Virusmeldung bei Westline-Aufruf


about:blank

Virusmeldung bei Westline-Aufruf

Beitragvon Schwejk Josef » Mo 4. Dez 2017, 14:32

Jedesmal, wenn ich neuerdings die Westline-Startseite (nicht die Foren) aufrufe, erhalte ich diese Virenmeldung:
Bild

Das Ding kann ich zwar aus der Quarantäne löschen, aber nicht unaufwendig vom PC.
Ein Virenscan auch unter "Appdata" ergab keinen Fund und keine Warnung.
Das Teil (Keylogger?) muß sich wohl gut getarnt haben.

Kennt jemand die genaue Schadfunktion dieses Virus und weiß, wie man es recht einfach wieder löscht?

Aber immerhin gelang es mir, Westline nun ohne Virenwarnung aufzurufen, indem ich den Vollzugriff auf diese Site blockierte.

Re: Virusmeldung bei Westline-Aufruf

Beitragvon Schwejk Josef » Mo 4. Dez 2017, 19:08

Immerhin habe ich gezz erfahren, auch wenn dies der Problemlösung nicht gerade näher kommt:

• Name: HTML/ExpKit.Gen2
• Entdeckt am 08.10.2015
• Typ: Malware
• Auswirkung: Mittel
• Gemeldete Infektionen: Niedrig
• Betriebssystem: Windows

Bei der Bezeichnung 'HTML' handelt es sich um einen Skriptvirus, der mit Hilfe eines HTML Scriptes das System infizieren kann.
Eine generische Erkennungsroutine um gemeinsame Familienmerkmale der verschiedenen Varianten zu erkennen.Diese generische Erkennungsroutine wurde entwickelt um unbekannte Varianten zu erkennen. Sie wird kontinuierlich weiterentwickelt. (Avira)

Re: Virusmeldung bei Westline-Aufruf

Beitragvon westline/cs » Di 5. Dez 2017, 11:44

Danke für eure Hinweis... das Thema ist hier bekannt. Hier wird ein sogenanntes "Mining-Skript" ausgeführt. Das tut im Grunde nichts Böses, sondern nutzt nur die Rechner von hunderttausenden Internet-Nutzern, um eine Krypto-Währung herzustellen.

Ist nervig, hat hier nix zu suchen, wollen wir nicht - muss aber mühsam entfernt werden. Wir sind dran. (Also unsere IT, nicht wir...)
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Virusmeldung bei Westline-Aufruf

Beitragvon Schwejk Josef » Di 5. Dez 2017, 12:58

westline/cs hat geschrieben:Danke für eure Hinweis... das Thema ist hier bekannt. Hier wird ein sogenanntes "Mining-Skript" ausgeführt. Das tut im Grunde nichts Böses, sondern nutzt nur die Rechner von hunderttausenden Internet-Nutzern, um eine Krypto-Währung herzustellen.

Ist nervig, hat hier nix zu suchen, wollen wir nicht - muss aber mühsam entfernt werden. Wir sind dran. (Also unsere IT, nicht wir...)


Bedankt für die mich wieder beruhigende Antwort. Denn aus ihr schließe ich, daß sich doch kein Virus auf meinem PC befindet.

Re: Virusmeldung bei Westline-Aufruf

Beitragvon redcard » Di 9. Jan 2018, 10:44

Hallo Westline,
ich habe gestern folgende Mail von Norton erhalten:

"Norton Support <beratung@support08.norton.com>

8. Jan. um 20:30


Sehr geehrter Herr,

wir hatten Ihr Anliegen an unserer Zentrale weitergeleitet und wir sind gerade informiert ,dass die Seite Westline.de als sicher bei Safeweb eingestuft worden ist (https://safeweb.norton.com/report/show?url=westline.de).
Teilen Sie bitte uns mit , ob Sie noch irgendwelche Probleme dabei haben.

Vielen Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüßen
Foteini Angelidou"

Damit dürfte die Angelegenheit endlich erledigt sein.

redcard
Am Ende muss man stark sein!

Re: Virusmeldung bei Westline-Aufruf

Beitragvon Schwejk Josef » So 20. Mai 2018, 22:37

@Westline
Erneut erscheint hier auf einer Forenseite dieses Pop-Up, mit dem auf eine Malware Site gelockt werden soll:

Bild

Dummerweise läßt sich diese Meldung nicht wegklicken, ebenso ist es mit dem Taskmaster nicht möglich, IE zu beenden, so daß ich zu einem "harten Herunterfahren" gezwungen war.

Dieser Betrugsversuch ist, wie ich einem Gurgeln entnehme, neuerdings weit im Netz verbreitet, und es sollte mich nicht überraschen, wenn auch Euch bereits dieser Mist gemeldet wurde und Eure IT bereits an der Problemlösung arbeitet.

Ansonsten: HTH ;-)

Re: Virusmeldung bei Westline-Aufruf

Beitragvon Schwejk Josef » Mi 6. Jun 2018, 21:13

Zur Abwechslung erhalte ich soeben bei einem Aufruf einer Forenseite nun diese Meldung:

Bild

CHIP rät:

Ihr System ist mit Viren infiziert: Wie werde ich sie los?

Erhalten Sie in Ihrem Browser die Meldung "Ihr System ist mit X Viren infiziert", sollten Sie das Fenster umgehend schließen. Wir zeigen Ihnen in diesem Praxistipp, was wirklich hinter der Warnung steckt.

Landen Sie durch einen falschen Klick auf einer weniger seriösen Webseite, sind solche Meldungen keine Seltenheit. Die Betreiber der Webseiten lösen dadurch gezielt Angst aus, die Sie anschließend zu deren Gunsten ausnutzen.

Klicken Sie auf die Meldung, werden Sie meist zu einem Download weitergeleitet. Häufig werden kostenlose Programme angepriesen, welche die Viren auf Ihrem Computer wieder entfernen. Von solchen Produkten sollten Sie unbedingt Abstand halten.

Im besten Fall wird Ihnen lediglich Adware untergejubelt. Teilweise werden dubiose Viren-Scanner empfohlen, die erst eine sehr hohe Anzahl an Viren findet und anschließend zur Entfernung der Viren auf die kostenpflichtige Vollversion verweist. Im schlimmsten Fall kann Ihnen die Warnung vor Viren auch erst die Viren auf den Computer holen.

Obwohl es sich bei den Meldungen "Ihr System ist mit Viren infiziert" stets nur um fragwürdige Werbung oder Betrug handelt, heißt das nicht, dass Ihr System frei vor Viren ist. Ein gründlicher Check kann also nicht schaden.

Nutzen Sie dafür einfach das bereits installierte Anti-Viren-Programm. Kostenlose Software reicht hierfür vollkommen aus. Bekannt und beliebt sind unter anderem die kostenlosen Programme von Avast, AVG, Avira und Qihoo.

Allerdings ist keine Software in der Lage, alle denkbaren Schädlinge zu erkennen. Ein zweites Anti-Viren-Programm sorgt allerdings für Probleme auf Ihrem PC. Laden Sie sich daher lieber einen zusätzlichen Viren-Scanner wie Malwarebytes Anti-Malware oder Dr. Web CureIt herunter.


https://praxistipps.chip.de/ihr-system- ... -tun_93468

@westline, seid ihr bzw. ist eure IT-Abt. gegenüber diesem shice wirklich machtlos?