Breel Embolo


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Breel Embolo

Beitragvon IM Friseur » Mo 12. Nov 2018, 16:18

Uff, das wäre whnsinnig traurig. Breel hatte gerade angefangen, wieder der zu werden, der er vor dem Horrofoul war.

Das würde aber bedeuten, dass unbedingt im Sturm nachgelegt werden müsste. Pepe kann ich mir nicht vorstellen, der steht bei ganz anderen auf dem Zettel.

Re: Breel Embolo

Beitragvon milhousinho » Mo 12. Nov 2018, 16:23

Was eine Seuchensaison :-(
---------------------Neuer--------------------
Kehrer-----Matip----Höwedes----Kolasinac
-----------Gündogan-------Meyer-----------
Sané---------------Özil---------------Draxler
-------------------Lasogga--------------------

Re: Breel Embolo

Beitragvon Badener » Mo 12. Nov 2018, 16:45

Wenn, dann kommt alles zusammen.

Re: Breel Embolo

Beitragvon 21 » Mo 12. Nov 2018, 18:58

Embolo war auf einem guten Weg sein Versprechen einzulösen. Das Frankfurtspiel war auch so bescheiden. Aber nun wird es extrasc.eisse.
bwg
21

Re: Breel Embolo

Beitragvon Badener » Mo 12. Nov 2018, 20:24

Das Versprechen habe ich noch nicht gesehen, er ist zu langsam und technisch schwach, dazu ziemlich torungefährlich...

Re: Breel Embolo

Beitragvon Bidi » Mo 12. Nov 2018, 20:42

Badener hat geschrieben:Das Versprechen habe ich noch nicht gesehen, er ist zu langsam und technisch schwach, dazu ziemlich torungefährlich...

Langsam?! :lol: :roll:
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Breel Embolo

Beitragvon Badener » Mo 12. Nov 2018, 20:57

Ja, schau dir mal seine Sprints im Verhältnis zu seinen Gegenspielern an

Re: Breel Embolo

Beitragvon 21 » Di 13. Nov 2018, 14:57

Badener hat geschrieben:Das Versprechen habe ich noch nicht gesehen, er ist zu langsam und technisch schwach, dazu ziemlich torungefährlich...

Wenn man was nicht sehen will dann gelingt es auch nicht. Ich fand das Embolo zuletzt ein Aktivposten war. Der zum Beispiel eine gute Balleroberung zeigte, einige Bälle klug verteilte und auch eigene Torgefahr ausstrahlte. Im Lichte der letzten Niederlage fällt das schnell hinten runter. Jetzt darf er sich wieder rankämpfen, was die Sache nicht einfacher macht. Langsam finde ich ihn auch nicht er kann schon eine ziemliche Dynamik entwickeln, die er z.B. gegen Hannover gut eingebracht hat.
bwg
21

Re: Breel Embolo

Beitragvon Badener » Di 13. Nov 2018, 17:56

Ich würde gerne mehr Positives sehen :-). Ein Aktivposten dergestalt, dass er ackert, kämpft, rennt, unbestritten.Torgefahr definiere ich auch über Torerfolg und da hapert es arg. Hinsichtlich der Schnelligkeit habe ich den Eindruck, dass ihn im Sprint viele Verteidiger stehen lassen. Schauen wir ihn uns mal, wenn auch leider nicht in der nächsten Zeit, mal genauer an.

Re: Breel Embolo

Beitragvon matze04 » Mi 14. Nov 2018, 17:52

Sport Bild von heute mit dem kompletten Embolo-Vertrag:

Ablöse an FC Basel:
22,5 Mio. EUR, zahlbar in drei Raten
+3 Mio. EUR nach den ersten beiden Bundesligaspielen
+1 Mio. EUR für jede CL-Teilnahme bis 2019/20
+ je 250k EUR für 30 / 60 / 90 / 120 BL-Einsätze

Grundgehalt pro Monat:

Saison ohne CL-Quali mit CL-Quali
2016/17 229.167 EUR -
2017/18 229.167 EUR 270.834 EUR
2018/19 237.500 EUR 279.167 EUR
2019/20 237.500 EUR 279.167 EUR
2020/21 245.834 EUR 287.500 EUR

Punktprämie bei mind. 45 Min. Einsatz: 16.000 EUR (ohne CL-Quali), 20.000 EUR (mit CL-Quali), bei kürzeren Einsätzen die Hälfte.

Erfolgsprämien:
Meistertitel 600.000 EUR
CL-Quali 400.000
EL-Quali 250.000 EUR

Ausstiegsklausel:
zum 30.06.2018: mind. 55 Mio. EUR
zum 30.06.2019: mind. 65 Mio. EUR
zum 30.06.2020: mind. 45 Mio. EUR

Die SB rechnet aus, dass somit jedes seiner sieben Bundesligatore 4,8 Mio. gekostet hätte, ich halte die Rechnung allerdings für falsch, da er während seiner Verletzung nach sechs Wochen sicherlich kein Gehalt mehr vom Verein bezogen hat.