Geis und DiSanto


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Geis und DiSanto

Beitragvon Ralle04 » So 6. Jan 2019, 10:35

Das mit Geis kann ich auch absolut nicht verstehen.

Re: Geis und DiSanto

Beitragvon BuB » So 6. Jan 2019, 10:56

...zumal der auch IV kann
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Geis und DiSanto

Beitragvon Frahe04 » So 6. Jan 2019, 11:18

Harlekin hat geschrieben:
BuB hat geschrieben:Wobei ich mich ernsthaft frage, was Geis verbrochen hat, dass er SO mies behandelt wird.



Hat er für uns schon mal ein gutes Spiel gemacht?
Gleich zur U ist natürlich aber auch nicht schön.


Vor dem Foul gegen Hahn war Geis gesetzt und hat gute Leistungen abgeliefert. Erst danach ging es mit ihm bergab.
Wer königsblau im Herzen trägt, sieht niemals schwarz!

Re: Geis und DiSanto

Beitragvon Raulissimo » So 6. Jan 2019, 15:13

Geis sollte noch etwas durchhalten. Nach Austausch der sportlichen Leitung wird wieder Leistung zählen und er kann noch sehr wichtig werden.

Re: Geis und DiSanto

Beitragvon BlaueElise » So 6. Jan 2019, 15:51

Raulissimo hat geschrieben:Geis sollte noch etwas durchhalten. Nach Austausch der sportlichen Leitung wird wieder Leistung zählen und er kann noch sehr wichtig werden.

Im Prinzip sind sportliche Leistung und Johannes Geis schwer zu kombinieren. Solche Verkaufserfolge wie mit Geis ist der Manager auf Schalke bisher schuldig geblieben.

BwG
BlaueElise

Re: Geis und DiSanto

Beitragvon unsuwe1 » So 6. Jan 2019, 16:03

Geis spielt diese Saison nahezu fehlerfrei. ;)

Re: Geis und DiSanto

Beitragvon Husum » So 6. Jan 2019, 16:04

Ach naja, damals war die Summe für Geis schon okay, fand ich. Für ihn ist es auf Schalke einfach total unglücklich gelaufen mit dem Foul, den wechselnden Trainern und der missglückten Leihe. Ich könnte mir aber gut vorstellen dass er bei einem Verein wie Augsburg oder Mainz wieder auf Schiene kommt.

Re: Geis und DiSanto

Beitragvon Harlekin » So 6. Jan 2019, 17:56

Meine Bemerkung zu Geis war eigentlich sarkastisch gemeint. :oops:
"Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft." - Jean-Paul Sartre

Re: Geis und DiSanto

Beitragvon Aladyn » So 6. Jan 2019, 20:01

Ich glaube, Geis ist für Tedesco schlichtweg zu langsam. Mit langsamen Spielern konnte unser Trainer noch nie viel anfangen.

Wieso sich jetzt di Santo rausrotiert hat... niemand weiß es, wobei es eigentlich schon genug Begründungen dafür gab.
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: Geis und DiSanto

Beitragvon Bidi » So 6. Jan 2019, 20:37

Aladyn hat geschrieben:Wieso sich jetzt di Santo rausrotiert hat... niemand weiß es, wobei es eigentlich schon genug Begründungen dafür gab.

Das kann ich dir genau sagen! Jedenfalls sind es keine sportlichen Gründe. Denk einfach nur an die Auswechslung im Bayern-Spiel als di Santo sich darüber beschwert hatte und Tedesco danach, für jedermann sichtbar, mehrmals "Halt die Fresse!" Richtung Ersatzbank feuerte! Diese Szene habe ich nicht vergessen und sie ist auch der Grund, warum ich Tedesco mittlerweile sein Image nicht mehr abnehme. Intern geht er ganz anders zu Werke als es nach außen immer dargestellt wird. Ein Wolf im Schafspelz sozusagen.
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!