Lucien Favre (60 Jahre jung) ✓



Lucien Favre (61 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » So 21. Apr 2019, 20:31

19:36

FAKTEN

Borussia egalisiert Rekord der Bayern und der Bremer

Gute Bilanz: Schwarzgelb hat fünf der vergangenen sechs Bundesligaspiele gewonnen.

Vorneweg: Dortmund hat in dieser Saison nach Führung nie verloren (21 Siege, 3 Remis), Freiburg nach Rückstand nicht gewonnen (5 Remis, 12 Niederlagen).

Traum-Saison: Marco Reus kommt nun in dieser Spielzeit auf 16 Treffer. Mehr Tore in einer Saison erzielte er im BVB-Trikot noch nie. Lediglich für Mönchengladbach 2011/12 war er noch erfolgreicher (damals 18 Saisontore). Reus erzielte in seinem 258. Bundesliga-Spiel sein 115. Tor. Er hat damit (für Dortmund und Gladbach) genauso viele Liga-Treffer auf dem Konto wie BVB-Legende Lothar Emmerich.

Von der Bank: Schwarzgelb erzielte in Freiburg das 17. Joker-Tor dieser Bundesliga-Saison und egalisierte damit schon jetzt den Bundesliga-Rekord von Werder Bremen (2006/07) und des FC Bayern (2013/14).

Jung: Jadon Sancho jubelte bereits über seinen elften Saisontreffer und ist mit 19 Jahren einer der jüngsten Spieler, die in einer Spielzeit so oft trafen. Insgesamt kommt er bereits auf 29 Scorer-Punkte, das wird nur von Lewandowski getoppt, und seit Erhebung der Vorlagen kam kein so junger Spieler auf so viele Torbeteiligungen. Wie in der vergangenen Woche gegen Mainz brachte Sancho den BVB in Führung, insgesamt sorgte der Youngster bereits zum sechsten Mal für das erste Tor einer Partie. Ligaweit schoss nur Hoffenheims Kramaric öfter das 1:0 (siebenmal).

Torgefährlich: Mario Götze erzielte vier seiner fünf Saisontreffer nach der Pause. So viele Tore in einer Saison hatte Götze letztmals 2014/15 noch für Bayern erzielt (damals neun).

Persönliche Bestmarke: Raphael Guerreiro gab seinen sechsten Assist in dieser Saison, mehr Treffer bereitete er in einer Bundesliga-Saison noch nie vor.


Qualle: www.bvb.de/Spiele/Spielberichte/2018/Bu ... der-Bremer
Nur der BVB

Lucien Favre (61 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » So 21. Apr 2019, 21:21

21.4.2019, 20:40 Uhr

Lucien Favre stellt mit Borussia Dortmund einen persönlichen Rekord auf

Borussia Dortmund bleibt an Bayern München dran. Das Team von Trainer Lucien Favre kommt gegen Freiburg zu einem ungefährdeten 4:0.

Der Schweizer hat sich mit Dortmund bisher insgesamt 69 Punkte erspielt und damit den persönlichen Bundesliga-Bestwert mit Borussia Mönchengladbach aus der Saison 2014/15 (66) übertroffen.


Qualle: www.nzz.ch/sport/bundesliga-lucien-favr ... ld.1476707
Nur der BVB

Lucien Favre (61 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » Mo 22. Apr 2019, 11:51

16:41 - 21. Apr. 2019

Der @BVB hat keins der letzten 52 #Bundesliga-Spiele verloren (47 Siege, 5 Remis) wenn sie zur Pause vorne lagen, die längste aktuell laufende Serie der Liga. Lauf. #SCFBVB


Qualle: https://twitter.com/OptaFranz/status/11 ... 1007901699
Nur der BVB

Lucien Favre (61 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » Fr 26. Apr 2019, 19:32

25.04.2019 11:56

Vertrag des BVB-Trainers endet im Sommer 2020

Favre vor Verlängerung: "... sonst hast du Diskussionen"

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund hat erneut betont, die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Lucien Favre über 2020 hinaus verlängern zu wollen.

"Wir gehen nicht ohne Verlängerung ins letzte Jahr, sonst hast du jeden Tag Diskussionen", stellte der 59-Jährige gegenüber dem "kicker" klar.

Gespräche über einen neuen Kontrakt sind ohnehin bald notwendig. Favre besitzt keine Ausstiegsklausel, auch auf Vereinsseite existiert keine Option für eine automatische Verlängerung des Kontrakts.

Schon im Februar hatte Watzke die hervorragende Zusammenarbeit mit Favre herausgestellt und betont, dass er diese gerne fortsetzen wolle. "Es ist doch logisch, dass wir mit ihm demnächst über eine Vertragsverlängerung sprechen werden, weil er ganz einfach gute Arbeit macht", sagte der BVB-Boss damals der "Sport Bild".

Sportdirektor Michael Zorc kündigte zuletzt im "kicker" allerdings an, dass die Gespräche über eine Verlängerung erst nach der Saison stattfinden sollen. Zunächst solle der volle Fokus auf dem Endspurt in der Bundesliga und dem Titelkampf mit dem FC Bayern liegen.


Qualle: www.sport.de/news/ne3617966/lucien-favr ... kussionen/
Nur der BVB

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung) ✓

Beitragvon TeenWolf » So 28. Apr 2019, 21:32

Schwejk Josef hat geschrieben:Was verbirgt sich hinter der Bezahlschranke eines Horrortitels eines großen deutschen Boulevardmediums?

Im Fokus der Kritik steht demnach Coach Lucien Favre. Die stoische Art des Schweizers und dessen sich ständig wiederholenden Taktik-Analysen stoßen beim BVB angeblich auf wenig Gegenliebe. Stattdessen wünscht man sich zumindest punktuell eine emotionalere Ansprache. Das will die "Bild" erfahren haben.
Demnach zeigte Favre selbst nach der ersten Horror-Halbzeit gegen die Bayern - Dortmund wurde mit 0:4 in die Kabine geschickt - kaum eine Reaktion. Die Stars der Dortmunder sollen sich laut "Bild" allerdings nach einer Brandrede sehnen. (...)

(Zudem soll) Favre (...) auf eine Raumverteidigung bestehen, seine Schützling jedoch Manndeckung bevorzugen. "Bild" spricht von einem "Dauer-Konfliktpunkt", der seit Wochen existiere.

https://www.sport.de/news/ne3602925/bvb ... en-schief/


Bürki hat im Interview tatsächlich diesen Konflikt bzgl. Standards bestätigt und auch fehlende Gier angesprochen.

https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/bvb- ... 00617.html

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung) ✓

Beitragvon Herb » So 28. Apr 2019, 21:34

Die fehlende Gier spreche ich schon seit Monaten an. Völlig nachvollziehbar. Die Frage ist, woran es liegt.

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung) ✓

Beitragvon Becksele » So 28. Apr 2019, 22:13

An einem 60-jährigen Taktikbabbler alleine nicht, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass man manchmal das Taktikgesülze nicht mehr hören kann, sollte es so sein, sondern gerne auch mal richtig Action in der Kabine haben will. Da stellt sich aber auch die Frage ob an Sebastian Kehl in der Halbzeitpause überhaupt etwas sagen darf, denn er kann durchaus emotional werden. Es sei denn Favre unterbindet jedem das Wort.
Meine Top-Elf:
Bürki - Piszczek, Akanji, Zagadou, Hakimi - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Guerreiro - Götze

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung) ✓

Beitragvon Der Dude » So 28. Apr 2019, 23:39

Also ernsthaft... Kabine gehört dem Trainer. Da hat der Sportdirektor mal gar nix zu melden, das kann er gerne unter der Woche tun.

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung) ✓

Beitragvon Tschuttiball » Mo 29. Apr 2019, 06:27

Der Dude hat geschrieben:Also ernsthaft... Kabine gehört dem Trainer. Da hat der Sportdirektor mal gar nix zu melden, das kann er gerne unter der Woche tun.


Kehl ist nicht Sportdirektor.
Bitte auf Zitate der bekannten Trolle verzichten. DANKE!!! #füreingutesforum

Re: Lucien Favre (60 Jahre jung) ✓

Beitragvon Bernd1958 » Mo 29. Apr 2019, 07:55

Man wusste wen man sich als Trainer holt. Favre kommt nicht über die emotionale Schiene.
Was mich stört: Es wird immer wieder gesagt Favre kann keine Krise. In Gladbach konnte er das zu Beginn seiner Amtszeit sehr wohl. Hat er sie nicht vor dem Abstieg gerettet? Da war Gladbach auch in der Krise. Oder uns. Wir kamen aus einer Krisensaison und was er innerhalb eines Dreiviertel Jahres geschafft hat ist schon aller Ehren wert.
Natürlich kritisiere auch ich ihn für manche Entscheidungen, aber im großen und ganzen hat er uns doch gut getan. ( vor allem nach Stöger ) Und eine Derbyniederlage haben schon ganz andere Größen des Trainergeschäfts erleben müssen.