Julian Weigl


Moderator: amoroso2008

Re: Julian Weigl

Beitragvon Buggy591 » Do 15. Nov 2018, 10:00

Dreifachpost
Zuletzt geändert von Buggy591 am Do 15. Nov 2018, 10:02, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Julian Weigl

Beitragvon Buggy591 » Do 15. Nov 2018, 10:00

Dreifachpost

Re: Julian Weigl

Beitragvon NightShift » Do 15. Nov 2018, 10:31

Zubitoni hat geschrieben:
NightShift hat geschrieben:
Zubitoni hat geschrieben:mal eben nen ne versteckte reserve von 40 mios vernichtet.


Sonst gibt's auch grad nix zu meckern, wa?
Manche Leute haben echt nix zu tun...


blödsinn.

minus 40 mio ist vielleicht etwas viel, aber durch seine schwachen leistungen ist sein marktwert nunmal um viele mios gesunken. das war die stille reserve, die es nun nicht mehr gibt. fakt. und wichtig für unternehmensbewertung. nix meckern.


viele Mios gesunken: von mir aus
40 Mio vernichtet: populistischer Bullshit

Sein MW ist seit Saisonbeginn sicherlich nicht gestiegen, aber selbst die 45 Minuten gegen Bayern beeinflussen den möglichen MW nicht so stark, wie du es hier ausführst.

In der Tat sehe ich auch nicht die großen Möglichkeiten, dass ein Julian Weigl diese Saison noch auf großartig Einsatzzeiten kommt um der Abwärtsentwicklung entgegen zu steuern. 20 - 25 Mio sollten bei einem Weiterverkauf dennoch drin sein. Wenn man beachtet, dass wir ihn für um die 2 Mio geholt haben, dann ist das doch immernoch ein relativ guter Gewinn.

Wieso sich einige hier an diesen ominösen 40 Mio aufhängen, ist mir allerdings immernoch ein Rätsel.

Re: Julian Weigl

Beitragvon pauli74 » Do 15. Nov 2018, 10:46

Ja Weigls Weiterentwicklung mag ins stocken geraten sein, obwohl ich denke er fokussiert sich seit letzer Saison auf Tacklings, mehr Spielhärte, was ich gut finde.
Offensiv wird er wohl kein Dahoud oder Witsel werden, das scheint er gemerkt zu haben. Dennoch könnte er ein Delany Ersatz werden in Zukunft, das Potenzial hat er und ist für uns ein wichter Backup Spieler, denn 6er gehen schnell mal ein Zweikampf zuviel ein und dann , Aua...

Außerdem wird er wohl in der NM in ein paar Jahren wieder Einzug erhalten, denn seine direkte Konkurenz wird nicht jünger. Khedira,Rudy. Kroos und Gündogan nehm ich als 8er mal außen vor, aber auch da kommt nicht viel nach oder überseh ich jemanden ?

Re: Julian Weigl

Beitragvon Andi-latte » Do 15. Nov 2018, 10:52

Weigl findet seit zwei Jahren doch kaum noch statt… nein es ist kein Bashing nur eine Feststellung! Er braucht eine Luftveränderung… hier wird er nicht mehr glücklich :!:
In diesem Augenblick schlafen 1,9 Mrd. Menschen 400 Mio. haben Sex, 1,3 Mrd. essen, 600 Mio. betreiben Körperpflege,
und ein Depp liest gerade meine Signatur und denkt sich, ach das will ich auch.

Re: Julian Weigl

Beitragvon Bernd1958 » Do 15. Nov 2018, 11:44

pauli74 hat geschrieben:Ja Weigls Weiterentwicklung mag ins stocken geraten sein, obwohl ich denke er fokussiert sich seit letzer Saison auf Tacklings, mehr Spielhärte, was ich gut finde.
Offensiv wird er wohl kein Dahoud oder Witsel werden, das scheint er gemerkt zu haben. Dennoch könnte er ein Delany Ersatz werden in Zukunft, das Potenzial hat er und ist für uns ein wichter Backup Spieler, denn 6er gehen schnell mal ein Zweikampf zuviel ein und dann , Aua...

Außerdem wird er wohl in der NM in ein paar Jahren wieder Einzug erhalten, denn seine direkte Konkurenz wird nicht jünger. Khedira,Rudy. Kroos und Gündogan nehm ich als 8er mal außen vor, aber auch da kommt nicht viel nach oder überseh ich jemanden ?


Also als einen 6er wie Delaney kann ich mir Weigl definitiv nicht vorstellen. Dazu fehlt ihm in meinen Augen sehr viel an körperlicher Robustheit. Weigl ist der richtige 6er als Ballverteiler in der horizontalen in einem mit Ballbesitz geprägten spielstarken Mittelfeld, aber nicht als derjenige der die Mentalität verkörpert und die Zweikämpfe im Mittelfeld führt.

Re: Julian Weigl

Beitragvon Stumpen2007 » Do 15. Nov 2018, 12:22

... aber nicht als derjenige der die Mentalität verkörpert und die Zweikämpfe im Mittelfeld führt.


... seh ich auch so. allerdings werden wir nur mit mentalität in zukunft etwas mitnehmen können. da seh ich auch unsere kernkompetenz.

unser team ist gut und hat perspektive. aber die besseren einzelspieler haben andere.

viele unserer jungen spieler sind noch nicht "fertig", sie müssen erfahrungen sammeln, in endspielen, in den nationalmannschaften, im privaten.

mit einem guten trainer, der einen plan hat. einem team, dass auch als solches zu erkennen ist, welches eben diese mentalität mitbringt zu kämpfen, alles rauszuhauen, sich voll einzubringen, welches technisch nicht ganz unbegabt ist, bereit ist fehler zu machen. mit so einem ansatz kann man auch gegen vermeidlich stärkere mannschaften mal was mitnehmen, nicht immer, aber hin und wieder.

weigl seh ich da nicht. in einer guten mannschaft wird weigl einen guten ball spielen. er macht diese mannschaft aber nicht besser, oder gibt den fels in der brandung, falls es hektisch wird. weigl ist der typ mitläufer. im guten, wie im schlechten. was nicht schlimm ist, uns aber nicht hilft ein anderes niveau zu erreichen. mario seh ich auch so. nett aber nicht überzeugend.

Re: Julian Weigl

Beitragvon richi05 » Do 15. Nov 2018, 13:56

Weigl ist noch ziemlich jung und hat die Chance sich noch zu entwickeln, dass kann man aber kaum über Götze sagen!
Deswegen sehe ich Weigl noch vor Götze in dem Ranking der Brauchbarkeit für den BVB..

Re: Julian Weigl

Beitragvon Andi-latte » Do 15. Nov 2018, 13:59

richi05 hat geschrieben:Weigl ist noch ziemlich jung und hat die Chance sich noch zu entwickeln, dass kann man aber kaum über Götze sagen!
Deswegen sehe ich Weigl noch vor Götze in dem Ranking der Brauchbarkeit für den BVB..



Richi00 ist noch jung und hat das Potenzial sich zu entwickeln… aber brauchen tuen wir Ihn trotzdem nicht ;)
In diesem Augenblick schlafen 1,9 Mrd. Menschen 400 Mio. haben Sex, 1,3 Mrd. essen, 600 Mio. betreiben Körperpflege,
und ein Depp liest gerade meine Signatur und denkt sich, ach das will ich auch.

Re: Julian Weigl

Beitragvon LEF » Do 15. Nov 2018, 15:30

Andi-latte hat geschrieben:
richi05 hat geschrieben:Weigl ist noch ziemlich jung und hat die Chance sich noch zu entwickeln, dass kann man aber kaum über Götze sagen!
Deswegen sehe ich Weigl noch vor Götze in dem Ranking der Brauchbarkeit für den BVB..



Richi00 ist noch jung und hat das Potenzial sich zu entwickeln… aber brauchen tuen wir Ihn trotzdem nicht ;)


Na, da juckt es aber jetzt einigen hier in den Fingern ;)
Ich halte mich da mal vornehm zurück...... :lol: