Kaderplanung 2019/20



Re: Kaderplanung 2019/20

Beitragvon SF7 » Mo 4. Feb 2019, 23:24

ViolentPinguin hat geschrieben: Der spielt nächste Saison vielleicht und wenn wieder mehr Geld da ist dann wird er ersetzt. Jede Wette.


Dann wird er wie einige ehem. VfLer vom HSV zu Augsburg oder einem anderen Erstligisten wechseln.
"Immer die Castroper Straße rauf" Thorsten Legat

Re: Kaderplanung 2019/20

Beitragvon ViolentPinguin » Mo 4. Feb 2019, 23:31

SF7 hat geschrieben:
ViolentPinguin hat geschrieben: Der spielt nächste Saison vielleicht und wenn wieder mehr Geld da ist dann wird er ersetzt. Jede Wette.


Dann wird er wie einige ehem. VfLer vom HSV zu Augsburg oder einem anderen Erstligisten wechseln.


Weiß man nicht. Wenn er ein paar gute Spiele abliefert vielleicht, wenn nicht landet er vielleicht wieder in der 2.Liga.
Hauptsache er bringt sich nicht wieder beim VfL ins Gespräch wenn er dann woanders nicht unterkommt,auch Augsburg, Freiburg und Co. sind kein Auffangbecken für gescheiterte HSV Spieler, wenn er Glück hat kommt er bei einem Absteiger wie Nürnberg unter aber wer glaubt denn ernsthaft dass er sich beim HSV durchsetzt und eine gute Rolle in der Bundesliga spielt?
Ich sage, spätestens wenn der HSV Interesse bekundet- schnell weg damit. Der HSV ist bekannt dafür alles falsch zu machen was man falsch machen kann, also sollte man genau das Gegenteil machen :lol:

Re: Kaderplanung 2019/20

Beitragvon b24unsereheimat » Di 5. Feb 2019, 13:40

das Wichtigste ist die Verpflichtung eines BuLi-tauglichen Schnappers.
Riemann ist das definitiv nicht. Der spielt seit gut 2,5 Jahren mehr Mist als das er gut spielt. Jetzt reicht es auch mal.

Zumal einige Torhüter im Sommer zu haben sind.
u.a. Schubert aus Dresden, Thomas Kraft, Sippel, Himmelmann, Zingerle von Paderborn
und noch etliche andere mit Vertrag bis 2020 die für kleines Geld zu haben sind.

Da ich davon ausgehe, dass Dornebusch im Sommer geht erwarte ich die Verpflichtung einer wirklichen Nummer 1.

Re: Kaderplanung 2019/20

Beitragvon VfL_Block_N » Di 5. Feb 2019, 13:54

b24unsereheimat hat geschrieben:Da ich davon ausgehe, dass Dornebusch im Sommer geht erwarte ich die Verpflichtung einer wirklichen Nummer 1.

Und spätestens in einem Jahr brauchen wir dann wieder einen neuen TW,
weil P. Greiber den neuen TW auch kaputt-trainiert hat?

Re: Kaderplanung 2019/20

Beitragvon b24unsereheimat » Di 5. Feb 2019, 14:01

VfL_Block_N hat geschrieben:
b24unsereheimat hat geschrieben:Da ich davon ausgehe, dass Dornebusch im Sommer geht erwarte ich die Verpflichtung einer wirklichen Nummer 1.

Und spätestens in einem Jahr brauchen wir dann wieder einen neuen TW,
weil P. Greiber den neuen TW auch kaputt-trainiert hat?



Ein neuer TW Trainer muss sowieso her.
Alle Schnapper, ausgenommen Essen, wurden nach einem kurzen Hoch unter Greiber sukzessive schlechter.
Das die Verantwortlichen das nicht sehen ist eigentlich kaum zu fassen.

Re: Kaderplanung 2019/20

Beitragvon Angieee » Di 5. Feb 2019, 14:15

Es ist egal was für ein Torwart geholt wird, unter Greiber werden alle zur Wurst. Ich kann mich nicht dran erinnern, das Riemann in Sandhausen auch solche Fehler gemacht hat. Erst einmal brachen wir einen neuen Torwarttrainer.

Re: Kaderplanung 2019/20

Beitragvon Bo-City1848 » Di 5. Feb 2019, 14:47

Das wird leider nicht passieren, da der Vetrag bereits verlängert wurde und Greiber seinen Kopf bei den Verantwortlichen ganz tief drin hat :evil:

Re: Kaderplanung 2019/20

Beitragvon mit-glied68 » Di 5. Feb 2019, 19:33

Das wichtigste an einer Kaderplanung ist eine exzellente Scoutingabteilung.

Wer kannte den vor ein paar Jahren einen Hernn Mislintat?
Bei uns hüpfen da ein paar „Freelancer“ rum und wahrscheinlich immer noch Uwe Leifeld.

Wenn du keine U23 und keine Scoutingabteilung hast und finanzielle Herausforderungen schon gar nicht stemmen kannst, wie willst du da Talente holen?

Unsre U19 wird ja wohl nicht das Mittel der Wahl sein, oder? Auch wenn ich Eigengewächse liebe, wächst ein Goretzka nicht so oft heran.

Ich muss doch als 2. Ligist Kooprationen mit unterklassigen Vereinen haben, in denen sich Talente zwischen Oberliga und Profitum entwickeln können.
Dazu muss ich doch einen Großteil meines Budgets in eine funktionierende Scoutingabteilung investieren.
Sonst laufen hier bald nur noch Typen im Herbst ihrer Karriere rum oder Ergänzungsspieler, die sonst keiner will.

Re: Kaderplanung 2019/20

Beitragvon Mr.Hahn » Di 5. Feb 2019, 19:46

mit-glied68 hat geschrieben:Das wichtigste an einer Kaderplanung ist eine exzellente Scoutingabteilung.

Wer kannte den vor ein paar Jahren einen Hernn Mislintat?


Den kannte ich sogar bis eben nicht. Musste erstmal googlen, wer das ist. :D

Re: Kaderplanung 2019/20

Beitragvon mit-glied68 » Di 5. Feb 2019, 19:54

Macht ja nix :-D