Julian Draxler


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Julian Draxler

Beitragvon 8.5.15 » Sa 11. Aug 2018, 19:30

Heidelwizka hat geschrieben:Was soll am Draxler Abgang bei uns nicht fair gewesen sein?

Er selbst (also nicht Wittmann oder Papa) hat Heldt gegen Ende der Saison unter Trainer di Matteo über den Wechselwunsch informiert.

Fairer und transparenter kann man es nicht machen.

Und der Quatsch (für mich) mit dem Schweiß:

Wenn man nur Grätscher und Renner in der Mannschaft hat, wird man keinen Erfolg haben können. Leute, die Fußball auf höchstem Niveau spielen können, gehören dazu.

Den attraktivsten Fußball der letzten Jahre haben wir mit Draxler gespielt und in den Jahren, wo er eben fit zur Verfügung stand und entsprechend liefern konnte, war der Fußball auch erfolgreich. Und das vor allem wegen eines Spielers mit der individuellen Klasse von Julian.

Und den Schalker Mythos, den alle so gerne besingen und auf den man stolz ist, hat man nicht wegen der Gründung 1904, sondern wegen des tollen Fußballs und der Erfolge in den 30er Jahren zu Zeiten des Schalker Kreisels.

Und wenn es diese Zeiten nicht gegeben hätte, wären viele von uns gar kein Schalke Fan, denn viele haben dieses Virus von Uropa, Opa, Vater etc. vererbt bekommen. Und diese wurden damals eben genau wg. dieser Art Fußball Fan dieses Vereins.

Und dieser Fußball roch mehr nach Kreativität, Schönheit und Toren, als nach verschwitzten Trikots.



Deine Meinung in allen Ehren aber nur Standfußballer schwitzen nicht und den attraktivsten Fußball haben wir mit Raul gespielt.
Als Schalker muss du Kerngesund sein sonst hältst du das nicht aus.
Bild

Erst wenn der Schnee geschmolzen ist siehst du wo die Kacke liegt.
(Rudi Assauer)

Re: Julian Draxler

Beitragvon Bidi » Sa 11. Aug 2018, 19:40

8.5.15 hat geschrieben:Deine Meinung in allen Ehren aber nur Standfußballer schwitzen nicht und den attraktivsten Fußball haben wir mit Raul gespielt.

Und an ihm lag es auch, dass ein Draxler überhaupt glänzen konnte. Von ihm hat er profitiert wie kein Zweiter im Team.

Natürlich ist es schön, wenn der Fußball den eine Mannschaft spielt, technisch hochwertig ist und die Gegner immer nur hinterherrennen müssen. Allerdings funktioniert das nur, wenn ein Team aus 11 sehr guten Fußballern besteht. So wie lange Zeit Barcelona oder auch Real. Nur kann sich, außer den Genannten, kaum ein Verein ein solches Ensemble mehr leisten. Demzufolge müssen alle Spieler für den Erfolg der Mannschaft rennen und arbeiten, das gehört eher dazu, als dass ein Spieler auf dem Platz nach Parfüm riecht!
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Julian Draxler

Beitragvon Lokonda » Sa 11. Aug 2018, 20:39

Was meinst du, warum Raul seit dieser Zeit in höchsten Tönen von Julian schwärmt?
Weil es genau solcher Spieler bedarf, damit Spieler wie Raul ihre Kombinationen und ihren technisch starken Fußball zeigen können. Weil sie mit Leuten wie Julian Mitspieler haben, mit denen man kombinieren kann.
Sicherlich hätte Draxler ab und an eine andere Körpersprache zeigen können.
Aber ihn als Standfußballer zu bezeichnen geht doch zu weit, denn er hat viel Betrieb nach vorne gemacht und suchte nach seinen Abspielen nahezu immer wieder direkt den Weg in die Tiefe.
Aber es ist alles müßig, denn er wird zumindest aktuell nicht zurückkehren.
Aber es ist auch nicht verwunderlich,dass viele Spieler die Flucht ergreifen, die erst mit Erwartungen, denen sie im Alter von 17,18,19 noch gar nicht regelmäßig gerecht werden können, überfrachtet werden, um nachher bei der ersten Krise der gesamten Mannschaft die meiste Kritik abzubekommen, die meist sehr persönlich und in ihrer Art vernichtend ist.
Und damit nicht genug: Wenn sie dann wechseln, wird weiterhin kübelweise Dreck über sie ausgeschüttet.
Aber viele dieser Leute rasten dann aus, wenn ein Fan beim Training zu di Santo ein dämliches und überflüssiges "Franco go home" zum Besten gibt.
Übrigens ein Satz, den vom Sinn her hier bis vor 1 Jahr nahezu jeder gesagt hat, wobei er auch da nicht anders gespielt hat, als in der letzten Saison.

Re: Julian Draxler

Beitragvon Liebhaber » Sa 11. Aug 2018, 21:37

Konrad hat geschrieben:Heidel hat schon dementiert.

Schade.

Re: Julian Draxler

Beitragvon Liebhaber » Sa 11. Aug 2018, 21:45

Was mich an seinem Abgang am meisten irritiert hat, war die Tatsache, dass ja schon ein oder zwei Spiele in der Saison für uns gemacht hatte ( und sogar schon ein Tor gegen Darmstadt dabei erzielt hatte) und dann plötzlich am dritten Spieltag bei der direkten Konkurrenz am Start stand.
Da war ich echt geplättet.
Umso schöner wäre es, wenn er zurückkäme.

Re: Julian Draxler

Beitragvon 21 » So 12. Aug 2018, 08:22

in der Arbeit gegen den Ball wäre man dann nur noch zu zehnt.
Ansonsten kam Draxler auf der WM seinen Worten nicht nach. Aber da war er nicht allein. Ein feiner Fußballer ist er zweifelsfrei.
bwg
21

Re: Julian Draxler

Beitragvon miguelito » So 12. Aug 2018, 08:27

Liebhaber hat geschrieben:Was mich an seinem Abgang am meisten irritiert hat, war die Tatsache, dass ja schon ein oder zwei Spiele in der Saison für uns gemacht hatte ( und sogar schon ein Tor gegen Darmstadt dabei erzielt hatte) und dann plötzlich am dritten Spieltag bei der direkten Konkurrenz am Start stand.
Da war ich echt geplättet.
Umso schöner wäre es, wenn er zurückkäme.


Ich würde ihn auch gerne wieder auf Schalke sehen, glaube aber nicht, dass das realistisch ist. SG hat wohl nichts zu verschenken.
Seinen Wechsel damals fand ich nicht außergewöhnlich, nur sein Ziel bei diesem Wechsel.
Wolfsburg !!!
Wer da hin geht, weiß genau, dass er sich sportlich nicht verbessern wird.
Hat er ja auch sehr schnell gemerkt und die 1,5 Jahre dort, waren ihm ja schon zu lang.
Er hat uns eine, für damalige Verhältnisse, außergewöhnliche Ablösesumme plus Bonuszahlung eingebracht.
" Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber jedem Tag mehr Leben ! "
" Auch mit Schalke 04 ! "

Re: Julian Draxler

Beitragvon Liebhaber » So 12. Aug 2018, 11:47

miguelito hat geschrieben:
Liebhaber hat geschrieben:Was mich an seinem Abgang am meisten irritiert hat, war die Tatsache, dass ja schon ein oder zwei Spiele in der Saison für uns gemacht hatte ( und sogar schon ein Tor gegen Darmstadt dabei erzielt hatte) und dann plötzlich am dritten Spieltag bei der direkten Konkurrenz am Start stand.
Da war ich echt geplättet.
Umso schöner wäre es, wenn er zurückkäme.


Ich würde ihn auch gerne wieder auf Schalke sehen, glaube aber nicht, dass das realistisch ist. SG hat wohl nichts zu verschenken.
Seinen Wechsel damals fand ich nicht außergewöhnlich, nur sein Ziel bei diesem Wechsel.
Wolfsburg !!!
Wer da hin geht, weiß genau, dass er sich sportlich nicht verbessern wird.
Hat er ja auch sehr schnell gemerkt und die 1,5 Jahre dort, waren ihm ja schon zu lang.
Er hat uns eine, für damalige Verhältnisse, außergewöhnliche Ablösesumme plus Bonuszahlung eingebracht.

Er ist nach WO gegangen weil er dort CL spielen konnte.
Und das im Übrigen gar nicht schlecht. Nicht zuletzt durch seine CL Auftritte hat er sich international in den Fokus gespielt.
Bis dahin stimmte sein Karriereplan. Jetzt scheint es nicht mehr weiterzugehen ( auf diesem Niveau).

Re: Julian Draxler

Beitragvon Der Jörch B. » So 12. Aug 2018, 13:32

Wahrscheinlich kam das Gerücht mit Draxler wegen des Kehrer Transfers hoch.

Re: Julian Draxler

Beitragvon guzzi » So 12. Aug 2018, 18:49

Draxler?
Och nö.
Bitte nicht.
Kann kicken.
Klar.
Mag aber oft nicht.