Manuel Akanji ( 22 Jahre jung )


Moderator: amoroso2008

Re: Manuel Akanji ( 22 Jahre jung )

Beitragvon Dede 4ever BVB » Mo 14. Jan 2019, 18:02

Rothofler hat geschrieben:Für einen "Stammspieler" ein ganz schwacher Beitrag!"
Wenn er früher wieder voll einsatzfähig ist um so besser, nur so wird es leider nicht kommen!!

Warum?
"Kritik sollte vor allem förderlich sein und nicht einfach nur blöd"
A. Frei

Re: Manuel Akanji ( 22 Jahre jung )

Beitragvon yamau » Mo 11. Feb 2019, 19:56

Freut mich, dass er schon wieder trainiert!

Manuel Akanji (23 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » So 17. Feb 2019, 13:33

Bild

Fighting for his comeback | Manuel Akanji im Feiertagsmagazin | FC Nürnberg - BVB

Der BVB muss in Nürnberg ran und Studiogast Manuel Akanji sorgt für positive Nachrichten: Der Innenverteidiger fiebert seinem Comeback entgegen und spricht über die vergangenen Wochen.


Zum Video: www.youtube.com/watch?v=D7TqIWuOnh8&feature=youtu.be
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Re: Manuel Akanji ( 22 Jahre jung )

Beitragvon Becksele » So 17. Feb 2019, 13:41

Hoffentich ist er schnell zurück!!!
Meine Top-Elf:
Bürki - Piszczek, Akanji, Zagadou, Hakimi - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Guerreiro - Götze

Manuel Akanji (22 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » So 24. Feb 2019, 12:22

24. Februar 2019, 10:16 Uhr

Dortmunds vermisster Initiator

Als die Karriere des jungen Fußballers Manuel Akanji vor ein paar Jahren so richtig beginnen sollte, machte sie erst mal eine Pause. Es war im Frühjahr 2016, er hatte noch keine ganze Saison für den FC Basel gespielt, da riss er sich das Kreuzband. Solch schwere Verletzungen zu einem derart frühen Zeitpunkt können Laufbahnpläne von großen Talenten schon mal über den Haufen werfen. Der Schweizer, damals 20 Jahre alt, dachte sich allerdings: "Ich komme stärker zurück."

Akanji, inzwischen 23 Jahre alt, hat damals seine Ankündigung wahrgemacht. Er wurde Nationalspieler, wechselte zu Borussia Dortmund, erarbeitete sich einen Stammplatz in beiden Mannschaften. In der Hinrunde wurden wenige Dortmunder so gelobt wie er, gemeinsam mit dem im Sommer verpflichteten Abdou Diallo bildete er ein souveränes Innenverteidigerduo, es war die Basis für die Tabellenführung mit zwischenzeitlich neun Punkten Vorsprung vor dem FC Bayern. Aber nun, in diesem Winter, musste Akanji seine längste Verletzungspause seit dem Frühjahr 2016 hinnehmen. Und der BVB, inzwischen nur noch mit kleinem Vorsprung Tabellenführer, ist auch davon abhängig, dass sein wichtigster Verteidiger an diesem Sonntag gegen Leverkusen genauso stark zurückkehrt, wie er im Herbst gespielt hat.


Qualle: www.sueddeutsche.de/sport/dortmund-leve ... -1.4341698
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Re: Manuel Akanji ( 22 Jahre jung )

Beitragvon Dede 4ever BVB » So 24. Feb 2019, 18:05

Rothofler hat geschrieben:Für einen "Stammspieler" ein ganz schwacher Beitrag!"
Wenn er früher wieder voll einsatzfähig ist um so besser, nur so wird es leider nicht kommen!!

und es kommt doch so...
"Kritik sollte vor allem förderlich sein und nicht einfach nur blöd"
A. Frei

Manuel Akanji (22 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » So 24. Feb 2019, 22:21

19:55 - 24. Feb. 2019

Der @BVB gewann alle 7 Bundesligaspiele in dieser Saison, wenn @obafemi_36 und @DanAxelZagadou die Innenverteidigung bildeten. Duo. #BVBB04


Qualle: https://twitter.com/OptaFranz/status/10 ... 4183634944
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18

Re: Manuel Akanji ( 22 Jahre jung )

Beitragvon HoWe1909 » So 24. Feb 2019, 23:26

Starke Verteidigung und gute Spieleröffnung. Das stimmt mich positiv für die nächsten Spiele!

Re: Manuel Akanji ( 22 Jahre jung )

Beitragvon Becksele » Mo 25. Feb 2019, 09:26

Mich auch. Jetzt fehlt nur noch die Eingespieltheit zwischen Akanji und Zagadou. Für mich ist Diallo erstmal als LV eingeplant. Mal sehen, wann Piszczek wiederkehrt.
Meine Top-Elf:
Bürki - Piszczek, Akanji, Zagadou, Hakimi - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Guerreiro - Götze

Manuel Akanji (22 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » Fr 1. Mär 2019, 20:21

Bild

01.03.2019 07:02

Gemeinsam noch kein Bundesliga-Spiel verloren

Akanji und Zagadou: Dortmunds Traumduo

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund musste aufgrund von Verletzungen in der laufenden Saison bereits mehrfach in der Innenverteidigung kreativ werden. Sechs verschiedene Kombinationen schickte BVB-Coach Lucien Favre bereits aufs Feld. Das Duo Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou kann von allen die beeindruckendste Statistik vorweisen.

Gegen Bayer Leverkusen war es soweit: Lucien Favre konnte nach langen Wochen des Wartens endlich sein erfolgreichstes Innenverteidiger-Paar wieder in die Startelf beordern. Am Ende fuhr der BVB einen hart erkämpften 3:2-Sieg ein, die Statistiker sollten also Recht behalten.

Sieben Mal bildeten Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou in dieser Bundesliga-Saison die letzte Absicherung vor dem Dortmunder Tor. Sieben Mal nahm der BVB drei Punkte mit. Besser geht es schlichtweg nicht. Wettbewerbsübergreifend sind es gar neun Spiele ohne Niederlage, ein 0:0 gegen den FC Brügge ist der einzige "Makel".

Weder mit Abdou Diallo, Ömer Toprak oder Julian Weigl fuhr die Favre-Elf derart viele Zähler ein. Zur Erinnerung: Akanji ist 23 Jahre alt, Zagadou erst zarte 19.

Zagadou wird zum BVB-Fanliebling
Der junge Franzose gewann gegen die Werkself zudem beeindruckende 80 Prozent seiner Zweikämpfe, in der laufenden Saison entschied er im Vergleich zur Bundesliga-Konkurrenz prozentual gesehen ohnehin die meisten Duelle für sich (74 Prozent).

Ausdruck seiner bisherigen Leistungen verleiht Zagadou auch ein Fan-Lied, das in den vergangenen Wochen auf den Rängen immer beliebter wurde. "Ohne dich geht jeder Angriff rein/ohne dich fahr'n wir null Punkte ein/ohne dich hat Bürki keine Ruh'/Dan Axel Zagadou", heißt es zur Melodie von "Ohne dich" von der Band Münchner Freiheit.

Steht Akanji derweil bei den Schwarz-Gelben auf dem Rasen, kurbelt der Schweizer fleißig das Aufbauspiel an. Auch hier gibt das Spiel gegen Leverkusen einen guten Einblick. Von Akanjis 33 Pässen gingen 91 Prozent erfolgreich an den Nebenmann. Insgesamt sind es beim Verteidiger gar über 93 Prozent, nur sieben Bundesligaspieler sind besser.

Ausgerechnet die beiden Abwehrleute waren es letztlich, die das 1:0 für den bis dato nicht stattfindenden BVB gegen Leverkusen erzwangen. Akanji verpasste zunächst die Sancho-Hereingabe mit dem Kopf, Zagadou hielt seinen Fuß aber noch rechtzeitig hin.

"Ich dachte eigentlich, Manu würde das Tor machen", so der Torschütze hinterher, "aber plötzlich kam der Ball auf mich zu, meine Reaktion war dann instinktiv."

Dass die Borussia den knappen Sieg am Ende noch über die Zeit brachte, war ebenfalls ein Verdienst des Duos. Zagadou gab mit seiner Körpergröße von 1,96 Meter den Fels in der Brandung (alle Kopfballduelle gingen an den 19-Jährigen), Akanji brachte routiniert Ordnung ins Spiel. "Ich habe nach dem 3:2 versucht, der Mannschaft mitzugeben, dass wir ruhig bleiben sollen."


Qualle: www.sport.de/news/ne3548542/bvb-manuel- ... defiziten/
Schwatti: Derby Sieger 8.12.18


cron