31.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum 1848



Re: 31.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum 1848

Beitragvon R2D2 » Mo 23. Apr 2018, 13:38

wersonst1848 hat geschrieben:



Und andere, die sind jetzt zu Tode betrübt oder gar zornig.


Wer sollen denn die anderen sein ???

Re: 31.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum 1848

Beitragvon Blauer Jan » Mo 23. Apr 2018, 13:47

Ich zum Beispiel, nicht auszudenken, wenn am Ende ein Punkt fehlt...

Natürlich war mit so einer Wende nicht zu rechnen und wir können heilfroh sein, dass es sich noch mal gut ausging nach dieser Katastrophensaison, aber warum soll man bitte schön nicht alles abgreifen, was möglich ist? Wie war das noch mit dem "Darf ein Verein, der 90 min unterlegen war, in der letzten Minute durch ein Abseitstor ein Spiel gewinnen?" Er MUSS. Und so ist es hier auch, wenn man die Möglichkeit bekommt, soll man die auch nutzen und nicht sagen: Warum denn, wir sind fast abgestiegen, also regt sich bitte mal keiner auf.
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist (David Ben-Gurion): Per Aspera Ad Astra

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

Re: 31.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum 1848

Beitragvon Bochumer_Junge » Mo 23. Apr 2018, 15:54

wersonst1848 hat geschrieben:
FrankyVfL hat geschrieben:Auch ich habe mich wahnsinnig über die Entwicklung und Spiele der letzten Wochen gefreut.
Aber zu einer Spielanalyse gehört auch schonungslose Ehrlichkeit und Selbstreflektion.
Und mit der Art und Weise wie man sich in HZ1 präsentiert hat, verlieren wir jedes Spiel in der 2.Liga.
Ich dachte, die Mannschaft ist heiss auf mehr, so wie wir alle es doch waren oder?
Sei es drum. Ich kann mit Kommentaren wie von Siegesmut und Schreier mehr anfangen als mit zu viel Verständnis.
Ja, ich möchte das der vfl jedes Spiel gewinnt und das man es den Spielern jedes Spiel abnimmt, dass sie dafür kämpfen. Hat doch nichts mit fc bayern zu tun.
Ich bin vfl Fan und weiss das wir 2. Liga sind und nicht einmal jedes zweite Spiel gewinnen, na und. Die Einstellung und der Siegeswille muss immer da und erkennbar sein.
Wenn das nicht da ist, darf man das auch scheisse finden. Genau so freu ich mich über schöne Spiele.
Das ich mich überhaupt rechtfertige :roll: :lol:

So, und gets auf ein gutes, nächstes Spiel mit 100% Einsatz.



Es hat ja jeder gesehen, dass der VfL in HZ1 kein gutes Spiel gebracht hat.

Aber von "einer Fechheit" war es ganz, ganz weit weg.
Das ist das Anspruchsdenken der Bayern-Fans.

Und wer die erste HZ kritisiert, darf dann auch gerne die zweite loben.
Der VfL hat nämlich zu keinem Zeitpunkt aufgesteckt und trotz fehlender Großchancen verdient einen Punkt mitgenommen.

Und es gibt viele, die sich darüber freuen.

Und andere, die sind jetzt zu Tode betrübt oder gar zornig.


So ist es.

Wir haben in der Abwehr mit Gündüz und Fabian gespielt. Dazu dann noch Gyamerah in der IV. Wir haben da einfach dicke Probleme, weil die Gegner sich natürlich Lösungen einfallen lassen wie man unser Kartenhaus da hinten fällen kann. Man muss hier auch mal ein wenig die Fakten beachten und darf einfach nicht erwarten, das es immer so glücklich läuft wie gegen Lautern. Wir haben zwar nicht unverdient gewonnen, aber das Spiel hätten wir (genau wie gegen Düsseldorf) auch locker verlieren können.
-----------------------Riemann--------------------
--Gyamerah---Hoogland---Leitsch---Soares--
---------------------Losilla--Tesche---------------
-----Sam--------------Maier-------------Kruse---
----------------------Hinterseer-------------------

Re: 31.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum 1848

Beitragvon Mr.Hahn » Mo 23. Apr 2018, 15:56

Eigentlich erstaunlich, dass wir die 3. beste Defensive stellen. ^^
Bei den ganzen Problemen da hinten...

Sicherlich hätten wir gegen Fortuna und Lautern verlieren können. Das macht diese Liga eben aus. Das sind alles 50:50 Partien. Gerade diese Saison.

Ansonsten bin ich aber dabei: Man konnte halt nicht davon ausgehen, dass das zwingend so weitergeht, wie die letzten Wochen. Wir sind ja trotzdem nun 8 Spiele unbesiegt. Solch eine Serie hatten wir zuletzt 15/16.
Die Chance auf Rang 3 war minimal und ist es bis zumindest heute Abend immer noch. Patzt Kiel, darf ein wenig weiter geträumt werden. Falls nicht, muss die Truppe aber trotzdem in den letzten 3 Wochen Gas geben. Ohne eine weitere Niederlage in die Sommerpause zu gehen, ist z.b. auch nicht schlecht. So hinsichtlich Vorfreude auf 18/19 und so...

Re: 31.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum 1848

Beitragvon Bochumer_Junge » Mo 23. Apr 2018, 16:10

Mr.Hahn hat geschrieben:Eigentlich erstaunlich, dass wir die 3. beste Defensive stellen. ^^
Bei den ganzen Problemen da hinten...

Sicherlich hätten wir gegen Fortuna und Lautern verlieren können. Das macht diese Liga eben aus. Das sind alles 50:50 Partien. Gerade diese Saison.


Der Schein trügt aber. Wir haben schließlich auch die zweitschlechteste Offensive. Das liegt aber nicht unbedingt an der Qualität der Stürmer. Es ist bei uns schwierig eine gesunde Balance aus Offensive und Defensive zu finden. Wir können nicht offensiv spielen, ohne das wir mindestens ein Gegentor fressen. Beispiele gibt es genügend. Das liegt eben auch an der Qualität der Defensive. Wir müssen viel im Kollektiv lösen, was auf die Kosten der Offensive geht. Wir brauchen da hinten einfach endlich mindestens einen starken,robusten Verteidiger.
Zuletzt geändert von Bochumer_Junge am Mo 23. Apr 2018, 16:40, insgesamt 1-mal geändert.
-----------------------Riemann--------------------
--Gyamerah---Hoogland---Leitsch---Soares--
---------------------Losilla--Tesche---------------
-----Sam--------------Maier-------------Kruse---
----------------------Hinterseer-------------------

Re: 31.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum 1848

Beitragvon Mr.Hahn » Mo 23. Apr 2018, 16:14

Stimmt. Die Balance fehlte zum größten Teil. Deswegen kamen wir ja auch kaum aus dem Quark. Aber in den letzten Wochen sieht es diesbezüglich ebenfalls besser aus. Bin allerdings völlig bei dir, dass wir auch in der IV Verstärkung(en) brauchen. Hoogland/Fabian kann nicht die Stammlösung für 18/19 sein. Bei Leitsch weiß man auch nicht so wirklich. Jede Verletzung zieht sich bei ihm, ewig hin.

Re: 31.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum 1848

Beitragvon wersonst1848 » Mo 23. Apr 2018, 16:38

Unsere IV ist ja nicht unbedingt schlecht. Aber auch nicht mehr wirklich jung.
Oliver Hüsing vom FC Hansa wäre meine Wunschlösung für diese Position. Wurde bein SV Werder ausgebildet und hat auch bereits ein Jahr unter Katze Zumdick bei Ferencvaraos gespielt. Ist ein Hüne und hat schon 5 Tore diese Saison erzielt. Kostet aber 2,50.

Re: 31.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum 1848

Beitragvon wersonst1848 » Mo 23. Apr 2018, 16:40

Wo bleibt eigentlich hobbes ?
Traut der sich nicht mehr ?
Wir haben doch einen Punkt geholt.

Re: 31.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum 1848

Beitragvon Mr.Hahn » Mo 23. Apr 2018, 16:54

hobbes muss weiter machen. Teil 8 ist Pflicht. ;)
Hat ja nach dem Kiel Spiel auch weiter gemacht. Und zack gab es wieder einen Sieg.

Re: 31.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Bochum 1848

Beitragvon BomBast1847+1 » Mo 23. Apr 2018, 17:20

Mr.Hahn hat geschrieben:Stimmt. Die Balance fehlte zum größten Teil. Deswegen kamen wir ja auch kaum aus dem Quark. Aber in den letzten Wochen sieht es diesbezüglich ...

Da erinnere ich, zugegebenermaßen ungern, an 'Kreisklasse's Hinweis auf die Tatsache, dass 'Sesi' und der "Krawattenmeister" einen sehr unausgewogenen Kader zusammengestellt haben.

Deshalb müssen ständig "Löcher" gestopft und mit an sich 'positionsfremden Mitteln' repariert werden.

So kommen dann ungeahnte Merkwürdigkeiten zu Tage.

Dutt hat das (mit seiner Erfahrung!?) gut repariert bzw. überbrückt.
Jetzt gilt es, eine "richtige" Mannschaft zusammenzustellen; dabei ist die (vermeintliche) Qualität einzelner Akteure weniger wichtig, als das Zusammenspiel des 'Kollektivs".

Oder so! :mrgreen:

... 1848, nur damit es jeder weiß ...