OT: Single Malt Whisky


Moderatoren: Erwin u Helmut, EddieW

Re: OT: Single Malt Whisky

Beitragvon Der Steiger » Mi 30. Apr 2014, 12:32

HolgerGalumbe hat geschrieben:
Der Steiger hat geschrieben:[Das mit dem zu lange offen stehen lassen habe ich auch schonmal gehört, kann das allerdings aus eigener Erfahrung bisher nicht bestätigen. Trotzdem versuche ich, maximal eine Handvoll offener Flaschen im Schrank zu haben, die dann im Laufe eines halben bis dreiviertel Jahres leer werden.
Eis in nem Single Malt empfinde ich als Sünde. Da ein Whisky on the rocks im Sommer echt erfrischend sein kann, empfiehlt es sich, für solche Anlässe einen (leichten) Blended im Hause zu haben. Den Connemara finde ich übrigens auch prima, wahrscheinlich weil er den Schotten so ähnlich ist.


Hi "derSteiger" ( der aus dem HochzuNull?)

also: angebrochene Flaschen halten schon etliche Jahre, es kann allerdings vorkommen dass der Korken bröselt, ausserdem fangen die im Laufe der Jahre ganz langsam an irgendwie nach Keller zu schmecken.
Habe viele Jahre immer eine ganze Vitrine voll mit Whisky gehabt ( ca. 40-50 Flaschen) aber es ist halt ärgerlich wenn man irgendwann einen Klassiker wieder verkosten möchte und der schmeckt wie eingeschlafene Füße. :shock:
Bin ja Islay Fan, habe immer darauf geachtet alle Sorten von dort vorrätig zu haben, den Port Ellen musste ich dann aber unwiederbringlich einverleiben. ( Gibts ja leider seit über 30 Jahren nicht mehr)
Werde übrigens heute nochmal dem Kilmanoch eine Chance geben, deine Empfehlung hat mich nochmal interessiert gestimmt. :mrgreen:


Nee, so lange halten die bei mir nicht. Das höchste der Gefühle waren mal sieben offene Flaschen, glaube ich. Meine älteste offene Flasche ist zur Zeit ein Glenfarclas cask strength, der ist halt nur was für besondere Anlässe. Den müsste ich so vor etwas mehr als einem Jahr geöffnet haben.
Beim Kilchoman kann ich die 100% Islay Edition empfehlen. Die wievielte ist dabei ziemlich egal. Ich hab z.Z. die 3rd.
I am a supporter of the glorious FC Schalke 04 and of ANY team playing against Borussia Dortmund. ;)

Frei nach Marcus P. Cato: "Im übrigen bin ich der Meinung, dass Robert Hartmann keine Spiele mit Schalker Beteiligung pfeifen sollte!"

Re: OT: Single Malt Whisky

Beitragvon Talsiker74 » Mi 30. Apr 2014, 13:13

Der Steiger hat geschrieben:
Guter Tipp!
Gibt es denn auch die Möglichkeit, dort online zu bestellen und wenn ja, muss man den Zoll dann draufzahlen? Ich meine, wenn man grade mal nicht auf Helgoland ist... ;)
Zuletzt habe ich auf der Fähre nach GB einige gute Angebote gesehen. Fand ich ein wenig überraschend, weil die Angebote im duty-free-shop am Flughafen meist nichts taugen. Da sind normalerweise höchstens die Sonderabfüllungen interessant, die man (angeblich?) nicht im freien Handel bekommt.


Natürlich kann man auch Online bestellen, lohnt sich allerdings nicht unbedingt:
http://helgoheiner.eshop.t-online.de/ep ... Categories

Das Problem bei den Onlinebestellungen von Helgoland ist ganz allgemein, dass Steuern und Zoll auf Basis der "Werte" der Whiskys ermittelt werden. Bei einem Kauf vor Ort entfällt schon mal die Mehrwertsteuer und es wird pauschal verzollt...

Am besten macht man ein paar tage Urlaub auf der Insel (ideal zum ausspannen), tagsüber rüber auf die Düne (relaxen und schwimmen) und abends dann lecker essen und probieren (da ist es auch nicht mehr sooo voll auf der Insel, denn die "Tages-Touristen" sind dann wieder weg.

Man hat dann richtig Zeit sich mit den Shop-Besitzern zu unterhalten und zu verhandeln. Hierbei ist mir Heiner besonders positiv aufgefallen, der mir schon mehrmals vom Kauf von seiner Meinung nach "teuren Industrie Scheiße" abgeraten hat und was günstigeres empfohlen hat... (inkl. probieren)

Wenn du ihm sagst Du suchst was besonderes für ca. 75€ dann findet er auch was in der Preislage (+/- 5€).
Natürlich sollte eine Geschmacksrichtung vorgegeben werden, denn wer einen 21y alten Glenlivet zu seinen Lieblingstropfen zählt, wird vermutlich mit einem kräftigen Islay nichts anfangen können...

Re: OT: Single Malt Whisky

Beitragvon JoAtmon » Mi 30. Apr 2014, 13:13

Bild
Auf meinem Buffet...: vor allem Islay, gerne torfig-meeresbrisenfrisch, aber auch ein paar aus den Highlands, und mildere, falls die Gattin mal mittrinken will...
Drunter hinter Glas übrigens noch etwas heute definitiv nicht mehr Genießbares (vermutlich damals, muss mehr als zwanzig Jahre alt sein, auch nicht) (das kein Originalfoto, sondern ausm Netz geklaut):
Bild
„In schlechten Zeiten müßt ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon.“

Re: OT: Single Malt Whisky

Beitragvon Talsiker74 » Mi 30. Apr 2014, 13:36

Jau, ist bei mir ähnlich, Islay torfig und rauchig, oder etwas milder => Bowore ( wobei der Tempest auch wieder etwas schärfer ist...)

Meine Frau konsumiert dagegen eher mild (Lowlands) wie z.B. den mittlerweile vom Markt verschwundenen Whiskylikör von Glenfiddich (Bestände neigen sich bedenklich dem Ende entgegen) oder Glenlivet (15, 18 oder 21)

Off Topic:
"Der 12jährige eignet sich auch für Whisky-Cola, wenn die ganzen Spülwassertrinker (Jonny, Ballantines o.ä.) mal einen ordentlichen probieren wollen..."

ansonsten halt Balvenie, Auchentochan (threewood oder Bordeaux wine finisch), erstaunlicherweise auch Caol Ila, allerdings hier nur 18y or older....

Krieg schon wieder Lust auf einen schönen Tropfen heute abend...

Re: OT: Single Malt Whisky

Beitragvon BuB » Mi 30. Apr 2014, 13:39

Für die Torffreunde ;)

Bild
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: OT: Single Malt Whisky

Beitragvon JoAtmon » Mi 30. Apr 2014, 14:00

Eher was für Dich: Klick ?
„In schlechten Zeiten müßt ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon.“

Re: OT: Single Malt Whisky

Beitragvon BuB » Mi 30. Apr 2014, 14:06

Eher als Whisky, ja. Aber lieber sowatt

Bild
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: OT: Single Malt Whisky

Beitragvon Talsiker74 » Mi 30. Apr 2014, 14:08

JoAtmon hat geschrieben:Eher was für Dich: Klick ?


Ich glaube nicht....
Kräuterlikör oder Schnapps ist so gar nicht meins...

Bei mir stehen u.a. die Erzeugnisse von Bowmore, Talisker, Caol Ila, Laphroaig hoch im Kurs...
da könnte ich pro Destillerie eine schöne Whiskyprobe machen und jeweils mehr als 7 verschiedene probieren...

Re: OT: Single Malt Whisky

Beitragvon Talsiker74 » Mi 30. Apr 2014, 14:09

BuB hat geschrieben:Eher als Whisky, ja. Aber lieber sowatt

Bild


Im Sommer eine gute Alternative ;)

Re: OT: Single Malt Whisky

Beitragvon S04ever » Mi 30. Apr 2014, 14:36

BuB hat geschrieben:Eher als Whisky, ja. Aber lieber sowatt

Bild


Ist da überhaupt noch Platz für Flüssigkeit im Glas?