Hopfen und Malz



Hopfen und Malz

Beitragvon Schwejk Josef » Mo 4. Aug 2014, 13:29

Sorry, I couldn't resist. ;)

Nun denn also:

Hopfen und Malz
von Jasper1902 » Mo 4. Aug 2014, 10:50
Wo wir schon dabei sind über andere Sachen zu diskutieren.
Welche Biersorte bevorzugt ihr?

Ich kaufe schon seit Jahren Krombacher.

sgG


Re: Hopfen und Malz
von NightShift » Mo 4. Aug 2014, 11:19

Ich als Bremer bevorzuge selbstverständlich Beck's oder das Pils von Hemelinger.
Muss zu meiner Schande gestehen, dass DAB oder Brinkhoff's mir nicht wirklich mundet.
Absolutes NoGo für mich ist allerdings Holsten (knallt nicht am dollsten)


Re: Hopfen und Malz
von ThorM » Mo 4. Aug 2014, 11:21
Nickname hat geschrieben: In diesem Thread stehen Dir sämtliche Foren-Ohren offen. Zumindest solange, bis CS das Dingen hier ENDLICH zumacht.


Ich habe mir erlaubt, Deinen Text einmal zu korrigieren...

Für mich persönlich kommt ja nur Hövels in den Kühlschrank, aber es gibt sicherlich noch andere sehr gute Biere.

Re: Hopfen und Malz
von Tonestarr » Mo 4. Aug 2014, 11:23

Also ich bin Heineken und dem Schweizer Feldschlösschen verfallen

Re: Hopfen und Malz
von Schwejk Josef » Mo 4. Aug 2014, 11:31

Im Sommer, also Outdoor Drinking (vulgo: im Biergarten): Hefeweizen, neuerdings Büble (Biergarten auf'm Tempelhofer Feld), ansonsten: Weihenstephan, Schöfferhofer.

Indoor-Drinking in Sky-Bierkombinaten: Pilsener, je hopfiger, desto besser, also v.a. Jever, keineswegs die malzige Veltins-oder Warstein-Plörre.

Re: Hopfen und Malz

Beitragvon art_vandelay » Mo 4. Aug 2014, 13:34

Augustiner finde ich ganz lecker und im Falle von Pils bin ich bei Krombacher oder Binding

Re: Hopfen und Malz

Beitragvon Stengelmann » Mo 4. Aug 2014, 14:19

1 Flasche Fiege Pils mit 2 Flaschen Schlüssel Alt & und einer halben Flasche Richmodis Kölsch mischen,
runterkühlen auf 4 Grad, schmeckt genial erfrischend!

zum Nachspülen ein La Trappe Quadrupel!

Re: Hopfen und Malz

Beitragvon Ballbesitz04 » Mo 4. Aug 2014, 17:12

Schwejk Josef hat geschrieben:Sorry, I couldn't resist. ;)


dachte glatt, als Berliner meinste ditte hier

http://hopfenmalz.de/
Ist das noch Fußball?

Re: Hopfen und Malz

Beitragvon Schwejk Josef » Di 5. Aug 2014, 09:45

Ballbesitz04 hat geschrieben:
Schwejk Josef hat geschrieben:Sorry, I couldn't resist. ;)


dachte glatt, als Berliner meinste ditte hier

http://hopfenmalz.de/


Nicht schlecht das Sortiment des Ladens. Jedoch vermisse ich u.a. diese Spezialität (belgisches Kirschbier):
Bild

Aber immerhin bietet der Getränkemarkt bei mir umme Ecke einen beinahe gleichwertigen Ersatz an:
Bild

Re: Hopfen und Malz

Beitragvon Ballbesitz04 » Di 5. Aug 2014, 21:28

Also ich habe inzwischen auch einiges aus der Craft-Bier-Küche probiert und bin auch kein Reinheitsgebotsfanatiker (mehr), aber Kirsch..... :roll:

Den Neuzeller Brauereichef sah ich zudem mal in einer Bierbadewanne. Das wirkt nach und hält mich vom Kauf ab :lol:

Gern: Hövels Original, Augsburger Herren Pils, Duckstein, Fürstenberg Premium Pilsener, Schwarzes Wäldle, Bergmann Bier Pils, Ruhrtaler Bier (Dunkel), Hösl Weissbier Resi Dunkel, Baisinger Teufelsbock Schimpf Martins No.1, Ahornberger Landbier Märzen + Ahornberger Hell, Schoppe Bräu X-berg Pale (IPA), St. Erhard, Huppendorfer Vollbier, Vierzehnheiligener Bier Nothelfer Export Dunkel, Alpirsbacher Pils, Ecco Premium Pils u.a.m
Ist das noch Fußball?

Re: Hopfen und Malz

Beitragvon Schwejk Josef » Di 5. Aug 2014, 22:03

Kirschbier ist ja nicht gerade erste Wahl zum Einlitern.

Auch nicht dafür geeignet, Hefeweizen in Biergärten oder Pilsener in Sky-Getränkestützpunkten zu ersetzen. Eher gedacht als Dessert (daher auch in bescheidener Quantität).

Nicht zufällig wird z.B. "Kriek" in einer 0,25l-Flasche angeboten.

Und was den Gevatter in der Bierbadewanne angeht: Ich kenne unappetitlichere Anblicke oder Vorstellungen, die Einfluß auf meine Trinkgewohnheiten nehmen könnten.

Ich will jedoch nicht ausschließen, daß sich meine Haltung durchaus ändern könnte, wenn gesichert wäre, daß dieser Sud nach dem Baden - in Flaschen der von mir bevorzugten Marken abgefüllt - in den Handel geriete. ;-)

Re: Hopfen und Malz

Beitragvon SFranzerl » Fr 23. Okt 2015, 11:55

Also wenn es um das Lieblingsbier geht, möchte ich eigentlich Marken wie Krombacher oder Becks gar nicht hören ;). Wobei Geschmäcker ja bekanntlich sehr verschieden sind-

Bei den größeren Biermarken würde ich:

Weizen: Gutmann
Pils: Pilsner Urquell, Bärenpils
Lager: Mahrs Bräu, Zirndorfer
Ale: Störtebecker
Radler: Gösser

nominieren.

Wenn auch kleinere Brauereien gefragt sind, kenne ich mich nur in Berlin gut aus (oder Bamberg, aber da ist jedes Bier gut :))
In Berlin kann ich Schoppebräu, Eschenbräu, Rollberger oder Vagabund wärmstens empfehlen.

Re: Hopfen und Malz

Beitragvon Schwejk Josef » Do 7. Jun 2018, 10:51

Beerland

Matt Sweetwood erscheinen seine deutschen Landsleute wie unbekannte Wesen. Um sie besser zu verstehen, begibt er sich auf eine ethnografische Reise durch Deutschland.


Video:
https://www.ndr.de/fernsehen/Beerland,doku1250.html