Julian Weigl


Moderatoren: hejabvb, amoroso2008

Re: Julian Weigl

Beitragvon Bo-BVB » Do 9. Apr 2015, 15:24

schwarzundgelb hat geschrieben:
Bernd1958 hat geschrieben:
schwarzundgelb hat geschrieben:
Der BVB sollte die richtigen Spielertypen verpflichten, die sowohl "Plan A" als auch "Plan B" umsetzen können. Erst recht für die Positionen, für die der BVB keine oder nicht genug dieser Spielertypen im Kader hat. Das sind die wichtigsten Kriterien.


Und was ist Plan A bzw. Plan B?


Darüber diskutieren wir hier seit Monaten.

Das wissen nur die Verantwortlichen und die werden schon die richtigen Schlüsse daraus ziehen und die Transfers durchführen, die aus wirtschaftlichen Gründen möglich sind. Und ich frage mich allen Ernstes, wie man nur glauben kann, dass die eierlegenden Wollmilchsäue Spielertypen ausgerechnet beim BVB anheuern sollten, wo sie doch in der ganzen Welt unheimlich begehrt sind. :oops:


Spieler wie Kirch, Sahin, Gündogan, Kampl, Mkhitaryan, Kuba, Kagawa und Reus können sowohl Pressing und schnelles Umschaltspiel als auch guten Ballbesitzfußball spielen. Der BVB braucht keine "eierlegenden Wollmilchsäue", die "in der ganzen Welt unheimlich begehrt sind", um besseren Ballbesitzfußball zu spielen.


Mats haste vergessen ;)

Re: Julian Weigl

Beitragvon schwarzundgelb » Do 9. Apr 2015, 15:26

Bo-BVB hat geschrieben:Mats haste vergessen ;)


Ich hab jetzt mal nur die Mittelfeldspieler genannt. ;)
-------------------- Bürki --------------------
Piszczek --- Ginter --- Hummels ---- Park
----------- Gündogan --- Sahin ------------
Reus ------------ Kagawa ----- Mkhitaryan
--------------- Aubameyang ----------------

Re: Julian Weigl

Beitragvon Bo-BVB » Do 9. Apr 2015, 15:37

schwarzundgelb hat geschrieben:
Bo-BVB hat geschrieben:Mats haste vergessen ;)


Ich hab jetzt mal nur die Mittelfeldspieler genannt. ;)


Schon klar, ich wollte auch damit andeuten wie wichtig ALLE Spieler für ein funktionierendes Ballbesitzspiel sind. Da nehm ich den TW nicht aus. Es ist schon wichtig das Abschläge-Würfe wirklich mal zum Mann kommen und nicht in der Pampa landen. Genausogut sollte man auch von jedem Verteidiger Ball und Passsicherheit verlangen können.
Dazu braucht man keine Superstars CR7 oder Messi oder Wollmilchsäue, einfach nur gute Fussballer, das so ein junger Bengel Kondition hat und rennen kann ist mMn so selbstverständlich das man es eigentlich nichtmal erwähnen muss.

Re: Julian Weigl

Beitragvon Dmik09 » Do 9. Apr 2015, 16:28

Weigl wäre ein typischer BVB - Transfer vor vier, fünf Jahren gewesen und da sollte man auch wieder ansetzen. Vor allem wenn wir nicht in der Europa League spielen sollten, wäre es mehr wie sinnvoll, wenn man die Kaderpositionen von Jojic und Kehl mit Weigl besetzen würde.

Re: Julian Weigl

Beitragvon Enta2909 » Do 9. Apr 2015, 20:57

Ich könnte einer Verpflichtung von Weigl nicht so viel abgewinnen.
Das DM ist einfach die wichtigste Position im modernen Fußball und bei uns mMn auch so ziemlich die größte Baustelle. Mit Sahin und Gündogan zusammen sah das zuletzt gut aus, aber Sahin kämpft auch immer wieder mit Verletzungen und hinter den beiden sehe ich und nicht so gut aufgestellt. Bender ist gegen offensive Teams super, aber gegen tiefstehende Gegener tut er sich schwer. Außerdem ist er gefühlt jedesmal, wenn er gerade richtig in Form kommt, wieder verletzt. Kehl hört auf, Jojic bekommt gar keine Chance mehr und auf Kirch baut Klopp auch nicht so oft, außerdem sind beide zwar gute Kaderspieler aber keine Stammplatz-Kandidaten für ne Mannschaft mit unseren Ansprüchen.
Ich hoffe darum, dass man den Kaderplatz von Kehl mit nem richtig guten Spieler besetzt, der ne richtige Alternative zu Sahin /Gündogan ist. Ein Spieler aus der Zeiten Liga, der wahrscheinlich kaum Einsätze bekommen würde, reicht mir da nicht, außer man schraubt seine Ansprüche zurück und geht komplett auf Neuanfang (unsere Anteilseigner würden sich bestimmt freuen).
Als zusätzlichen Transfer zu nem Topspieler macht er auch kaum Sinn, da er dann wohl keine Einsätze bekommen würde. Kaufen und weiterverleihen wäre ne Option, aber wenn das Geld dieses Jahr eh knapp ist, würde ich auch keine 3,5 Mio ausgeben, also würde ich das höchstens bei Abstieg der Löwen machen.

Bin mal gespannt, ob da wirklich was dran ist und ob das unser Weg im Sommer wird.

Julian Weigl (19 Jahre jung)

Beitragvon xSchwattGelbx » Do 9. Apr 2015, 21:10

Auch @Sky_StephanS von @SkySportNewsHD bestätigt, dass der @BVB "großes Interesse" an Julian #Weigl von @TSV1860 hat. "Die Sache ist heiß!"

Qualle: https://twitter.com/Borussia0977
Nur der BVB

Re: Julian Weigl

Beitragvon lk75 » Fr 10. Apr 2015, 07:43

Enta2909 hat geschrieben:Ich könnte einer Verpflichtung von Weigl nicht so viel abgewinnen.
Das DM ist einfach die wichtigste Position im modernen Fußball und bei uns mMn auch so ziemlich die größte Baustelle. Mit Sahin und Gündogan zusammen sah das zuletzt gut aus, aber Sahin kämpft auch immer wieder mit Verletzungen und hinter den beiden sehe ich und nicht so gut aufgestellt. Bender ist gegen offensive Teams super, aber gegen tiefstehende Gegener tut er sich schwer. Außerdem ist er gefühlt jedesmal, wenn er gerade richtig in Form kommt, wieder verletzt. Kehl hört auf, Jojic bekommt gar keine Chance mehr und auf Kirch baut Klopp auch nicht so oft, außerdem sind beide zwar gute Kaderspieler aber keine Stammplatz-Kandidaten für ne Mannschaft mit unseren Ansprüchen.


Schon komisch, noch vor zwei Jahren wurde unser defensives Mittelfeld als das beste, was es im Deutschen Fußball gibt, gelobt, war quasi unser Prunkstück und jetzt ist es grottig?

Zweifel, Zweifel........

Ich glaube, dass man mit günni, sahin, Bender in der ersten Reihe sowie Kirch und Leitner in der zweiten Reihe sehr gut aufgestellt wäre, zumal wir in der kommenden Saison keine CL spielen werden.

Re: Julian Weigl

Beitragvon Bernd1958 » Fr 10. Apr 2015, 08:08

Ich höre immer nur Kirch, Kirch, Kirch. Der gute Mann hat nicht mehr lange einen Vertrag und wenn ein hoffnungsvolles junges Talent kommen kann, dann sollte man die Chance nutzen. Alles redet vom Umbruch, doch wenn man den machen will, dann müssen die "alten" trotzdem alle bleiben und den "neuen jungen" den Platz wegnehmen.... Sollen wir 50 Spieler im Kader haben ( 25 alt gediente und 25 neue junge ? )

Re: Julian Weigl

Beitragvon Ramses » Fr 10. Apr 2015, 08:42

lk75 hat geschrieben:...Ich glaube, dass man mit günni, sahin, Bender in der ersten Reihe sowie Kirch und Leitner in der zweiten Reihe sehr gut aufgestellt wäre, zumal wir in der kommenden Saison keine CL spielen werden.


So jetzt kommen wir zu meinen Zweifeln:

1. Da Gündogan noch immer nicht verlängert hat und ich persönlich einer VVL um ein Jahr für eher schädlich für den "Umbruch" halte, würde ich eher von einem Abgangs Gündogans ausgehen.
2. Sahin ist zwar eine gute Option, aber es zeigt sich auch, dass er ziemlich verletzungsanfällig geworden ist, er auch gegen tiefstehende Mannschaften Probleme hat und er zudem wenig pressingresistent ist, weil er auch zu undynmisch und langsam ist.
3. Hinter Leitner steht für mich ein dickes Fragezeichen, denn mit den Leistungen und seiner Einstellung in Stuttgart wird er uns wenig helfen. Dabei gehe ich auch davon aus, dass er bei uns noch mehr Probleme im Standing bekommen könnte.
4. Kirch hat leider bei Klopp wenig Rückhalt, sodass ich eher von einer Trennung ausgehe.
5. Ergo haben wir tatsächlich nur zwei 6er mit dem aktuell geplant werden kann. (Wobei ich hoffe, dass man endlich an Geis herangetreten ist! => drei)
„Eine Zeitung, mit der man den toten Fisch beleidigt, den man darin einwickelt.“ Volker Pispers über BLÖD

Re: Julian Weigl

Beitragvon Enta2909 » Fr 10. Apr 2015, 15:56

lk75 hat geschrieben:
Enta2909 hat geschrieben:Ich könnte einer Verpflichtung von Weigl nicht so viel abgewinnen.
Das DM ist einfach die wichtigste Position im modernen Fußball und bei uns mMn auch so ziemlich die größte Baustelle. Mit Sahin und Gündogan zusammen sah das zuletzt gut aus, aber Sahin kämpft auch immer wieder mit Verletzungen und hinter den beiden sehe ich und nicht so gut aufgestellt. Bender ist gegen offensive Teams super, aber gegen tiefstehende Gegener tut er sich schwer. Außerdem ist er gefühlt jedesmal, wenn er gerade richtig in Form kommt, wieder verletzt. Kehl hört auf, Jojic bekommt gar keine Chance mehr und auf Kirch baut Klopp auch nicht so oft, außerdem sind beide zwar gute Kaderspieler aber keine Stammplatz-Kandidaten für ne Mannschaft mit unseren Ansprüchen.


Schon komisch, noch vor zwei Jahren wurde unser defensives Mittelfeld als das beste, was es im Deutschen Fußball gibt, gelobt, war quasi unser Prunkstück und jetzt ist es grottig?

Zweifel, Zweifel........

Ich glaube, dass man mit günni, sahin, Bender in der ersten Reihe sowie Kirch und Leitner in der zweiten Reihe sehr gut aufgestellt wäre, zumal wir in der kommenden Saison keine CL spielen werden.


Vielleicht ist mein Text zu unverständlich, aber wo hab ich geschrieben, dass unser DM grottig ist?
Genausowenig hab ich es vor 2 Jahren als das beste für in Deutschland gesehen, aber selbst wenn, war da ein Gündogan in einer Form, von der keiner weiß, ob er sie wieder erreicht, ein Bender wurde noch nicht durch so viele Verletzungen ausgebremst und Kehl wird eben nächste Saison auch nicht mehr da sein.

Alle wollen, dass man sich nächstes Jahr wieder verbessert, im DM wird n Kaderplatz frei, ohne dass man jemanden vom Hof jagen muss. Verstehe nicht, wo das Problem ist, wenn ich diesen Platz hochwertiger besetzen will als mit nem 2.-Liga-Spieler, der, falls Klopp sich nicht ändert, eh kaum Einsätze bekommt.
Weigl kann gern kommen, wird dann aber eher Kirch hinsichtlich Einsatzzeiten ersetzen. Ob das für ihn so gut ist?