Dampfsches Gesetz



Dresden bestätigt Dampfsches Gesetz

Beitragvon BomBast1847+1 » Mi 26. Sep 2018, 10:24

HansDampf hat geschrieben:Das oberste Gesetz, Recht hat immer Hans Dampf. Bin stolz auf mich.

Es ist, wie es ist.
Die "Auguren" sind nun bitter erregt.
Zu Recht.

Und traurig.
Zu Recht.

Aber Gesetze gelten, ob wir das wollen oder nicht.

Gestern waren es mindestens 531 Menschen zu viel, die ... im Stadion ...
Zu viele Amhänger in " blau-weiß"! :o
Die Mannschaft verkraftet das nicht.
Der Trainer war irritiert.

So wird das auch diese Saison wieder nix.
Punktelieferant.

Glückwunsch zu den 531 Euro (... HD).

... und für Fiege ...


PS: ich füge gerne noch den folgenden Text als Anhang bei, weil er, so ... zu sagen, den Nagel auf den ...

Wünni hat geschrieben:So traurig es auch ist. Der VfL ist und bleibt ein Looserverein. Immer wenn es mal drauf ankommt, versagt man mit schöner Regelmäßigkeit. Es gibt Menschen oder Vereine, die sind ihr Leben lang auf der Sonnenseite, während andere halt immer wieder auf die Schnauze fallen, durch Pech oder hauptsächlich wie bei uns schon seit Jahrzehnten durch Eigenverschulden. Es ist zwar noch früh in der Saison, aber wohin der Hase läuft zeichnet sich schon jetzt wieder ein wenig ab. Schade eigentlich.

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon BomBast1847+1 » Mi 26. Sep 2018, 10:37

PPS: Der Text von "Wünni" beinhaltet übrigens das 4. Dampfsche-Gesetz ...

Wer mal genau hinsieht oder mitliest ... :)

... tief im Westen, daher kommen wir ...

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon Blauer Jan » Mi 26. Sep 2018, 17:18

gestern sind praktisch alle Gesetze eindrucksvoll wiederlegt worden. Wir konnten nicht Tabellenführer werden, also hätten wir gewinnen müssen. Es war wenig Stimmung, also hätten wir gewinnen müssen. Es waren wenig Zuschauer da, also hätten wir gewinnen müssen.

Aber klopf dir ruhig auf die Schulter, ein paar Fans hast du hier ja und ein paar Euro jetzt ja auch in der Hand.
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist (David Ben-Gurion): Per Aspera Ad Astra

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon HansDampf » Mi 26. Sep 2018, 17:28

Wir hatten die Chance, wie schon so oft, uns oben festzusetzen und wir haben Herbst, das reicht schon. Diese Gesetze haben nur dank des Dilettantismus im Verein bestand. Werde mal ein Gesetzbuch schreiben bzw. eine Liste erstellen. Es muss ja nur ein Gesetz greifen.
--------------------------------------
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
(Otto von Bismarck, Staatsmann).

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon VfL_Block_N » Do 27. Sep 2018, 12:11

HansDampf hat geschrieben:Werde mal ein Gesetzbuch schreiben bzw. eine Liste erstellen. Es muss ja nur ein Gesetz greifen.

Vergiss bitte Regel 1 nicht:
"Je mehr Müll über Dampfsche Gesetzte" hier im Forum geschrieben werden, desto treten diese Gesetze ein.

Echt zum Fremdschämen dieser Thread....

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon Block A. » Do 27. Sep 2018, 15:04

Ich vermute mal, der Hans nimmt sich hier im Forum nicht einmal halb so ernst, wie es manche Mitschreiber tun.

In diesem Sinne, welches Gesetz greift am kommenden Spieltag, Hans? Und wie stehen die Quoten?

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon Block A. » Sa 29. Sep 2018, 12:19

Herbstkrise ist beim VfL wohl ein gesichertes Gesetz.

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon HansDampf » Sa 29. Sep 2018, 14:47

Und es gibt immer noch Leute, die zweifeln. Unbelehrbare gibt es aber immer.
--------------------------------------
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
(Otto von Bismarck, Staatsmann).

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon BomBast1847+1 » Sa 29. Sep 2018, 16:44

Block A. hat geschrieben:Herbstkrise ist beim VfL wohl ein gesichertes Gesetz.

Herbstkrise ist auch und vor allem eine Verletztenkrise.

Die sich, hier müssten Statistiker 'ran, um das zu widerlegen, gefühlt in den letzten 10 Jahren regelmäßig zu Beginn des Herbstes besonders auf Leistungsträger erstreckt. Erst mit Einbruch des Winters geht's dann auch in den "Besetzungslisten" wieder "seitwärts aufwärts".

So stellt sich mir also die Frage: ist "unser" Training überhaupt auf den Herbst abgestimmt? Oder haben wir einfach nur zu viele verletzungsanfällige Spieler im Kader?
Oder ist das Beobachtete der Teil eines Gesetzes oder gar ein eigenständiges Dampfsches Gesetz?

Your turn. 8-)

... ihr habt gekämpft, wir ham's geseh'n...

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon Block A. » Fr 5. Okt 2018, 08:38

Außer der Herbstkrise dürfte heute eigentlich keines der Dampfschen Gesetze greifen. Ganz oben anklopfen können wir nicht, volles Haus gibt es auch nicht. Wenn da nicht der Herbst wäre.

Aber bei diesem Wetter ist gefühlt kein Herbst und daher hoffe ich auf ein gutes Spiel.