VfL und die Schiris



Re: VfL und die Schiris

Beitragvon Mr.Hahn » Sa 9. Feb 2019, 23:17

Eine richtige Linie hatte der Schiri heute m.E. nicht.
Leichteste Berührungen werden als Foul gewertet. Paderborn durfte teilweise ordentlich zulangen und es blieb still.
Ja und dann muss er z.b. den kleinen Schubser im Strafraum, entsprechend auch mit Elfer für uns ahnden. Letzteres bezogen auf das Thema Leichteste Berührungen...
Zuletzt geändert von Mr.Hahn am So 10. Feb 2019, 00:20, insgesamt 2-mal geändert.

Re: VfL und die Schiris

Beitragvon Angieee » So 10. Feb 2019, 00:09

Dann noch zwei Szenen wo der Paderborner Spieler sein Fuß im Gesicht hat, wird noch nicht mal angepfiffen geschweige Geld gegeben. Verstehe ich nicht wer den Schiri heute gut gesehen hat. Sogar Paderborner sagen es, das die mit dem Schiri in machen Szenen Glück hatten.

Re: VfL und die Schiris

Beitragvon 1848eV » So 10. Feb 2019, 00:50

Völliger Quatsch irgendwas am Schiedrichter festzumachen.
Zudem nicht zielführend.

Re: VfL und die Schiris

Beitragvon Mr.Hahn » So 10. Feb 2019, 01:26

Am Schiri braucht man die Niederlage oder sonstwas nicht festmachen, das ist richtig. Aber er hatte trotzdem keine wirkliche Linie bei der Beurteilung. Nicht mehr und nicht weniger.

Re: VfL und die Schiris

Beitragvon Eppendorfer » So 10. Feb 2019, 09:51

Also ich denke auch im Endeffekt hat der Schirri sogar pro VfL gepfiffen und es ist zu einfach das gegurke von gestern dem Unparteiischen in irgendeiner Weise unterzujubeln.

Re: VfL und die Schiris

Beitragvon Mr.Hahn » So 10. Feb 2019, 10:33

Pro VfL hat er ganz bestimmt nicht gepfiffen.

Re: VfL und die Schiris

Beitragvon Hemmann1848 » So 10. Feb 2019, 11:00

Wer den Eingangspost gelesen hat, sollte wissen, dass es nicht darum geht, unsere schlechte Leistung dem Schiri anzulasten.

Aber der war für mich einfach schwach. Wie Angiee schon schrieb, mehrmals hohes Bein (das dann auch noch traf) und nicht mal gepfiffen.
Tekeptey, der provoziert und schubst (Wer hat sich da letzte Woche über Ganvoula so aufgeregt?) und nichts passiert.

Da muss man schon Bochum sein, um dem dann auch noch Bundesligareife zu attestieren, den eigenen Spieler aber zum teufel zu wünschen...
"Da draußen auf unserem Trainingsgelände schlurft immer einer rum und guckt (...) Dieser Jugendtrainer hat die meisten unserer Granaten hierhergeholt, als sie Kinder waren, mit zwölf oder dreizehn. Aber keiner kennt ihn." Hermann Gerland

Re: VfL und die Schiris

Beitragvon Angieee » So 10. Feb 2019, 13:28

Klar haben wir schlecht gespielt, und dem Schiri gebe ich dafür keine Schuld. Er hat für den VfL gepfiffen, welches Spiel hast du gesehen? Sorry aber der Schiri hat im Leben nicht für den VfL gepfiffen, geschweige gut gepfiffen.

Re: VfL und die Schiris

Beitragvon BOausDO » So 10. Feb 2019, 16:27

Nee Leute, sehe ich anders. Auch wenn die Mannschaft richtigen Rotz zusammen gespielt hat und auch ich den absoluten Willen der Mannschaft vermisst habe, so hat Kempter tatsächlich insgesamt deutlich pro Paderborn entschieden. Während der kleinste Kontakt eines Bochumers gereicht hat, um auf Foul zu entscheiden, hätte Tekpetey (oder wie er heißt) mehrfach Gelb Rot verdient gehabt: Gestrecktes Bein auf Kopfhöhe vor der OK, Tritt in den Rücken vor der WK, dazu ständig aggressiv gemotzt. Ja, er ist ein Typ, ein echter Fighter, aber auch ein Typ, der gestern hätte fliegen müssen.

Und tatsächlich finde ich Paderborns Spielweise richtig dreckig. Selbst mega aggressiv zu Werke gehen, aber ständig rumjammern und verlangsamen, wenn es mal vom Gegner etwas robuster, oder temporeicher wird. Man könnte es auch positiv ausdrücken und sagen: Mit allen Wassern gewaschen. Offenbar Baumgarts Schule. Ohne Frage, geiles Offensivspiel und starke Leistung in den letzten 2 Jahren, aber für mich dennoch unsympathisch, weil “dreckig“.

Aber nochmals: Die Niederlage hat allein die Mannschaft zu verantworten.

Re: VfL und die Schiris

Beitragvon PeddaMadsen » So 10. Feb 2019, 17:00

Die Kempters sind pfeifen. Habe noch nie gesehen, dass ein SR in Richtung Publikum gestikuliert, wie der Amarell-Zögling es gestern vor Block A gemacht hat. Die ganze Art und Weise ist einfach unerträglich.

Nur weil dem VfL in der aktuellen Verfassung auch eine SR-Note 1+ mit Sternchen nicht geholfen hätte, war die schwache Spielleitung letztlich nicht ausschlaggebend (obwohl eventuell doch ein Elfer für Bochun angemessen gewesen wäre). Wie man das Tackling an Sam nicht als Foul bewerten kann, erschließt sich mir einfach nicht.


cron