ZIS-Jahresbericht 2018: Fakten und Fake-News


about:blank

ZIS-Jahresbericht 2018: Fakten und Fake-News

Beitragvon westline/cs » Fr 2. Nov 2018, 13:57

Alle Jahre wieder...

ZIS-JAHRESBERICHT 2018
Fußballfans und Gewalt: Fakten und Fake-News

Sind deutsche Fußballstadien gesetzlose Tummelstätten für gewalttätige Irre - oder lenkt ein künstlich herbeigeredetes und überhöhtes Gewaltproblem von drängenderen Problemen ab, um ggf. stärkere staatliche Repressionen durchzusetzen? Susanne Hein-Reipen macht mit dem „Jahresbericht Fußball“ der ZIS den Faktencheck.

https://www.westline.de/neben-dem-platz ... ews?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: ZIS-Jahresbericht 2018: Fakten und Fake-News

Beitragvon Blauer Jan » Fr 2. Nov 2018, 16:26

sehr gut, de deutschen Stadien werden immer sicherer, das finde ich prima. Daskönnte daran liegen, weil konsequent gehandelt wird, der Bericht zählt ja einige Maßnahmen schon auf, gemeinsam mit Prävention ergibt sich das erfreuliche Bild. Dass es so viele Verletzte durch Reizgas gibt, ist scheiße, zeigt aber weiterhin das Gewaltpotential, denn kein Polizist käme auf die Idee, in eine friedliche Menge reinzuballern.

Die Konklusion, dass alles besser wäre, wenn der Klügere nachgibt, bekommt von mir aber keine Zustimmung, wenn man so verfährt, landet man in der Anarchie und jeder macht, was ihm passt, da ist man dann doch gerne der Dumme bzw. Unkluge, so lange der andere nur nachgibt. Richtig allerdings ist, dass es einen permanenten Dialog braucht, um die gute Entwicklung auch ohne weiterführende Maßnahmen voran zu treiben.
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist (David Ben-Gurion): Per Aspera Ad Astra

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)