC Köln

Beitragvon IM Friseur » Mo 14. Jan 2019, 16:22

winnido hat geschrieben:
Der hätte damals ins Ausland gehen sollen oder zumindest den Verein wechseln.


Er war an Sevilla ausgeliehen. Dort hat er auch so gut wie gar nicht gespielt.

Re: Geis wechselt zum 1.FC Köln

Beitragvon winnido » Mo 14. Jan 2019, 17:34

War mir nicht bewusst. Hätte ich als Hobbypsychologe gedacht das hilft.
Asche auf mein Haupt
-------------------------------------------------------------
56-57-63-95-96-02-11-12

Re: Geis wechselt zum 1.FC Köln

Beitragvon Ösischalker » Mo 14. Jan 2019, 18:07

Harlekin hat geschrieben:
Bidi hat geschrieben:Freut mich, vor allem für Geis, dass er endlich wieder wertgeschätzt wird.




Ich glaube einer von uns Beiden wirtd langsam alt. ;)

Bei Geis erinnere ich mich nur noch an Rückpässe.
Nach vorne ging da nicht viel.
Die Verpflichtung war für mich ein Griff ins Klo.


Die Freistöße waren auch nicht schlecht.

Re: Geis wechselt zum 1.FC Köln

Beitragvon Ballbesitz04 » Mo 14. Jan 2019, 18:57

Auch eher so ein Mythos. Die kamen immer seltener richtig gut.
Ist das noch Fußball?

Re: Geis wechselt zum 1.FC Köln

Beitragvon Olof Sommervogel » Mo 14. Jan 2019, 22:36

Ballbesitz04 hat geschrieben:Auch eher so ein Mythos. Die kamen immer seltener richtig gut.


Da war Geis doch bei Schalke richtig, denn die Mannschaft spielt immer............. :lol:

Re: Geis wechselt zum 1.FC Köln

Beitragvon S04er » Di 15. Jan 2019, 00:22

Bidi hat geschrieben:
Harlekin hat geschrieben:
Bidi hat geschrieben:Freut mich, vor allem für Geis, dass er endlich wieder wertgeschätzt wird.




Ich glaube einer von uns Beiden wirtd langsam alt. ;)

Bei Geis erinnere ich mich nur noch an Rückpässe.
Nach vorne ging da nicht viel.
Die Verpflichtung war für mich ein Griff ins Klo.

Ich meinte in erster Linie, wie mit dem Menschen Johannes Geis umgegangen wurde. Bei Tedesco hatte er von Beginn an noch nicht mal eine Chance sich anzubieten. Das fand ich, gelinde gesagt, erbärmlich. Wenn es fußballerisch nicht reicht ist eine Sache, aber wie man damit umgeht eine andere.

Wie wurde denn mit dem Menschen umgegangen? Er hat wenig gespielt unter Weinzierl und nach der Vorbereitung mit Tedesco sagt er, dass er gerne an Sevilla verliehen werden möchte. Das wollten Trainer und Manager eigentlich nicht. Das würde dann aber doch gemacht. Dort hat er kaum gespielt und nach seiner Rückkehr in der Vorbereitung nicht überzeugt, woraufhin ihm gesagt wird, dass er nicht mehr eingeplant wird und doch wechseln möge. Wo genau ist das jetzt menschlich schlimm? Offene und ehrliche Kommunikation ihm gegenüber und generell allen Spielern wird doch gewünscht.
Schalker wird man nicht, Schalker ist man!
Schalke ist kein Verein, sondern eine Lebenseinstellung!

Re: Geis wechselt zum 1.FC Köln

Beitragvon Ballbesitz04 » Di 15. Jan 2019, 10:39

Geis hatte seine Glanzmomente unter Tuchel. Wie ja auch Holtby da seine ansprechendste Saison hatte. Es gibt eben so Trainer, in deren System auch durchschnittliche Kicker glänzen. Erinnere mich, dass Mike Hanke unter Favre auch nach einem ordentlichen bis sehr guten Fußballer aussah.

Nach den gegenwärtigen Erfahrungen denke ich fast, dass bei Trainern wie Klopp oder Tuchel auch durchschnittliche Manager überdurchschnittlich wirken.
Ist das noch Fußball?

Re: Geis wechselt zum 1.FC Köln

Beitragvon Bidi » Di 15. Jan 2019, 10:48

S04er hat geschrieben:Er hat wenig gespielt unter Weinzierl und nach der Vorbereitung mit Tedesco sagt er, dass er gerne an Sevilla verliehen werden möchte. Das wollten Trainer und Manager eigentlich nicht. Das würde dann aber doch gemacht.

Das war mir SO nicht bekannt. Mir war das eher so in Erinnerung, dass die Leihe nach Sevilla für ihn die einzige Möglichkeit war, Spielzeiten zu bekommen. Und wenn der Trainer das nicht gewollt hätte, hätte er ja sein Veto einlegen können und ihn einsetzen können.
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!