Zur normalen Ansicht
about:blank
Thema gesperrt

Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

So 29. Jan 2017, 21:47

Zu die Pressetische:

Von Märchen und Flüchtlingen: Die Deutschen und ihre Geschichtenerzähler (Teil 3)

(Teil 1 / Teil 2 / Teil 4)

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

So 29. Jan 2017, 22:41

Bananenrepublik Deutschland: Merkels Rechtsbruch? Unglaubliches zur Grenzöffnung & zur Migrationswelle

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Mo 30. Jan 2017, 21:49

Zu die Pressetische:

Die Einladung hat doch nichts damit zu tun, dass sie gekommen sind, Neeiin...

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Di 31. Jan 2017, 20:40

Unglaublich..... :?

„Starthilfe plus“ - Mehr Geld für Asylbewerbern bei Rückkehr


Mit einem neuen Zusatzprogramm will die Bundesregierung die freiwilligen Ausreise von Asylbewerbern fördern. Für 2017 werden für das neue Programm 40 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt.



https://www.welt.de/politik/deutschland/article161709309/Starthilfe-plus-Mehr-Geld-fuer-Asylbewerbern-bei-Rueckkehr.html

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Di 31. Jan 2017, 21:00

Gelber Tyrion hat geschrieben:Unglaublich..... :?

„Starthilfe plus“ - Mehr Geld für Asylbewerbern bei Rückkehr


Mit einem neuen Zusatzprogramm will die Bundesregierung die freiwilligen Ausreise von Asylbewerbern fördern. Für 2017 werden für das neue Programm 40 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt.



https://www.welt.de/politik/deutschland/article161709309/Starthilfe-plus-Mehr-Geld-fuer-Asylbewerbern-bei-Rueckkehr.html

Wow! 800 bis 1200 Euro! Die wissen gar nicht, wo die das Geld alles anlegen sollen!

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Mi 1. Feb 2017, 09:53

Resser Marker hat geschrieben:
Gelber Tyrion hat geschrieben:Unglaublich..... :?

„Starthilfe plus“ - Mehr Geld für Asylbewerbern bei Rückkehr


Mit einem neuen Zusatzprogramm will die Bundesregierung die freiwilligen Ausreise von Asylbewerbern fördern. Für 2017 werden für das neue Programm 40 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt.



https://www.welt.de/politik/deutschland/article161709309/Starthilfe-plus-Mehr-Geld-fuer-Asylbewerbern-bei-Rueckkehr.html

Wow! 800 bis 1200 Euro! Die wissen gar nicht, wo die das Geld alles anlegen sollen!


Was wäre denn für dich ein ausreichender Betrag ? Nimm Afghanistan als Bsp., Jahreseinkommen dort 680 $ (2014), oder Eritrea 530 $ (2014).
Wenn ich nach den USA auswandern möchte, bekomme ich dann auch das doppelte Jahreseinkommen von dort als Anreiz ? Wären dann ca. 110.000 € ..

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Mi 1. Feb 2017, 10:30

Der Olaf hat geschrieben:
Was wäre denn für dich ein ausreichender Betrag ?

Keine Ahnung. Es ging mir nur um Tyrions neidtriefendes "unglaublich".

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Mi 1. Feb 2017, 10:56

Wer geflüchtet ist, wird für kein Geld der Welt freiwillig zurück kehren. Da kann man sich schon fragen, wo da der Sinn sein soll.

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Mi 1. Feb 2017, 12:07

Herb hat geschrieben:Wer geflüchtet ist, wird für kein Geld der Welt freiwillig zurück kehren. Da kann man sich schon fragen, wo da der Sinn sein soll.


Das ging mir nämlich auch durch den Kopf.

Wenn die Leute solche Strapazen auf sich nimmt, teilweise dafür ihr leben riskieren, dann geht man doch nicht für vergleichsweise "Kleckerbeträge" wieder nach Hause......es sei den man hat eh andere Absichten und gehört zu den Spezies, die hier ohne Pass- aber mit gefühlt 10 Identitäten rumlaufen.

Ich habe letztens mit einem 19 jährigen Syrer ein wenig gequatscht, der könnte sich das gar nicht vorstellen "zurück" zu gehen, weil da gibt es einfach nichts mehr .......tja, wir leben halt in einer schönen scheiss Welt.

Re: Reizthema Flüchtlinge: Die grosse Migrationsdebatte

Di 7. Feb 2017, 21:42

Da geht immer noch was! Auch wenn man glaubt, das Ende der Fahnenstange ist längst erreicht... Da geht immer noch mehr!

Zu die Pressetische:

Der Skandal: Asylbehörde ignoriert im vorliegenden Fall polizeilich festgestellte Identität eines Antragstellers und erkennt stattdessen die Personalien aus der Selbstauskunft an... Ist das nun Fake News? Satire? Oder Realsatire?
Thema gesperrt