EM 2016



Re: EM 2016

Beitragvon theo » Mo 4. Jul 2016, 09:11

Resser Marker hat geschrieben:
theo hat geschrieben:Ich befürchte aber, dass egal wie die EM ausgeht, Löw weiterhin der Trainer bleiben wird und es somit keine Weiterentwicklung geben wird.

Für so eine Aussage muss man die letzten 10 Jahre schon auf 'ner einsamen Insel verbracht haben.


Ich habe kein Wort von den letzten 10 Jahren gesagt, sondern meine Aussage bezog sich auf die letzten Jahre, dachte eigentlich dass wäre klar und muss man nicht extra herausheben. Hier sind ja normalerweise Fussbalinteressierte unterwegs.

Re: EM 2016

Beitragvon slig » Mo 4. Jul 2016, 09:35

Auch Bergener greift gern zur rhetorischen Allzweckwaffe: „Wie fühlen Sie sich?“ Fakt ist: Wer als Zuschauer den irrigen Anspruch hat, von den Fußballrechteeinkäufern, noch dazu im Taumel eines deutschen Sieges, Journalistisches geliefert zu bekommen, der fühlt sich nicht gut. Er sollte sich aber auch nichts vormachen: Wer wie die ARD und das ZDF ein Produkt sehr teuer ersteht, an Zuschauer und Werbekunden weiterverscherbelt, der wird dieses Produkt nicht schlechtreden. Der geht nicht auf kritische Dis­tanz, sondern kumpelt sich heran an die Leute von der Ballbewegungsbranche.

Bergener ist Teil dieses Systems, allerdings gibt er sich im Gegensatz zu manchem seiner TV-Kollegen weniger Mühe, die Systemzwänge zu verschleiern. Man weiß nicht, was nun fragwürdiger ist: das journalistische So-tun-als-ob oder die offene Fraternisierung mit den Spielern und Trainern. Es hat beides einen Hautgout. Jeder Zuschauer muss selbst entscheiden, welchen Mief er erträglicher findet.


http://www.taz.de/EMtaz-Die-ARD-und-das ... /!5318433/
--------------- Bürki ---------------
- Hakimi - Akanji - Diallo - Rapha -
---------- Witsel - Delaney ---------
--- Sancho --- Gomez --- Reus ---
---------------- Paco -----------------

Leipzig raus aus Sachsen!

Re: EM 2016

Beitragvon Bochumer_Junge » Mo 4. Jul 2016, 11:20

theo hat geschrieben:
Resser Marker hat geschrieben:
theo hat geschrieben:Ich befürchte aber, dass egal wie die EM ausgeht, Löw weiterhin der Trainer bleiben wird und es somit keine Weiterentwicklung geben wird.

Für so eine Aussage muss man die letzten 10 Jahre schon auf 'ner einsamen Insel verbracht haben.


Ich habe kein Wort von den letzten 10 Jahren gesagt, sondern meine Aussage bezog sich auf die letzten Jahre, dachte eigentlich dass wäre klar und muss man nicht extra herausheben. Hier sind ja normalerweise Fussbalinteressierte unterwegs.


Die Gesamtentwicklung der Mannschaft ist eigentlich sehr gut. Das Problem ist eigentlich nur, das Löw die Truppe durch gewisse Entscheidungen immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Scholl hatte da mit seiner Kritik schon nicht unrecht.
-----------------------Riemann--------------------
--Gyamerah---Hoogland---Leitsch---Soares--
---------------------Losilla--Tesche---------------
-----Sam--------------Maier-------------Kruse---
----------------------Hinterseer-------------------

Re: EM 2016

Beitragvon hier, ich! » Mo 4. Jul 2016, 13:29

Ich will ncht so weit gehen, wie dieser Artikel http://www.welt.de/sport/fussball/em-2016/article156766120/Loew-hat-gegen-Italien-alles-richtig-gemacht.html?wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_facebook denn "alles" hat Löw sicher nicht richtig gemacht. Aber dennoch liegt Scholl mit seiner Kritik total daneben. Selten hat sich ein vermeintlicher Experte so sehr selbst demaskiert.

Re: EM 2016

Beitragvon theo » Mo 4. Jul 2016, 19:02

hier, ich! hat geschrieben:Ich will ncht so weit gehen, wie dieser Artikel http://www.welt.de/sport/fussball/em-2016/article156766120/Loew-hat-gegen-Italien-alles-richtig-gemacht.html?wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_facebook denn "alles" hat Löw sicher nicht richtig gemacht. Aber dennoch liegt Scholl mit seiner Kritik total daneben. Selten hat sich ein vermeintlicher Experte so sehr selbst demaskiert.


Ich habe aufgehört zu lesen nach dem Satz, da wäre Deutschland mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschieden...
Ob Scholl jetzt Recht hat oder nicht, vielleicht hat er auch ein persönliches Problem mit Löw, ist mir eigentlich egal. Was aber Fakt ist, das wir seit der Super gespielten WM-Qualifikation Stillstand oder sogar noch einen Rückschritt haben und bevor jetzt wieder Einwände kommen, aber wir sind Weltmeister geworden, dann blickt mal genauer zurück und lasst mal das Spiel gegen Brasilien außen vor. Ich kann mich da an ganz enge Spiele gegen die Mitfavoriten Algerien und USA erinnern, nicht zu vergessen das Spiel gegen Ghana usw.
Nicht zu vergessen unsere EM-Qualifikation, kein Sieg gegen Irland, Niederlage gegen Polen usw.

Re: EM 2016

Beitragvon hier, ich! » Mo 4. Jul 2016, 20:22

theo hat geschrieben:
hier, ich! hat geschrieben:Ich will ncht so weit gehen, wie dieser Artikel http://www.welt.de/sport/fussball/em-2016/article156766120/Loew-hat-gegen-Italien-alles-richtig-gemacht.html?wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_facebook denn "alles" hat Löw sicher nicht richtig gemacht. Aber dennoch liegt Scholl mit seiner Kritik total daneben. Selten hat sich ein vermeintlicher Experte so sehr selbst demaskiert.


Ich habe aufgehört zu lesen nach dem Satz, da wäre Deutschland mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschieden...
Ob Scholl jetzt Recht hat oder nicht, vielleicht hat er auch ein persönliches Problem mit Löw, ist mir eigentlich egal. Was aber Fakt ist, das wir seit der Super gespielten WM-Qualifikation Stillstand oder sogar noch einen Rückschritt haben und bevor jetzt wieder Einwände kommen, aber wir sind Weltmeister geworden, dann blickt mal genauer zurück und lasst mal das Spiel gegen Brasilien außen vor. Ich kann mich da an ganz enge Spiele gegen die Mitfavoriten Algerien und USA erinnern, nicht zu vergessen das Spiel gegen Ghana usw.
Nicht zu vergessen unsere EM-Qualifikation, kein Sieg gegen Irland, Niederlage gegen Polen usw.

Ich hab keine Einwände, theo. :D Mir gings nur um die Kritik von Scholl und der lag damit eben sachlich daneben, als er die Dreierkette für falsch hielt. Die war nämlich genau passend gegen ITA. Unpassend waren die Mitrelfeldrollen von Kroos und Khedira/Schweinsteiger. Und das ist auch der Grund für die Weiterentwicklung, die Dir fehlt. ;)

Re: EM 2016

Beitragvon redcard » Mo 4. Jul 2016, 20:36

Da gebe ich Dir völlig Recht, Theo. Die Nationalelf stagniert schon seit einiger Zeit in ihren Leistungen. Das liegt m.E. auch daran, dass Jogi zu sehr an seinen alten Kämpen hängt.

So wie z.B. der Müller spielt, das hätte schon längst mal zumindest eine Auswechselung gerechtfertigt. Dabei ist es mir völlig egal, ob er im Spiel 12, 15 oder 25 km läuft. Er soll als Stürmer effektiv sein, soll die gegnerische Abwehr ausspielen, flanken und Tore schießen. Bisher ist er trotz seiner Laufleistung schwächer als je zuvor.

Herr Kroos, der in allen Medien als der beste Mittelfeldstratege der Welt über den grünen Klee gelobt wird, spielt selten von ihm gesehene Fehlpässe über 5 Meter, macht Torschüsse, die an der Eckfahne ins Aus trudeln und zeigt im übrigen Schlafwagenfußball zum Abgewöhnen. Offensichtlich hat ihm unser Bundesjogi verboten, seine gefürchteten Weitschüsse zu bringen. Könnte ja einer rein gehen.

Özil ist auch so ein Fall für sich. Wenn er nicht etwa alle 20 Minuten einen guten, überraschenden Pass zustande brächte, würde man sich nach dem Match fragen müssen, ob der überhaupt mitgespielt hat. Mit seinem Tor gegen Italien hat er sich schon mal einen Stammplatz für die nächsten 4 Jahre gesichert.

Ich hätte noch andere Kritikpunkte, möchte aber zu Götze, Poldi, Schürrle und Draxler nichts sagen, weil diese nach zum Teil ordentlichen Leistungen über unterschiedliche Einsatzzeiten direkt wieder aus der Elf heraus befördert wurden. Damit zeigt uns Jogi, starrsinnig wie er eben ist, wer es zu sagen hat.

Alles in Allem waren die bisherigen Spiele unserer Truppe bis auf die Ausnahme Nordirland von Angst und Taktik geprägt, indem ständig hinten herum gespielt wurde und das eigene Tor sauber gehalten werden musste. Der Gruppensieg war insofern äußerst glücklich. Aber wir sind ja die Weltmeister mit dem Welttorhüter, was jeder Reporter mindestens 25 Mal pro Spiel erwähnt.

Bisher haben wir viel Glück bei dieser EM gehabt und teilweise wieder den gewohnten Rumpelfußball gespielt. Sollten wir gegen Frankreich ausscheiden, dann sage ich schon mal einen großen Umbruch voraus, der uns unter Herrn Löw weiter in untere Gefilde bringen wird.
Am Ende muss man stark sein!

Re: EM 2016

Beitragvon BVB09_Fan » Di 5. Jul 2016, 13:53

redcard hat geschrieben:Da gebe ich Dir völlig Recht, Theo. Die Nationalelf stagniert schon seit einiger Zeit in ihren Leistungen. Das liegt m.E. auch daran, dass Jogi zu sehr an seinen alten Kämpen hängt.

So wie z.B. der Müller spielt, das hätte schon längst mal zumindest eine Auswechselung gerechtfertigt. Dabei ist es mir völlig egal, ob er im Spiel 12, 15 oder 25 km läuft. Er soll als Stürmer effektiv sein, soll die gegnerische Abwehr ausspielen, flanken und Tore schießen. Bisher ist er trotz seiner Laufleistung schwächer als je zuvor.

Herr Kroos, der in allen Medien als der beste Mittelfeldstratege der Welt über den grünen Klee gelobt wird, spielt selten von ihm gesehene Fehlpässe über 5 Meter, macht Torschüsse, die an der Eckfahne ins Aus trudeln und zeigt im übrigen Schlafwagenfußball zum Abgewöhnen. Offensichtlich hat ihm unser Bundesjogi verboten, seine gefürchteten Weitschüsse zu bringen. Könnte ja einer rein gehen.

Özil ist auch so ein Fall für sich. Wenn er nicht etwa alle 20 Minuten einen guten, überraschenden Pass zustande brächte, würde man sich nach dem Match fragen müssen, ob der überhaupt mitgespielt hat. Mit seinem Tor gegen Italien hat er sich schon mal einen Stammplatz für die nächsten 4 Jahre gesichert.

Ich hätte noch andere Kritikpunkte, möchte aber zu Götze, Poldi, Schürrle und Draxler nichts sagen, weil diese nach zum Teil ordentlichen Leistungen über unterschiedliche Einsatzzeiten direkt wieder aus der Elf heraus befördert wurden. Damit zeigt uns Jogi, starrsinnig wie er eben ist, wer es zu sagen hat.

Alles in Allem waren die bisherigen Spiele unserer Truppe bis auf die Ausnahme Nordirland von Angst und Taktik geprägt, indem ständig hinten herum gespielt wurde und das eigene Tor sauber gehalten werden musste. Der Gruppensieg war insofern äußerst glücklich. Aber wir sind ja die Weltmeister mit dem Welttorhüter, was jeder Reporter mindestens 25 Mal pro Spiel erwähnt.

Bisher haben wir viel Glück bei dieser EM gehabt und teilweise wieder den gewohnten Rumpelfußball gespielt. Sollten wir gegen Frankreich ausscheiden, dann sage ich schon mal einen großen Umbruch voraus, der uns unter Herrn Löw weiter in untere Gefilde bringen wird.


Inkompetentes Löw-Bashing.

Re: EM 2016

Beitragvon BuB » Di 5. Jul 2016, 15:21

:mrgreen:

Bild
Bild Lieber Staub aufwirbeln als Staub ansetzen!!!Bild

Re: EM 2016

Beitragvon redcard » Di 5. Jul 2016, 19:48

BVB09_Fan hat geschrieben:Inkompetentes Löw-Bashing.


Zu Herrn Löw habe ich doch kaum etwas gesagt. Herr Löw ist zwar für das Training, die Aufstellung und die Taktik zuständig. Die Spieler, die ich hauptsächlich kritisiert habe, sind mir viel zu selbstgefällig und pomadig. Die sollten sich mal die Lauf- und Kampfbereitschaft der Waliser und der Isländer ansehen. Wenn sie diese übernehmen würden, dann hätten sie mit ihrem Spielvermögen schon das Potenzial dazu, Europameister zu werden. Aber das ist denen eben zu anstrengend. Ist ja bisher auch so gut gegangen. Gegen Frankreich wird diese Einstellung nicht zum glücklichen Sieg reichen. Da muss schon mehr kommen.

Ehe ich es vergesse: Ich wünsche mir alsbald einen neuen Bundestrainer. Löw mit seinen seltsamen Auf- und Vorstellungen hat langsam fertig!
Am Ende muss man stark sein!