Halbfinale 2: Deutschland - Frankreich



Re: Halbfinale 2: Deutschland - Frankreich

Beitragvon BuB » Do 7. Jul 2016, 23:17

Bernd1958 hat geschrieben:
redcard hat geschrieben:Ich kann nicht verstehen, wie hier einige User von einem unberechtigten Elfmeter sprechen können. Schweini hat eindeutig Hand gemacht. Also, was soll das?

Du widersprichst damit auch Löw ;)
Für mich war es auch ein Elfmeter


Löw ist Experte in puncto Handspiel im Strafraum... :mrgreen:
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: Halbfinale 2: Deutschland - Frankreich

Beitragvon driverx » Do 7. Jul 2016, 23:18

Bochumer_Junge hat geschrieben:Man kann ja ausscheiden, aber so dämlich? Unfassbar. Den Sieg hat man den Franzosen quasi geschenkt. Man selbst hatte auch überhaupt keine Präsenz im Angriff, da machte sich dann auch die schlechte Kaderzusammenstellung bemerkbar. Es war klar, wenn Gomez etwas passiert, hat man ein Problem. Aber Löw hatte ja wie so oft keine Idee, wie man die gut sortierten Franzosen knacken könnte.


Welche Superweltklassestürmer haben wir denn noch in Deutschland?

Kruse hätte er noch mitnehmen können. Aber sonst fällt mir keiner ein.

Re: Halbfinale 2: Deutschland - Frankreich

Beitragvon art_vandelay » Do 7. Jul 2016, 23:24

Ja, eben. Ich verstehe auch nicht wie man nach so einem Spiel Löws Rücktritt fordern kann. Man war bis dato klar die beste Mannschaft des Turniers, hat aber heute einige Chancen nicht genutzt und dann entscheiden zwei grobe Patzer das gesamte Spiel.

Ich hätte auch noch Schmelzer nominiert, aber es gibt im Sturm keine Alternativen außer Gomez

Re: Halbfinale 2: Deutschland - Frankreich

Beitragvon Alt-Possum » Do 7. Jul 2016, 23:41

Dieser DFB-Präsident is auch ´ne Pflaume hoch 12. Lobt alles in den Himmel.
Wo hamse den denn ausgegraben? :x

Re: Halbfinale 2: Deutschland - Frankreich

Beitragvon schwarzgelbcolonia » Do 7. Jul 2016, 23:45

Löw hat aus meiner Sicht viel zu ängstlich aufgestellt. Die Franzosen sind hinten anfällig wie man zum Ende gesehen hat. Warum da Torlos Müller durchziehen statt Sane zu bringen, warum den reinen Zerstörer Can, der wenig Fußball spielen kann, noch neben Schweinsteiger statt den deutlich passsicheren und spielintelligenteren Weigl zu bringen. Klar haben individuelle Fehler das Spiel entschieden. Trotzdem war es aus meiner Sicht mal wieder zu ängstlich, zu sehr am Gegner orientiert und zu sehr im Alten verhaftet. Vor allem war due Niederlage gegen defensiv anfällige Franzosen unnötig.
Ausgecoacht würde ich nicht sagen, Rücktritt ist auch übertrieben, dass das Spiel heute mal wieder zu einem großen Anteil durch Fehlentscheidungen des Trainers entschieden wurde ist aus meiner Sicht aber schon richtig...

Re: Halbfinale 2: Deutschland - Frankreich

Beitragvon Herb » Do 7. Jul 2016, 23:58

Waldi stellt mal wieder seine ganze "Kompetenz" unter Beweis... Aua, tut das weh :roll:

Re: Halbfinale 2: Deutschland - Frankreich

Beitragvon driverx » Fr 8. Jul 2016, 00:16

[quote="schwarzgelbcolonia"]Löw hat aus meiner Sicht viel zu ängstlich aufgestellt. Die Franzosen sind hinten anfällig wie man zum Ende gesehen hat. Warum da Torlos Müller durchziehen statt Sane zu bringen, warum den reinen Zerstörer Can, der wenig Fußball spielen kann, noch neben Schweinsteiger statt den deutlich passsicheren und spielintelligenteren Weigl zu bringen. Klar haben individuelle Fehler das Spiel entschieden. Trotzdem war es aus meiner Sicht mal wieder zu ängstlich, zu sehr am Gegner orientiert und zu sehr im Alten verhaftet. Vor allem war due Niederlage gegen defensiv anfällige Franzosen unnötig.
Ausgecoacht würde ich nicht sagen, Rücktritt ist auch übertrieben, dass das Spiel heute mal wieder zu einem großen Anteil durch Fehlentscheidungen des Trainers entschieden wurde ist aus meiner Sicht aber schon richtig...[/quote]

Ach so.

Und mit Weigl,der zufällig Dortmunder ist,wäre das Spiel ganz anders gelaufen,klar.
Es macht durchaus Sinn, gegen drei Offensivgranaten Can aufzustellen.
Einzig die Personalie Müller kann man diskutieren. Aber man weiß auch,das ein Stürmer, der 500 Minuten unsichtbar bleibt, dann das entscheidende Tor machen kann.
Sane hätte ich früher gebracht, vielleicht.
Oder Podolski.

Götze und Müller nicht in Form,Verletzungspech kommt dazu,dann reicht es schonmal nur fürs HF.

Ist wie Vizemeister. Kein Emotionsorgasmus,aber auch keine Katastrophe. :mrgreen:

Re: Halbfinale 2: Deutschland - Frankreich

Beitragvon driverx » Fr 8. Jul 2016, 00:20

Herb hat geschrieben:Waldi stellt mal wieder seine ganze "Kompetenz" unter Beweis... Aua, tut das weh :roll:


Grade wieder der Fabrikarbeiter. ..

Hartmann ist eine Pfeife vorm Herrn.

Ich geh ins Bett.

Re: Halbfinale 2: Deutschland - Frankreich

Beitragvon Bochumer_Junge » Fr 8. Jul 2016, 01:23

driverx hat geschrieben:
Bochumer_Junge hat geschrieben:Man kann ja ausscheiden, aber so dämlich? Unfassbar. Den Sieg hat man den Franzosen quasi geschenkt. Man selbst hatte auch überhaupt keine Präsenz im Angriff, da machte sich dann auch die schlechte Kaderzusammenstellung bemerkbar. Es war klar, wenn Gomez etwas passiert, hat man ein Problem. Aber Löw hatte ja wie so oft keine Idee, wie man die gut sortierten Franzosen knacken könnte.


Welche Superweltklassestürmer haben wir denn noch in Deutschland?

Kruse hätte er noch mitnehmen können. Aber sonst fällt mir keiner ein.


Es braucht doch nicht gleich immer einen Weltklassestürmer . Leute wie Kruse,Volland tun es auch....Du wirst zwar lachen, aber selbst ein zweitliga Knipser wie Simon Terodde hätte uns heute wahrscheinlich gut getan. Wenn wir wenige Mittelstürmer haben, muss man diese eben fördern und rechtzeitig einbinden, das wurde einfach verpasst. Man wusste doch ganz genau, das man nach dem Abgang von Klose Probleme bekommen wird. Stattdessen nimmt man dann wieder Podolski mit, der somit einen wichtigen Kaderplatz blockiert. Warum und wieso weiß niemand.

Aber das ist ja nicht der einzige Grund warum man ausgeschieden ist. Frankreich hat sich 75 Minuten hinten reingestellt und man hat wie gegen Italien & Polen einfach zu selten Lösungen gefunden. Das muss sich Löw einfach ankreiden lassen.
-----------------------Riemann---------------------
--Gyamerah-----Losilla---Leitsch----Soares----
---------------------Janelt--------------------------
-----Sam--------------Stöger-------------Ochs----
---------------Hinterseer------Kruse--------------

Re: Halbfinale 2: Deutschland - Frankreich

Beitragvon Mainzelmännchen » Fr 8. Jul 2016, 08:44

Hoffentlich kommt nun endlich der Umbruch im Nationalteam!

Zunächst einmal hoffe ich ganz stark darauf, dass der Bundesyogi seinen Schal nimmt und geht.

Er hat sich seit dem Beginn seiner Amtszeit bei mehreren Turnieren "vercoacht", genau wie in diesem Turnier. Selbst bei der WM 2014 hat es nur zum Titel gereicht, weil ihn die Verletzung Mustafis dazu gezwungen hat, Lahm auf die Position zu stellen, wo er hingehörte, nämlich rechts hinten! Aufgrund seiner Sturheit hätte er sich aus freien Stücken sonst nie dazu entschieden. Danach lief es!

Jetzt sollte er Platz machen für einen anderen (wird dann wohl leider der kleine Hansi sein :lol: ), der neue Ideen und Personal in den Kader einbindet. Mir fällt adhoc leider niemand ein, der den "heiligen Stuhl des Yogi" übernehmen dürfte. Evtl noch Tuchel, aber den müsste der DFB bei den aktuellen Transferpreisen schon für 20 Mios +X aus seinem Vertrag herauskaufen ;) .
Verletzungsanfällige Spieler, wie Schweinsteiger und Khedira sowie der Partyclown Podolski sind in der N11 mittlerweile fehl am Platz.
Ebenso müssen Spieler wie Götze und Schürrle spüren, dass sie keinen "Freifahrtschein" zur N11 mehr bekommen, sondern zunächst einmal Leistung in ihren Vereinen bringen müssen, um eingeladen zu werden.
Es sollte ein Trainer folgen, der wieder verstärkt auf das "Leistungsprinzip" setzt und nicht nach "Verdiensten" einlädt.
Zudem sollte man von der Idee abrücken, nur mit spielenden Stürmern zu agieren. Welche Probleme man ansonsten gegen tief stehende Mannschaften bekommen kann, wurde nicht erst bei dieser EM deutlich.
Es müssen schon in den U-Mannschaften neue Anreize geschaffen werden, dass wieder jemand "Mittelstürmer" werden möchte.
Unter Löw gab es außer Klose und Gomez niemanden. Selbst ein Kießling war zu seiner besten Zeit verpönt und wurde, aus welchen Gründen auch immer, links liegen gelassen.

Bin wirklich gespannt, wie es weiter geht.

Sollte Löw bleiben, werden wir Spieler wie Schweini, Poldi und Sami auch noch 2018 in Russland sehen, zum "Veteranen-Treff".