Zur normalen Ansicht
Antwort erstellen

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

Mi 23. Jan 2019, 13:12

Bild

Sowas legt man hierzulande erwachsenen Menschen vor.

Mehr dazu:
https://www.merkur.de/politik/hartz-iv- ... 12298.html

„Es ist unglaublich... mein Mann war vor Jahren mal kurz in Hartz-IV und musste im Wald Blätter sammeln, aufkleben und bestimmen“, heißt es in einem Kommentar. „Stimmt! Habe ich selber auch schon so erlebt! Lächerliche Grundschultests und niemanden kümmert es!“, schreibt eine andere Nutzerin.
(...)
Auch Miriam Müller, die eigentlich anders heißt, hat etwas ähnliches erlebt. „In einer Maßnahme sollte ich den ganzen Tag puzzeln“, erzählt sie der Huffington Post. Die 44-Jährige ist seit 20 Jahren arbeitslos und fühlt sich nach eigenen Angaben vom Amt gedemütigt, betrogen und „behandelt, als wäre ich ein dummer Hartzer, kein Mensch“. Was genau sie beim Puzzeln lernen sollte, habe sie die Behörde gefragt, berichtete die alleinerziehende Mutter der Webseite. Die Antwort des Amtes: Es gehe zunächst darum, „dass Arbeitssuchende lernen, pünktlich zu kommen und früh aufzustehen.“

Dass Miriam Müller ohnehin jeden Morgen früh aufsteht, weil sie ein kleines Kind pünktlich zur Schule bringen muss, verleiht der Vorgehen im gegebenen Fall allerdings eine gewisse Ironie. Und auch eine andere Twitter-Nutzerin hält ihre Hartz-IV-Maßnahme - vorsichtig ausgedrückt - für wenig zielführend. „Direkt nach meinem Bachelor wurde mir erklärt, wie ich einen PC anschalten muss“, kommentierte die Userin Milas Post. „Nichts ist erniedrigender für eine gebildete Person als eine Hartz-IV-Maßnahme.“

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

Fr 25. Jan 2019, 12:14

Abgesehen von der demütigenden Funktion jenes Vorgangs, erinnert das Niveau dieses Tests ein bisserl an dasjenige des "Intelligenztestes", dem sich Donnie, the Genius, freiwillig unterzogen hatte und den er nach eigenen Worten grandios (wie auch anders? ;) ) bestand.
https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/ ... -1.3829465

Intelligenztest bei Merkel-Trump-Treffen
Donald Trump ist zu seinem ersten Staatsbesuch bei Angela Merkel in Berlin.
Nach ein bisschen Small-Talk fragt er Merkel, was das Geheimnis ihres großen Erfolges sei.
Merkel sagt ihm, man müsse nur viele intelligente Leute um sich herum haben.
„Wie wissen Sie so schnell, ob jemand intelligent ist?“, fragt Trump.
„Lassen Sie es mich demonstrieren“, antwortet Merkel.
Sie greift zum Telefon, ruft Wolfgang Schäuble an und stellt ihm eine Frage:
„Herr Schäuble, es ist der Sohn ihres Vaters, ist aber nicht ihr Bruder. Wer ist es?“
Ohne zu zögern antwortet Schäuble:
„Ganz einfach, das bin ich!“
„Sehen Sie“, sagt Merkel zu Trump, „so teste ich die Intelligenz der Leute, die um mich herum sind.“
Begeistert fliegt Trump zurück nach Amerika.
Zu Hause angekommen, ruft er sofort seinen Vize Pence an, um ihm dieselbe Frage zu stellen:
„Es ist der Sohn deines Vaters, ist aber nicht dein Bruder. Wer ist es?“
Nach langem hin und her sagt Pence:
„Ich habe keine Ahnung, ich werde aber versuchen, die Antwort bis morgen herauszufinden!“
Pence kommt einfach nicht drauf und beschließt, Rat beim ehemaligen Präsidenten Obama einzuholen.
Er ruft ihn an:
„Mr. Obama – es ist der Sohn ihres Vaters, ist aber nicht ihr Bruder. Wer ist es?“
Darauf Obama wie aus der Pistole geschossen:
„Ganz einfach, das bin ich!“
Glücklich, die Antwort gefunden zu haben, ruft Pence bei Trump an und sagt triumphierend:
„Ich hab die Antwort, es ist Barack Obama!“
Trump brüllt ihn total entsetzt an:
„Nein, du Trottel, es ist Wolfgang Schäuble!“

http://www.witz-des-tages.de/politiker- ... p-treffen/

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

Fr 25. Jan 2019, 12:48

Tja, als Donnie völkerrechtswidrig Syrien bombardieren ließ und vorher "Get ready, Russia!" twitterte, zweifelte niemand an seinem Verstand. Ganz im Gegenteil, da machten Macron und May sogar mit, und von unserer Regierung und unserer Presse gab es zum ersten Mal Unterstützung für ihn.

Verrückt, oder?

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

Fr 25. Jan 2019, 13:07

Alfalfa hat geschrieben:Tja, als Donnie völkerrechtswidrig Syrien bombardieren ließ und vorher "Get ready, Russia!" twitterte, zweifelte niemand an seinem Verstand. Ganz im Gegenteil, da machten Macron und May sogar mit, und von unserer Regierung und unserer Presse gab es zum ersten Mal Unterstützung für ihn.

Verrückt, oder?


Wer mit einem IQ > 70 zweifelt noch an Tillersons Urteil: "fuckin' moron"? ;-)

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

So 27. Jan 2019, 14:03

Bild
(SPON)

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

Do 31. Jan 2019, 01:02

Update:

Bild
Bild
https://twitter.com/realDonaldTrump/sta ... 4010404864

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

Do 7. Feb 2019, 00:33

Speech checking to ‘f*ck you’ clap: Pelosi reactions to Trump State of Union

The State of the Union address was supposed to showcase Donald Trump’s statesmanship but, according to social media, the real star of the show was Nancy Pelosi, whose sarcastic antics made her the night’s MVP #resistor[


https://www.youtube.com/watch?v=oUVtQ9wmkXE

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

Mo 11. Feb 2019, 11:30

Update:

Bild

Bild
https://twitter.com/realDonaldTrump/sta ... 6827449344

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

Do 14. Feb 2019, 16:30

Ratgeber: So küssen Sie richtig
Valentinstag steht vor der Tür, erste Frühlingsgefühle kommen auf. Doch für viele bringt genau das jede Menge Stress mit sich – aktuellen Umfragen zufolge schämt sich fast jeder dritte Deutsche dafür, nicht richtig küssen zu können. Das muss nicht sein! Mit diesen einprägsamen Tipps ist der perfekte Kuss ein Kinderspiel:

https://www.der-postillon.com/2016/02/r ... .html#more

Re: Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

So 17. Feb 2019, 12:38

Hyperrealgroteske:

Auf Bitte der USA: Abe schlug Trump für Friedensnobelpreis vor
Japans Ministerpräsident Shinzo hat laut einem Medienbericht Donald Trump für den Friedensnobelpreis nominiert. Der US-Präsident bestätigte, dass Abe ihn vorgeschlagen habe. Chancen rechnet er sich nicht aus.
Die US-Regierung soll ihn um die Nominierung gebeten haben - und Japans Ministerpräsident Shinzo Abe kam laut einem Zeitungsbericht diesem Wunsch nach: Er hat US-Präsident Donald Trump für den Friedensnobelpreis nominiert. Damit ist Trump zum vierten Mal im Rennen um die wichtigste politische Auszeichnung der Welt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 53659.html
Antwort erstellen