Lucien Favre (60 Jahre jung) ✓


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung)

Beitragvon LEF » Fr 4. Mai 2018, 08:31

Master Yoda hat geschrieben:Rose also als Alternative zu Favre, weil Favre und Zorc nicht sicher wissen, ob er eine Klausel hat. Bravo, Reviersport...


Investigativer Sportjournalismus vom Allerfeinsten..... :lol: :lol:

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung)

Beitragvon bvbfan_92 » Fr 4. Mai 2018, 09:38

Dem Wechsel von Lucien Favre zu Borussia Dortmund steht offenbar nichts mehr im Wege. Wie die Tageszeitung ‚Nice-Matin‘ in ihrer Printausgabe vom heutigen Freitag berichtet, hat die Vereinsführung von OGC Nizza grünes Licht gegeben. Präsident Jean-Pierre Rivère und Geschäftsführer Julien Fournier seien sich einig, Favre dieses Mal zum BVB ziehen zu lassen.

Der Hintergrund: Favre verfügt nur über so etwas Ähnliches wie eine Ausstiegsklausel, da solche Vereinbarungen in Frankreich gesetzlich untersagt sind. In der Ligue 1 ist es deshalb Gang und Gäbe, Abkommen dieser Art fernab des Arbeitsvertrags zu treffen. Ein eventuelles Veto der Vereinsbosse von Nizza hätte also unter Umständen zu Rechtsproblemen führen können.


http://www.fussballtransfers.com/nachri ... icht_90432

Und unten habt ihr wohl auch den Hintergrund, warum Reviersport das vielleicht auch so dubios geschrieben hat.

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung)

Beitragvon Alfalfa » Fr 4. Mai 2018, 09:57

Tschuttiball hat geschrieben:Bald ham wir 4 Schweizer beim BVB - gefällt mir :mrgreen:


Ja, demnächst benennen wir uns in Helvetia Dortmund um ;)

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung)

Beitragvon Tschuttiball » Fr 4. Mai 2018, 12:18

bvbfan_92 hat geschrieben:
Dem Wechsel von Lucien Favre zu Borussia Dortmund steht offenbar nichts mehr im Wege. Wie die Tageszeitung ‚Nice-Matin‘ in ihrer Printausgabe vom heutigen Freitag berichtet, hat die Vereinsführung von OGC Nizza grünes Licht gegeben. Präsident Jean-Pierre Rivère und Geschäftsführer Julien Fournier seien sich einig, Favre dieses Mal zum BVB ziehen zu lassen.

Der Hintergrund: Favre verfügt nur über so etwas Ähnliches wie eine Ausstiegsklausel, da solche Vereinbarungen in Frankreich gesetzlich untersagt sind. In der Ligue 1 ist es deshalb Gang und Gäbe, Abkommen dieser Art fernab des Arbeitsvertrags zu treffen. Ein eventuelles Veto der Vereinsbosse von Nizza hätte also unter Umständen zu Rechtsproblemen führen können.


http://www.fussballtransfers.com/nachri ... icht_90432

Und unten habt ihr wohl auch den Hintergrund, warum Reviersport das vielleicht auch so dubios geschrieben hat.


Ok, dass erklärt natürlich den Bericht.

Aber schön zu hören dass die Vereinsbosse dieses mal ihr "OK" geben. Denke liegt vor allem daran, dass wir bereits früh dran sind und er letztes Jahr bleiben "musste". Dieses mal wollen sie ihm keine Steine in den Weg legen.

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung)

Beitragvon bvbfan_92 » So 6. Mai 2018, 11:44

#Favre steht vor der Unterschrift beim #BVB. Verkündung könnte in ca. 10 Tagen erfolgen, nachdem beide Mannschaften die Saison beendet haben. Favre war auch ein Thema bei Arsenal, favorisiere jedoch den BVB. [lequipe]


https://twitter.com/tupperauris1909/sta ... 1597362176

Lucien Favre

Beitragvon xSchwattGelbx » So 6. Mai 2018, 21:57

21:52 - 6. Mai 2018

"Nach Informationen dieser Redaktion hat sich der Klub zwar intern darauf festgelegt, dass #Favre der Wunschkandidat für die kommende Saison ist. Öffentlich darüber sprechen aber mag man nicht, da man vor dem Saisonende nicht noch mehr Unruhe (..) möchte." [derwesten] #bvb


Qualle: https://twitter.com/DasDoHD/status/993217065321488385
Nur der BVB

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung)

Beitragvon dr-eisbach » So 6. Mai 2018, 22:04

Lustig, die Unruhe kommt doch durch die unkonstante Spielweise und die Tatsache, dass man Angst haben muss, Stöger könne über den Sommer bleiben.

Das Schweigen bewirkt also genau das Gegenteil...

Re: Lucien Favre

Beitragvon Ackermann74 » So 6. Mai 2018, 22:09

xSchwattGelbx hat geschrieben:21:52 - 6. Mai 2018

"Nach Informationen dieser Redaktion hat sich der Klub zwar intern darauf festgelegt, dass #Favre der Wunschkandidat für die kommende Saison ist. Öffentlich darüber sprechen aber mag man nicht, da man vor dem Saisonende nicht noch mehr Unruhe (..) möchte." [derwesten] #bvb


Qualle: https://twitter.com/DasDoHD/status/993217065321488385

Dann sollte man nicht einen völlig unrelevanten Reserve-Spieler in eine relevante Talk-Sendung schicken / gehen lassen, bei der man weiß, welche Fragen kommen werden. Die spinnen doch, die Römer.

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung)

Beitragvon theo » Mo 7. Mai 2018, 07:45

Jetzt soll Rode vom Verein sanktioniert werden, weil er eine Vermutung geäußert hat, die laut den Medien schon so gut wie sicher ist, bloß weil man unbedingt diese Gerücht am kochen halten will, dass noch gar nichts entschieden ist. Jetzt macht man sich ja total lächerlich, zumal Rode ja am Ende noch gesagt hat, als Wontorra ihm viel Glück für die neue Saison unter dem neuen Trainer gewünscht hat, oder mit Herrn Stöger.
Aber was jetzt von Vereinsseite daraus gemacht wird, vor allem von Watzke ist wirklich lächerlich, nachdem Susi ja schon gesagt hat, dass es das subjektive Empfinden von Rode war, sich so zu äußern, hätte man das Ganze auf sich beruhen lassen sollen, aber nein Aki muss ja noch medial in Erscheinung treten und spricht eine Sanktionierung aus, Kindergarten.

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung)

Beitragvon ÖSI-Borusse » Mo 7. Mai 2018, 08:16

dr-eisbach hat geschrieben:Lustig, die Unruhe kommt doch durch die unkonstante Spielweise und die Tatsache, dass man Angst haben muss, Stöger könne über den Sommer bleiben.

Das Schweigen bewirkt also genau das Gegenteil...


Wer diese Angst noch hat der hat aber die letzten Monate geschlafen.