Dampfsches Gesetz



Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon BomBast1847+1 » Sa 4. Aug 2018, 17:32

Blauer Jan hat geschrieben:... gleichwohl haben die Jungs, die heute auf dem Platz standen, ihr Potential schon weitgehend abgerufen. ...

Ja ... und das ist auch gerade die schlechte Nachricht! :cry:

Stümperhafte Freistöße, harmlose Ecken, planlose Strafraumszenen und die bekannt schwache Chancenverwertung (die 5/6 guten "Hinterseer-Spiele" als Ausnahme).
Ob Köln oder Kaiserslautern, so gewinnt man eben selten Spiele! :roll:

... ohne Hoffnung, wie so häufig und von Freunden ausgelacht ...

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon Mr.Hahn » Sa 4. Aug 2018, 18:52

Ich wage mal die Behauptung, dass wir mit der Leistung von Hälfte 1, heute gegen alle 16 anderen Teams nicht leer ausgegangen wären.

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon Anne_Castroper » Sa 4. Aug 2018, 19:21

Mr.Hahn hat geschrieben:Ich wage mal die Behauptung, dass wir mit der Leistung von Hälfte 1, heute gegen alle 16 anderen Teams nicht leer ausgegangen wären.

Gegenbehauptung: wenn du so fahrlässig mit den Chancen umgehst, wie wir (nicht nur) heute bzw. harmlos bist, dann kann der Gegner auch Aue heißen und es gibt nichts. Qualität muss her!
07. Februar 2018. Eine neue Hoffnung.

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon HansDampf » Sa 4. Aug 2018, 19:32

Der Kader hätte umgebaut werden müssen. Es war wirklich naiv zu glauben, man könne mit dem bestehenden Kader was reissen. Der VfL hatte dank des Trainereffekts ein kurzes Hoch, aber schon die letzten beiden Spiele der letzten Saison zeigten, dass fast alle Spieler ausgedient haben. Diese Kaderplanung wird noch teuer werden. Uns fehlen einfach auch Spielertypen, wie Bastians, Großkreutz und wie sie alle heißen. Der letzte Publikumsliebling ist hier weggekelt worden. Davor war es Wosz.
--------------------------------------
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
(Otto von Bismarck, Staatsmann).

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon VfL-Hesse » Mo 6. Aug 2018, 06:36

HansDampf hat geschrieben:Also Standards waren heute eine Zumutung, jede Flanke ebenso und von der Chancenverwertung müssen wir nicht sprechen. Das war insgesamt eines Heimspiels unwürdig. Des weiteren geht es beim Fußball nicht um Haltungsnoten. Nur Punkte zählen. Es gibt keine unverdienten Siege. Wer siegt war besser, wer verliert war schlechter. Und Niederlagen sind Antiwerbung. Es ist also kein Wunder, wenn Kinder den VfL meiden, weil sie sonst in der Schule gehänselt werden. Über die Fehler des VfL kann man ein Buch schreiben. Und diese Fehler wären mit fähigen Leuten so einfach zu beheben. Genau das macht mich wütend, diese Lernresistenz.


Selten so einen Unsinn gelesen!!!!

Das einzige wo ich zustimmen kann ist die Chancenverwertung, welche wirklich schlecht ist.
Aber unwürdig?..Zumutung?.. Mann kann alles übertreiben!!!!!!!!!
Chong Tese: "Ja, unsere Fans gehen streng mit der Mannschaft um. Aber Strenge ist auch Liebe."

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon Mr.Hahn » Mo 6. Aug 2018, 09:06

Wer siegt, war zudem nicht zwingend besser. Diese These wurde schon so häufig widerlegt.
Standards, Chancenverwertung und damit verbunden, die Zielstrebigkeit vor dem Tor sind Dinge, an die gearbeitet werden muss. Die Ungefährlichkeit nach Ecken und Freistöße sowie die 3-4 "Field Goal" Versuche haben Samstag am meisten geärgert.

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon Block A. » Mo 6. Aug 2018, 19:21

Mr.Hahn hat geschrieben:Wer siegt, war zudem nicht zwingend besser. Diese These wurde schon so häufig widerlegt.
Standards, Chancenverwertung und damit verbunden, die Zielstrebigkeit vor dem Tor sind Dinge, an die gearbeitet werden muss. Die Ungefährlichkeit nach Ecken und Freistöße sowie die 3-4 "Field Goal" Versuche haben Samstag am meisten geärgert.


Siege sind das einzige was im Fußball zählt. Dafür muss man aber Tore erzielen und ist bekanntlich bereits in der letzten Saison eine Schwäche gewesen.

Vom Tore verhindern will ich bei diesem Keeper und der IV gar nicht reden. Wird lustig werden.

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon Block A. » Do 9. Aug 2018, 07:10

Wie voll wird es bei den Zebras wohl werden, Hans?

Wa bedeutet dies für „unsere Damen vom Grill“? Ich bin gespannt, wie du die Situation im Derby einschätzt.

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon Blauer Jan » Do 9. Aug 2018, 08:29

Da Duisburg gut Stimmung machen wird, ist das Spiel doch eh schon verloren.
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist (David Ben-Gurion): Per Aspera Ad Astra

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

Re: Dampfsches Gesetz

Beitragvon indy » Do 9. Aug 2018, 12:22

HansDampf hat geschrieben:Der Kader hätte umgebaut werden müssen. Es war wirklich naiv zu glauben, man könne mit dem bestehenden Kader was reissen. Der VfL hatte dank des Trainereffekts ein kurzes Hoch, aber schon die letzten beiden Spiele der letzten Saison zeigten, dass fast alle Spieler ausgedient haben. Diese Kaderplanung wird noch teuer werden. Uns fehlen einfach auch Spielertypen, wie Bastians, Großkreutz und wie sie alle heißen. Der letzte Publikumsliebling ist hier weggekelt worden. Davor war es Wosz.



Der letzte Publikumsliebling ist völlig zurecht suspendiert und in die Wüste bzw nach China geschickt worden und da kann er auch gerne bleiben bis er schimmelig wird.
Gegen Mindesthöflichkeit im Forum!

Don't ignore the trolls, feed them until they explode!