Zielgerichtetes, planvolles Handeln oder Aktionismus



Re: Zielgerichtetes, planvolles Handeln oder Aktionismus

Beitragvon Bluewonder » Do 6. Jun 2019, 17:40

Ach Mensch Leute, manchmal muss man sich doch etwas wundern...

Welche Meldung lässt sich wohl besser vermarkten bzw. auch verkaufen? In beiden Fällen spielt er 1 Jahr länger....

A) Tim Hoogland's Vertrag hat sich per Vertragsoption um ein weiteres Jahr verlängert. Der Verteidiger spielt seit 2015 beim VfL und hat seitdem in über 125 Spielen 8 Tore erzielt.

B) Der VfL verlängert mit seinem Leistungsträger Tim Hoogland um ein weiteres Jahr. "Wir sind froh, dass Tim sich entschieden hat, seine Karriere weiter in Bochum fortzusetzen. Er zählt zu unseren absoluten Leistungsträgern und Wortführern". Auch der Spieler selbst äußerte sich zur Vertragsverlängerung: "Ich bin glücklich weiter für den VfL zu spielen. Der Verein und die Menschen sind mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen, daher war der VfL immer mein erster Ansprechpartner und meine Entscheidung nur konsequent".
...Und geht mal was daneben, glaube uns das stört uns nicht, dann fahren wir halt nach Aalen, Bielefeld und Osnabrück....

Re: Zielgerichtetes, planvolles Handeln oder Aktionismus

Beitragvon Block A. » Do 6. Jun 2019, 23:12

Bluewonder hat geschrieben:Ach Mensch Leute, manchmal muss man sich doch etwas wundern...

Welche Meldung lässt sich wohl besser vermarkten bzw. auch verkaufen? In beiden Fällen spielt er 1 Jahr länger....

A) Tim Hoogland's Vertrag hat sich per Vertragsoption um ein weiteres Jahr verlängert. Der Verteidiger spielt seit 2015 beim VfL und hat seitdem in über 125 Spielen 8 Tore erzielt.

B) Der VfL verlängert mit seinem Leistungsträger Tim Hoogland um ein weiteres Jahr. "Wir sind froh, dass Tim sich entschieden hat, seine Karriere weiter in Bochum fortzusetzen. Er zählt zu unseren absoluten Leistungsträgern und Wortführern". Auch der Spieler selbst äußerte sich zur Vertragsverlängerung: "Ich bin glücklich weiter für den VfL zu spielen. Der Verein und die Menschen sind mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen, daher war der VfL immer mein erster Ansprechpartner und meine Entscheidung nur konsequent".


Mir geht es -immer im Leben- darum, ob das was gesagt wird auch mit dem Handeln übereinstimmt.
Falls nicht, hat diese Person/Gruppe/Institution mein Vertrauen verloren.

Re: Zielgerichtetes, planvolles Handeln oder Aktionismus

Beitragvon Hansemann » Do 6. Jun 2019, 23:35

Block A. hat geschrieben:Ein „weiter so“ konnte und dürfte es nach dieser Saison einfach nicht geben. Aber was passiert aktuell - ich für meinen Teil habe diesbezüglich doch mehr als ein Fragezeichen.

Wie kann man mit Hoogi verlängern, um ihm nur wenige Wochen danach einen Wechsel nahe zu legen? Sein Alter sowie seine Stärken und Schwächen waren hinlänglich bekannt.

Gilt weiterhin Top 25 als Zielvorgabe und welchen genauen Plan verfolgt man, um dieses Ziel zu erreichen? Welche Spieler hat man bei der angedachten Neuausrichtung im Visier gehabt und wieso wurde noch kein entsprechender Vollzug gemeldet? Ist die angedachte Kaderzusamnenstellung das Ergebnis einer längeren Planung, oder Aktionismus nach der schlechten Rückrunde?

Mein Vertrauen in die sportliche Zukunft wird aktuell nicht gerade größer. Aber bitte, bitte, hoffentlich irre ich mich.


Nur weil der Verein mal ein Ziel nicht erreicht hat geht davon die Welt doch Nicht unter.
Der jetzige Vertrag mit Hoogland war wohl so Bestandteil seines vorherigen Vertrages.
Irgendwo habe ich das so gelesen das sein Arbeitsvertrag dann automatisch verlängert wird, allerdings wohl nicht so kostenintensiv für den VfL und stark nach Einsätze geregelt.

Re: Zielgerichtetes, planvolles Handeln oder Aktionismus

Beitragvon Bluewonder » Fr 7. Jun 2019, 12:23

Block A. hat geschrieben:
Bluewonder hat geschrieben:Ach Mensch Leute, manchmal muss man sich doch etwas wundern...

Welche Meldung lässt sich wohl besser vermarkten bzw. auch verkaufen? In beiden Fällen spielt er 1 Jahr länger....

A) Tim Hoogland's Vertrag hat sich per Vertragsoption um ein weiteres Jahr verlängert. Der Verteidiger spielt seit 2015 beim VfL und hat seitdem in über 125 Spielen 8 Tore erzielt.

B) Der VfL verlängert mit seinem Leistungsträger Tim Hoogland um ein weiteres Jahr. "Wir sind froh, dass Tim sich entschieden hat, seine Karriere weiter in Bochum fortzusetzen. Er zählt zu unseren absoluten Leistungsträgern und Wortführern". Auch der Spieler selbst äußerte sich zur Vertragsverlängerung: "Ich bin glücklich weiter für den VfL zu spielen. Der Verein und die Menschen sind mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen, daher war der VfL immer mein erster Ansprechpartner und meine Entscheidung nur konsequent".


Mir geht es -immer im Leben- darum, ob das was gesagt wird auch mit dem Handeln übereinstimmt.
Falls nicht, hat diese Person/Gruppe/Institution mein Vertrauen verloren.


Das ist ja okay und auch verständlich, wenn du für dich diese Maßstäbe ansetzt und dies auch einforderst. Aber dann muss man auch so ehrlich sein und sagen, dass du zwar gerne Fußball schauen kannst, aber am besten keine Statements der Verantwortlichen mehr lesen solltest.

Es gibt im Profifußball keine Ehrlichkeit! Das ganze Geschäft ist doch eine einzige Verarsche, wer da die Wahrheit kommuniziert ist am Ende der Dumme. Oftmals allein schon aus verhandlungstaktischen Gründen und nicht selten um etwas zu verschleiern, muss offen gelogen werden. Mancher Verantwortlicher will das ja auch nicht, aber so ist das Spiel.
...Und geht mal was daneben, glaube uns das stört uns nicht, dann fahren wir halt nach Aalen, Bielefeld und Osnabrück....

Re: Zielgerichtetes, planvolles Handeln oder Aktionismus

Beitragvon Mr.Hahn » Fr 7. Jun 2019, 15:46

So ist es leider.

Re: Zielgerichtetes, planvolles Handeln oder Aktionismus

Beitragvon PeddaMadsen » Fr 7. Jun 2019, 15:55

Bin nur einmal richtig enttäuscht worden. Das war als Peter Neururer meinte, Bochum könne Meister werden. Der VfL ist dann abgestiegen.

Re: Zielgerichtetes, planvolles Handeln oder Aktionismus

Beitragvon Pedda the great one » Fr 7. Jun 2019, 16:45

Also ich für meinen Teil bin erst enttäuscht wenn die Truppe wieder so spielt wie in der Rückrunde.Bis dahin habe ich erstmal Hoffnung das es besser wird.Jammern kann man dann immer noch.Glück auf.

Re: Zielgerichtetes, planvolles Handeln oder Aktionismus

Beitragvon PeddaMadsen » Mi 12. Jun 2019, 06:47

Block A. hat geschrieben:Mir geht es -immer im Leben- darum, ob das was gesagt wird auch mit dem Handeln übereinstimmt.
Falls nicht, hat diese Person/Gruppe/Institution mein Vertrauen verloren.

Das muss richtig weh tun. Das sagen die, dass sie maximal 300.000 Euro Ablöse zahlen und legen dann in etwa das doppelte für Decarli auf den Tisch. Wie soll man da den handelnden Personen noch vertrauen?