Naldo


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Naldo

Beitragvon elTribe » Fr 4. Jan 2019, 22:17

Man sollte Tedesco als Trainer schon zugestehen, die Startelf selber auswaehlen zu duerfen und nicht erst die Fans um Erlaubnis zu fragen. Wenn dann ein sehr verdienter Spieler damit nicht zufrieden ist und deshalb um Freigabe fuer einen Wechsel bittet, dann ist es auch OK, dem zu entsprechen. Weiss also nicht, wo das grosse Problem ist.

Re: Naldo

Beitragvon Knappenelfer » Fr 4. Jan 2019, 23:47

BuB hat geschrieben:Hm.

Wenn ich zu Saisonbeginn DEN Spieler der vergangenen Saison und einen Neuling habe - ersterer nicht in der Glanzform, aber solide, zweiterer teilweise unterirdisch oder wie Du schreibst „desorientiert“:

Wer sollte dann normalerweise mehr Kredit haben, seine gute Form wiederzufinden?



Irgendwie ist das schnelle „Abschieben“ heutzutage sehr beliebt. Bei Schalke würde ich als Extrembeispiel Höwedes zu sehen. Es wird sich m. E. gar nicht bemüht zu integrieren und an Schwachstellen der Spieler zu arbeiten.
Das trifft sicherlich nicht nur auf Schalke und Tedesco zu.
Auch viele Trainer sind daher ebenso wie viele Spieler völlig überbezahlt.

Re: Naldo

Beitragvon Miles » Sa 5. Jan 2019, 01:17

BuB hat geschrieben:Hm.

Wenn ich zu Saisonbeginn DEN Spieler der vergangenen Saison und einen Neuling habe - ersterer nicht in der Glanzform, aber solide, zweiterer teilweise unterirdisch oder wie Du schreibst „desorientiert“:

Wer sollte dann normalerweise mehr Kredit haben, seine gute Form wiederzufinden?

Sane ist nicht nur für diese Saison, sondern für mehrere Jahre "gedacht". Wen sollte man dann wohl spielen lassen, den, der früher oder später ersetzt werden muss oder den, der ihn ersetzen soll?

Aber das ist gar nicht die Frage, die ich gestellt habe. Natürlich kann man auch Argumente finde, eher Naldo als Sane oder Nastasic oder Stambouli spielen zu lassen. Meine Aussage ist die, dass es nachvollziehbar und rational (nicht: unzweifelhaft richtig) ist, Naldo als Backup anzusehen und nicht als Stammspieler. Wenn das aber so ist, benötigt man keine Unterstellungen gegenüber dem Trainer, dass seine Entscheidung nicht sportliche Gründe hat, sondern dass er feige ist, keine starken Spieler duldet, Jasager bevorzugt und was für andere Unterstellungen man hier liest.
Scio nescio

Re: Naldo

Beitragvon Aladyn » Sa 5. Jan 2019, 08:42

BuB hat geschrieben:Ich finde es erschreckend, wie manche Schalker jetzt plötzlich Naldo als alt, lahm oder sonstwie überholt darstellen, um Heidels und Tedescos Handlungsweise zu rechtfertigen.


Also, dass Naldo vor allem im Vergleich mit Sané „alt“ ist... das ist nicht wirklich diskutabel, oder?

Von „lahm“ sagte ich nix, zumal ein zentraler Abwehrspieler nicht zwingend schnell sein muss.

Dass Naldo im (Spät-)Herbst seiner Karriere steht, das möchtest du aber nicht bestreiten, oder?
"Wir haben keine Zeit mehr für Politik und Religion
wenn wir an Götter glauben, dann tragen sie Trikots"

(Die Toten Hosen, Ballast der Republik)

Re: Naldo

Beitragvon $stan » Sa 5. Jan 2019, 11:45

Insgesamt ein völlig unsinniger Transfer, der absolut keinen Vorteil für die Mannschaft bedeutet. Im Gegenteil, jetzt wird verzweifelt Ersatz gesucht, der bestimmt nicht billiger ist und erstmal Spielidee und Mitspieler kennenlernen muss.

Re: Naldo

Beitragvon Rogerg » Sa 5. Jan 2019, 11:50

Zu Naldo ist wohl alles gesagt und geschrieben. Aber etwas passt nicht. Naldo wollte laut Schalke weg und hat sich auch noch mit sehr netten Worten an Schalke und der Bundesliga verabschiedet. Gleichzeitig zieht Frau Naldo mächtig über DT und Schalke her. Stimmt da die Ehe nicht mehr ? Sprechen die beiden nicht miteinander ?

Re: Naldo

Beitragvon 21 » Sa 5. Jan 2019, 12:10

Rogerg hat geschrieben:Zu Naldo ist wohl alles gesagt und geschrieben. Aber etwas passt nicht. Naldo wollte laut Schalke weg und hat sich auch noch mit sehr netten Worten an Schalke und der Bundesliga verabschiedet. Gleichzeitig zieht Frau Naldo mächtig über DT und Schalke her. Stimmt da die Ehe nicht mehr ? Sprechen die beiden nicht miteinander ?

Ja das ist eine klare Ungereimtheit. Fairerweise darf man Sie nun nicht pauschal gegen Tedesco und Heidel auslegen, weil wir es nicht genau wissen können.
Ich vermute der Wechselwunsch bei Naldo ist a ob der Option - Monaco macht ein Angebot - entstanden und b weil er intern als 1b für die Defensive eingestuft war, also ein Backup-Spieler - letzteres hat dann Frau Naldo herausgestellt.

ich meine man hätte dem Wechselwunsch nicht entsprechen dürfen für diese Rückrunde.
bwg
21

Re: Naldo

Beitragvon BuB » Sa 5. Jan 2019, 12:47

Rogerg hat geschrieben:Zu Naldo ist wohl alles gesagt und geschrieben. Aber etwas passt nicht. Naldo wollte laut Schalke weg und hat sich auch noch mit sehr netten Worten an Schalke und der Bundesliga verabschiedet. Gleichzeitig zieht Frau Naldo mächtig über DT und Schalke her. Stimmt da die Ehe nicht mehr ? Sprechen die beiden nicht miteinander ?


:lol: :lol: :lol:

Was ist wohl wahrscheinlicher: Dass es in einer Ehe, die gerade überglücklich Baby Nummer 3 gefeiert hat, nicht stimmt - oder dass Schalke und Naldo im Aufhebungsvertrag vereinbart haben, keine schmutzige Wäsche zu waschen, damit der Baum nicht noch mehr brennt als ohnehin schon...?
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Naldo

Beitragvon Bidi » Sa 5. Jan 2019, 12:49

Miles hat geschrieben:Sane ist nicht nur für diese Saison, sondern für mehrere Jahre "gedacht". Wen sollte man dann wohl spielen lassen, den, der früher oder später ersetzt werden muss oder den, der ihn ersetzen soll?

Ich bin der Meinung, dass der Bessere spielen sollte! Und das ist auf keinen Fall Sané (im Vergleich zu Naldos letzter Saison). Ich schrieb an anderer Stelle auch schon, dass man einen solchen Turm (bildlich gesehen) wie Naldo natürlich auch weiterhin stark reden muss und ihn nicht wegen eines Neuzugangs, der überhaupt nicht in die Gänge kommt, abservieren sollte. Ein wenig mehr Rückhalt für Naldo hätte ich mir gewünscht, dann wäre der Abgang sicher ausgeblieben. Allerdings ist das bei Tedesco nicht üblich wie wir aktuell bei Harit auch sehen.
Blau-Weiße Grüße - BIDI
_______________________________
SCHALKE ist wieder der GEilste Club der Welt!

Re: Naldo

Beitragvon Harlekin » Sa 5. Jan 2019, 15:51

Bidi hat geschrieben:
Miles hat geschrieben:Sane ist nicht nur für diese Saison, sondern für mehrere Jahre "gedacht". Wen sollte man dann wohl spielen lassen, den, der früher oder später ersetzt werden muss oder den, der ihn ersetzen soll?

Ich bin der Meinung, dass der Bessere spielen sollte! Und das ist auf keinen Fall Sané (im Vergleich zu Naldos letzter Saison). Ich schrieb an anderer Stelle auch schon, dass man einen solchen Turm (bildlich gesehen) wie Naldo natürlich auch weiterhin stark reden muss und ihn nicht wegen eines Neuzugangs, der überhaupt nicht in die Gänge kommt, abservieren sollte. Ein wenig mehr Rückhalt für Naldo hätte ich mir gewünscht, dann wäre der Abgang sicher ausgeblieben. Allerdings ist das bei Tedesco nicht üblich wie wir aktuell bei Harit auch sehen.


Amen.
"Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft." - Jean-Paul Sartre