Benjamin Stambouli


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: Benjamin Stambouli

Beitragvon Der Jörch B. » Sa 27. Aug 2016, 11:48

JoAtmon hat geschrieben:Ist die GE-Umkreis-Wohnregel eigentlich mit Horst gegangen?


Es gibt da wohl keine feste Regel mehr, die das vorschreibt.
Heidel sagte mal zu dem Thema, dass wenn ein Spieler meint in D´Dorf wohnen zu müssen, dann ist es so. Ein Spieler sollte aber dennoch wissen, um was es auf Schalke geht und die Stimmung im Umfeld aufsaugen, auch ohne Wohnort in GE. (und dann kam glaube ich das Beispiel mit dem Frisörbesuch Heidels bei Kaufhof auf der Bahnhofstr.)
Stand meine ich in dem Heidel Interview. (WAZ oder Sportbild?)
"Wollen alle stolz sein auf Schalke."

Christian Heidel

Re: Benjamin Stambouli

Beitragvon 21 » Sa 27. Aug 2016, 12:35

IM Friseur hat geschrieben:Hm, ich hingegen finde Marseille nicht nur sehr, sehr schön, sondern auch noch faszinierend dazu. Zwar mag ich die Kö tatsächlich (im Winter ohne die Straßencafes), aber Marseille ist schon nochmal ein bisschen ein anderes Kaliber vom Flair ;-)

ich konnte nicht viel sehen von der stadt, aber man merkt schon, dass man da nocheinmal hinsollte. ansonsten bleibe ich bei meiner meinung, dass man sich im ruhrpott nicht kleinermachen braucht. wer will kann da gut klarkommen. stambouli ist vielleicht dieses ganze mittelmeergedöns leid und freut sich auf den haltener see oder baden im dortmund-ems-kanal bzw. rhein-herne-kanal ;)
bwg
21

Re: Benjamin Stambouli

Beitragvon altinthon » Mo 29. Aug 2016, 15:48

21 hat geschrieben:
IM Friseur hat geschrieben:Hm, ich hingegen finde Marseille nicht nur sehr, sehr schön, sondern auch noch faszinierend dazu. Zwar mag ich die Kö tatsächlich (im Winter ohne die Straßencafes), aber Marseille ist schon nochmal ein bisschen ein anderes Kaliber vom Flair ;-)

ich konnte nicht viel sehen von der stadt, aber man merkt schon, dass man da nocheinmal hinsollte. ansonsten bleibe ich bei meiner meinung, dass man sich im ruhrpott nicht kleinermachen braucht. wer will kann da gut klarkommen. stambouli ist vielleicht dieses ganze mittelmeergedöns leid und freut sich auf den haltener see oder baden im dortmund-ems-kanal bzw. rhein-herne-kanal ;)
bwg
21

In Wesel gibt es noch den wunderschönen Auesee und, nicht zu vergessen, die Seen im Sauerland. Der Sorpesee hat aktuell herrliche 23 Grad.

Re: Benjamin Stambouli

Beitragvon IM Friseur » Mo 29. Aug 2016, 16:01

Sorpesee oder Mittelmeer, Hauptsache Schalke.

Re: Benjamin Stambouli

Beitragvon ProfessorU » Mo 29. Aug 2016, 17:53

IM Friseur hat geschrieben:Sorpesee oder Mittelmeer, Hauptsache Schalke.


und nicht zu vergessen, die Hochstraße in Buer... ;)

Re: Benjamin Stambouli

Beitragvon vinho » Fr 28. Apr 2017, 09:16

Interessantes Interview mit unserer Nummer 17:

http://www.spox.com/de/sport/fussball/b ... ke-04.html

Wirkt sehr geerdet, intelligent und sympathisch. Hoffe, die Kurve bei ihm geht (weiter) bergauf. Guter Typ!

Re: Benjamin Stambouli

Beitragvon Liebhaber » Mo 1. Mai 2017, 21:05

vinho hat geschrieben:Interessantes Interview mit unserer Nummer 17:

http://www.spox.com/de/sport/fussball/b ... ke-04.html

Wirkt sehr geerdet, intelligent und sympathisch. Hoffe, die Kurve bei ihm geht (weiter) bergauf. Guter Typ!


In der Tat! Damit sehe ich ihn jetzt noch einmal in einem anderen Licht.
Er scheint sich und seine Leistung genau zu hinterfragen.

Re: Benjamin Stambouli

Beitragvon Migge » Di 18. Jul 2017, 09:34

Bordeaux ist an einer Verpflichtung von Stambouli interessiert. Schalke fordert laut sport1 10 Mio.
Eigentlich schade, ich finde ihn als "Typ" sehr sympathisch, aber in Erinnerung werden wohl eher seine "Böcke" bleiben und wäre wohl auch kein großer Verlust.
BWG,
migge

Re: Benjamin Stambouli

Beitragvon altinthon » Di 18. Jul 2017, 09:46

Ich glaube, dass viele Spieler unter Weinzierl nicht mehr funktioniert haben, weil die Angst, einen Fehler zu machen, größer war als der Mut, einen guten Pass zu spielen. Stambouli gehört für mich dazu. Von daher würde ich gerne alle Spieler, die in der vergangenen Saison verpflichtet wurden, unter Tedesco spielen sehen.

Re: Benjamin Stambouli

Beitragvon IM Friseur » Di 18. Jul 2017, 09:57

Sehe ich grundsätzlich genauso. Allerdings können wir vielleicht auch nur noch selbst tätig werden, wenn wir jemanden abgeben. Einige sind als unverzichtbar bezeichnet worden, da wir auf den jeweiligen Positionen wohl keinen adäquaten Ersatz finden (Nastasic, Goretzka), für andere wiederum ist nicht viel Geld zu erwirtschaften. das reduziert die Verkaufskandidaten auf die, für die Interessenten da sind. Stambouli ist einer davon. Meyer ein anderer. Ich mag Stambouli auch und sehe ihn bei weitem nicht so kritisch. Aber wir sind auch im DM mit Geis, Bentaleb und McKennie, evtl. Kehrer oder Goretzka nicht so schlecht aufgestellt.