Vor Aue-Spiel: Dutt formuliert sein Saisonziel



Re: Vor Aue-Spiel: Dutt formuliert sein Saisonziel

Beitragvon Mr.Hahn » So 28. Apr 2019, 12:45

Wer glaubt, dass es bei Köln an "gefährdete Ziele" und schwacher Defensive liegt, glaubt wohl auch noch an den Osterhasen. Als ob die den Aufstieg vergeigen. Selbst ohne Trainer würden die aufsteigen.
Sind zwar nette Begründungen, aber nicht wirklich glaubhaft.

Wenn es rein sportliche Gründe wären, könnte man die Sache auch noch sauber nach Saisonende klären und sich dann gegebenenfalls trennen. Vor allem bei dem Vorsprung. Da braucht es 3 Wochen vor Ende kein solches Fass.

Die Saison lief zwar nicht so souverän, wie man dies bei solch einem Kader eigentlich erwarten durfte, aber es reicht trotzdem.
Da muss es eher intern schon länger knirschen.

Re: Vor Aue-Spiel: Dutt formuliert sein Saisonziel

Beitragvon faithful fan » So 28. Apr 2019, 13:00

Mr.Hahn hat geschrieben:Wer glaubt, dass es bei Köln an "gefährdete Ziele" oder schwacher Defensive liegt, glaubt wohl auch noch an den Osterhasen. Als ob die den Aufstieg noch vergeigen. Selbst ohne Trainer würden die aufsteigen.
Sind zwar nette Begründungen, aber nicht wirklich glaubhaft.


Steht außer Frage :!:
Aber wen interessiert der 1.FC Köln?
Mich nicht :!:
Ging ja lediglich um den Vergleich zu anderen Vereinen und da Köln jetzt aktuell einen Anlass gab , halt der 1.FC.
Woanders wird gehandelt wenn negative Schwingungen und Entwicklungen zu spüren sind.
Bei uns eben nicht.
Bei unserem VfL wird nach außen gegeben , dass fast eine ganze Mannschaft über einen längeren Zeitraum verletzt sein soll...
Das ist die größte Verar... auch an uns Fans überhaupt.
Hat nichts mehr mit wir behalten gewisse Details intern zu tun...
Das ist nämlich vollkommen ok, bringt schließlich Unruhe.
Jedoch sind mir notwendige Handlungen bei Abwärtstrend mit ehrlicher, offener Kommunikation lieber als diese politische Vorgehensweise.
Wenn faules Obst im Garten liegt muss es entsorgt werden und das darf dann ruhig jeder mitbekommen :!:

Re: Vor Aue-Spiel: Dutt formuliert sein Saisonziel

Beitragvon Mr.Hahn » So 28. Apr 2019, 13:03

Da bin ich dabei.
Aber du sagst es ja selbst: Keine Unruhe reinbringen.

Am Saisonende darf man aber gerne mal genauer erläutern, was es jetzt bei z.B. Kruse auf sich hatte. Die Medien spekulieren, da wird man eigentlich nicht drum rum kommen.

Re: Vor Aue-Spiel: Dutt formuliert sein Saisonziel

Beitragvon Hansemann » So 28. Apr 2019, 13:13

faithful fan hat geschrieben:
Mr.Hahn hat geschrieben:Wer glaubt, dass es bei Köln an "gefährdete Ziele" oder schwacher Defensive liegt, glaubt wohl auch noch an den Osterhasen. Als ob die den Aufstieg noch vergeigen. Selbst ohne Trainer würden die aufsteigen.
Sind zwar nette Begründungen, aber nicht wirklich glaubhaft.


Steht außer Frage :!:
Aber wen interessiert der 1.FC Köln?
Mich nicht :!:
Ging ja lediglich um den Vergleich zu anderen Vereinen und da Köln jetzt aktuell einen Anlass gab , halt der 1.FC.
Woanders wird gehandelt wenn negative Schwingungen und Entwicklungen zu spüren sind.
Bei uns eben nicht.
Bei unserem VfL wird nach außen gegeben , dass fast eine ganze Mannschaft über einen längeren Zeitraum verletzt sein soll...
Das ist die größte Verar... auch an uns Fans überhaupt.
Hat nichts mehr mit wir behalten gewisse Details intern zu tun...
Das ist nämlich vollkommen ok, bringt schließlich Unruhe.
Jedoch sind mir notwendige Handlungen bei Abwärtstrend mit ehrlicher, offener Kommunikation lieber als diese politische Vorgehensweise.
Wenn faules Obst im Garten liegt muss es entsorgt werden und das darf dann ruhig jeder mitbekommen :!:


Gottseidank handeln wir nielmals so unüberlegt wie der Karneval und pappnasemclub aus Kölle.
Der VfL geht seinen eigenen Weg , das war so , das ist so und das bleibt so. Unbeugsam halt und das ist auch richtig so .
Ich stehe immer zum VfL und würde ich mich verarscht fühlen, egal von wem , hätte ich die Eier in der Hose die reissleine zu ziehen.

Re: Vor Aue-Spiel: Dutt formuliert sein Saisonziel

Beitragvon faithful fan » So 28. Apr 2019, 13:27

Absolut.
Köln darf niemals ein Vorbild sein bzw. werden.
Allerdings herrscht mir bei uns schon zu viel Ruhe.
Etwas dazwischen wäre mir am liebsten.
Glaube ja ehrlich gesagt nicht daran, dass zu den „vielen Verletzten“ überhaupt noch was öffentlich gesagt wird.
Aber wäre wünschenswert.
Lassen wir uns überraschen.
So jetzt erst mal das Spiel. ;)

Re: Vor Aue-Spiel: Dutt formuliert sein Saisonziel

Beitragvon Hemmann1848 » So 28. Apr 2019, 14:33

HPV gibt bekannt:

"In der nächsten Saison wird das Saisonziel erst nach Abschluss der Saison benannt. Und zwar nach der Formel: x+2.
Sollten wir also 16. werden, wäre unser nachträgliches Saisonziel 18. gewesen. Welches wir damit um 2 Plätze überboten ätten."

"Somit sind Enttäuschungen beim VfL Bochum 1846+2 in Zukunft ausgeshlossen," so der AR-Vorsitzende.
"Da draußen auf unserem Trainingsgelände schlurft immer einer rum und guckt (...) Dieser Jugendtrainer hat die meisten unserer Granaten hierhergeholt, als sie Kinder waren, mit zwölf oder dreizehn. Aber keiner kennt ihn." Hermann Gerland

Re: Vor Aue-Spiel: Dutt formuliert sein Saisonziel

Beitragvon HansDampf » So 28. Apr 2019, 16:14

Es gibt nun nur noch ein Ziel, die Klasse irgendwie halten. Danach sollten RD, Sesi und Villis ihren Hut nehmen. Wenn wir, wider Erwarten nicht in dieser Saison absteigen, dann sicherlich in der nächsten. Diesen Personen ruinieren mein Hobby.
--------------------------------------
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
(Otto von Bismarck, Staatsmann).