Sven Mislintat (-> VfB Stuttgart)


Moderator: amoroso2008

Re: Sven Mislintat (-> VfB Stuttgart)

Beitragvon Ablösefrei » Do 11. Apr 2019, 10:41

Herb hat geschrieben:Dortmund, Arsenal, Stuttgart. Steile Karriere :?


Er hatte auch bei Arsenal nicht allein das Sagen. Da war Gazidis, den sie zu ihrem Glück losgeworden sind, jetzt beim AC Milan, der Boss unter dem jetzt alleinigen Owner Stan Kroenke.

Bevor er zu Arsenal ging, hatte er schon Angebote aus Hannover, Düsseldorf und HSV, um dort Sportdirektor zu werden. Da ließ Zorc ihn trotz der großen Differenzen mit T.T. aber nicht aus seinem Vertrag.

Er könnte in Stuttgart sehr viel bewegen, obwohl das tägliche Arbeiten mit Hitzlsperger und den Schwaben definitiv nicht einfach werden wird. Zumal er selbst nicht als unkomplizierter Charakter gilt.

Re: Sven Mislintat (-> VfB Stuttgart)

Beitragvon pauli74 » Do 11. Apr 2019, 10:43

Arsenal macht sich relativ gut mit seinen (relativ billigen) Spielern.
(Kaum spielt Auba mal nicht verliern sie natürlich ;))

Bin mal gespannt wie es in Stuttgart wird.
Ich schätze mal,
er möchte mal die Zügel komplett in der Hand halten, deswegen der VFB.
Da wird ihm kein Startrainer wegen Spielern viel reinreden.

Re: Sven Mislintat (-> VfB Stuttgart)

Beitragvon Ablösefrei » Do 11. Apr 2019, 10:47

Tschuttiball hat geschrieben:Alles Gute, hoffe nur er tut sich damit einen Gefallen... Bin aber froh, dass er nicht zu den Blauen geht.


Dass er zu den Blauen ginge wäre aus meiner Sicht völlig undenkbar. Mislintat kommt aus Kamen, er ist durch und durch BvB. Er hatte den BvB im Guten verlassen und Zorc hatte ihn seinerzeit aus seinem laufenden Vertrag ziehen lassen.

Er würde wohl so ziemlich zu jedem Verein in der BL wechseln, auch u. U. zu den Bayern, aber die Blauen würde er sich höchst wahrscheinlich nicht antun.

Eine Doppelspitze Kehl und Mislintat als Nachfolge von Zorc, das hätte u. U. etwas für die Zukunft. ;)

Das umfangreiche Aufgabengebiet könnte man auch in Zukunft gut aufteilen.

Re: Sven Mislintat (-> VfB Stuttgart)

Beitragvon smolli91 » Do 11. Apr 2019, 11:00

Als Führungsperson für einen Verein (Doppelspitze) sehe ich ihn eher nicht. Oder bei der Businesssprache zu bleiben. Management beherrscht er perfekt, im Leadership hab ich so meine Zweifel.
"Geniale Menschen beginnen grosse Werke, fleissige Menschen vollenden..." (Leonardo da Vinci)

Re: Sven Mislintat (-> VfB Stuttgart)

Beitragvon Ablösefrei » Do 11. Apr 2019, 14:25

smolli91 hat geschrieben:Als Führungsperson für einen Verein (Doppelspitze) sehe ich ihn eher nicht. Oder bei der Businesssprache zu bleiben. Management beherrscht er perfekt, im Leadership hab ich so meine Zweifel.


Absolut! Er kann wohl extrem gut mit Spielern umgehen und spricht deren Sprache. Darum hat er unter diesem Verweis und der Aussperrung vom Trainingsgelände seitens T. T. wohl auch extrem gelitten. In meinen Augen hatten in der Situation WZ sich stärker positionieren müssen.

Wo er sich wohl schwer tut, ist mit seiner Außendarstellung und auch mit einem stringentem Management über ihm. Darum bin ich mal gespannt, wie er sich auf Sicht mit T. H. verstehen wird.

In einer theoretischen Konstellation mit einem Kehl (wird höchst wahrscheinlich nie so kommen) müsste ein Kehl immer der Primus inter Pares sein. ;-)

Re: Sven Mislintat (-> VfB Stuttgart)

Beitragvon HoWe1909 » Fr 12. Apr 2019, 08:29

Ich kenne ihn nicht, weiß nur, dass er als Chefscout überragend gewesen sein soll.
Eine Aufgabe als Sportdirektor ist etwas völlig anderes. Er kann Strukturen einführen. Aber seiner eigentlichen Kernkompetenz wird er doch beraubt.

Re: Sven Mislintat (-> VfB Stuttgart)

Beitragvon Tschuttiball » Fr 12. Apr 2019, 08:46

HoWe1909 hat geschrieben:Ich kenne ihn nicht, weiß nur, dass er als Chefscout überragend gewesen sein soll.
Eine Aufgabe als Sportdirektor ist etwas völlig anderes. Er kann Strukturen einführen. Aber seiner eigentlichen Kernkompetenz wird er doch beraubt.


Ja, die Aufgabe als Sportdirektor ist komplett was anderes. Ein gänzlich anderes Arbeitsgebiet (Spielergespräche, Lohnverhandlungen, etc.). Sowas kann man nicht mit dem Scouting vergleichen. Ich weiss jedoch nicht, was Mislintat alles gemacht hat in seiner Karriere. Evtl. hat er ja dort Erfahrungen.

Bin auf sein Schaffen gespannt. Ich weiss aber nur, dass es in Stuttgart nicht so ein einfaches/ruhiges Umfeld ist wie manch einer denkt. Da gibt es sehr viele Erwartungen seitens Fans, Sponsoren sowie Vereins-/Geschäftsleitung. Zudem viele aussenstehende VFB-nahe Leute, die meinen mit- oder reinsprechen zu müssen. Kann bei fehlenden Ergebnissen rasch sehr anstrengend werden. Der Geduldsfaden ist nicht der grösste dort.
Kann aber auch sein, dass Hitzlsperger dies ändert. Glaube ich aber nicht dran, dass er die externen Faktoren ausschalten kann...
Bitte auf Zitate von Latten-Andi, Netzer, Manni & Co. verzichten. DANKE!!! #füreingutesforum