Bastians-Suspendierung: Spielerverband kritisiert den VfL



Re: Bastians-Suspendierung: Spielerverband kritisiert den Vf

Beitragvon VfL-Schreier » Fr 13. Okt 2017, 12:14

Fußball Fan hat geschrieben:Ich muss den nicht privat beurteilen, mir reicht seine Arbeitsauffassung auf dem Platz, das hat mit auf dem Sockel heben nichts zu tun, denn auf dem Platz zählte er fast immer zu den Besten.


Darum geht es aber nicht. Es geht um seinen Charakter oder die Teamfähigkeit und daran kann man schon zweifeln, wenn man sich die Vorfälle mit Freiburg und Berlin so anschaut. Das sportliche steht auf einem anderen Blatt.

VfL-Schreier
Für einen Erfolgreichen Weg des VfL ! Klares Ja zur Ausgliederung am Samstag ! Danke Mitglieder !

Re: Bastians-Suspendierung: Spielerverband kritisiert den Vf

Beitragvon Anne_Castroper » Fr 13. Okt 2017, 12:15

@ freifang

Hast du völlig recht mit der positiven wirtschaftlichen Entwicklung. Aber ich sehe da nur einen geringen Anteil bei CH und einen deutlich höheren Anteil bei WE!

Natürlich war nicht alles schlecht, was CH gemacht hat. Aber seit nunmehr etwas über einem Jahr fängt dieser Fatzke an, uns richtig Geld zu kosten! Und damit meine ich nicht unbedingt einmal, dass man Verluste erzielt o.ä. Man kann doch auch durchaus Geld verlieren, indem man einen kleineren Gewinn erwirtschaftet, als eigentlich möglich gewesen wäre oder?

Und zu den Zuschauern. Dass so eine Grütze gespielt wird, liegt zum einen am Spielermaterial und dem Trainer,für was beide male CH zuständig ist. Zum anderen natürlich an den Spielern selbst, gar keine Frage. Und da muss sich dringend was tun. Aber CH ist doch aufgrunddessen sehr wohl für den Zuschauerrückgang verantwortlich oder? Es gibt auch so etwas wie mittelbare Kausalität.
Zuletzt geändert von Anne_Castroper am Fr 13. Okt 2017, 12:21, insgesamt 2-mal geändert.
07. Februar 2018. Eine neue Hoffnung.

Re: Bastians-Suspendierung: Spielerverband kritisiert den Vf

Beitragvon BoJ » Fr 13. Okt 2017, 12:15

Mr.Hahn hat geschrieben:
lacuca hat geschrieben:Natürlich geht das, oder ist er in den paar Tagen schlechter als Fabian,Leitsch, Baack geworden?
Es geht trotzdem nicht. Das ist eine Begründung, wie sie Erwachsene an Kinder geben, wen sie kein vernünftiges Argument finden.

Ja, dann glaubt mal schön daran, dass es so einfach funktioniert.
Aber ohnehin müßig. Bastians wird morgen alles, nur nicht auf dem Platz stehen.

Lacuca: so sehe ich es auch.
Meine Vorstellung: Der AR stellt CH heute frei. Die Suspendierung Bastians wird aufgehoben und der Druck wäre aus dem Kessel. Und dann mit voller Wucht gegen Sandhaufen.
Bliebe noch die Frage bzgl. Ultras und Ausgliederung.
16.09.2018: Danke, VfL !!!!

Re: Bastians-Suspendierung: Spielerverband kritisiert den Vf

Beitragvon Fußball Fan » Fr 13. Okt 2017, 12:16

freifang hat geschrieben:
Anne_Castroper hat geschrieben:Lieber VfL-Schreier,

wir diskutieren ja oft und gerne kontrovers und auch jetzt ist es wieder soweit. Du meinst also, der VfL könne es sich nicht erlauben, einen CH zu entlassen? Was meinst du denn, was uns die nunmehr zweite Trainerentlassung innerhalb von 3 Monaten kostet, was uns der Zuschauerrückgang kostet, was uns das Vergraulen einer absoluten Identifikationsfigur und einem der letzten verbliebenen Leistungsträger kostet. Was uns dieser Imageschaden verursacht durch CH kostet? Was er uns in Zukunft kostet, wenn er noch irgendwas hier im Verein entscheiden darf? Da könnte man jetzt sicher noch tausend weitere Punkte aufzählen. Ich frage mich manchmal wirklich, wie naiv hier einige unterwegs sind.



Ich weiß nicht, was ein CH verdient pro Jahr und wie hoch eine Abfindung wäre. Es ist aber ein Witz im Vergleich dazu, was dieser Mensch bei uns schon an Kohle verbrannt hat und welchen Schaden er bei uns anrichtet. Das kann doch von euch paar nicht ernst gemeint sein, dass ihr nicht auch sofort den Rauswurf diese verdammten A******* fordert? Was stimmt nicht bei euch? Gehts euch überhaupt noch um den VfL?

Übrigens erstelle auch ich FB5 ausdrücklich keinen Blankoschein. Sein Verhalten ging so natürlich absolut nicht. Aber er hat sich entschuldigt für einen Fehler, der nur menschlich ist. Und jetzt soll er kalt gestellt werden, weil er den per Vetternwirtschaft auf die Position des Teammanagers beförderten, scheinbar unfähigen Filius des Hamburgers beleidigt hat? Ich wünsche mir von Herzen, dass Felix nicht klein beigibt und letztlich dafür sorgt, dass dieser Vetternwirtschafter, Transfailer, diese Karikatur eines Sportvorstands sich endlich verpisst.

Ich habe derzeit dermaßen die Faxen dicke mit diesem Verein. Es macht mich einfach unfassbar traurig, was da zurzeit abläuft. Es geht längst nicht mehr nur um einen gescheiterten Aufstieg, es geht darum, dass die Existenz des Vereins so langsam auf dem Spiel steht. Was meint ihr denn, was Samstag passiert? Meint ihr, die Mannschaft reißt sich für so einen Oberspinner auf der Sportvorstand Position noch den Arsch auf? Im Leben nicht! Und ich kann es sogar mittlerweile nachvollziehen.

Der Mann (CH) hat fertig. So viel Unprofessionalität, Narzissmus und Machtgier ist schier unglaublich.


Ich weiß nicht, ob dir die Zahlen von der JHV noch nicht vorliegen, aber unter der Ära WE/CH hat der VfL sich von einem Insolvenzkandidaten zu einem Verein mit positiven Eigenkapital entwickelt. Darüber hinaus haben die unter anderem von CH verpflichtet Spieler in den vergangen 4 Jahren ein Transferüberschuss von 13 Mio. € in die VfL-Kassen gespühlt (übrigens Liga-Bestwert!). Ich will jetzt keine Legendenbildung CH gegenüber betreiben, aber "was für Geld er gekostet haben soll" ist mir da nicht ganz ersichtlich. Zumal man bedenken muss, dass es trotz dieser ganzen Erlöse im Vergleich zur Periode davor sportlich nicht bergab ging!

Auch dieses Argument "Zuschauerrückgang" hängt mir zum Halse raus! Echt mal: Erst war es Verbeek, der die Zuschauer vergrault hat. Nachdem die Zuschauer weiterhin ins Bodenlose fallen, ist es jetzt CH? Wer ist es als nächstes? Villis?! Das ist doch Blödsinn. Die feinen, hochnäsigen Spieler sind für den Rückgang der Zuschauer verantwortlich und niemand anderes!

CH gehört abgesägt, keine Frage. Aber was ist das hier für ein Argumentationsniveau?




Erst konsolidiert dann in der Wahrnehmung des Vereins demontiert und mit ein bisschen Pech nach dritter und vierter Liga eliminiert !

Re: Bastians-Suspendierung: Spielerverband kritisiert den Vf

Beitragvon VfL-Schreier » Fr 13. Okt 2017, 12:19

BoJ hat geschrieben:Meine Vorstellung: Der AR stellt CH heute frei. Die Suspendierung Bastians wird aufgehoben und der Druck wäre aus dem Kessel. Und dann mit voller Wucht gegen Sandhaufen.


...und die Schulden würden sich wieder anhäufen und auf die Qualität der Spieler in der nächsten Saison verteilt. Zudem wäre Villis dann auch weg vom Fenster und der Verein Führungslos. Du weißt, wie schwer es war, einen Nachfolger für Altegoer zu finden ? Ich würde sagen, mit voller Wucht gegen die Wand würde eher passen.

VfL-Schreier
Für einen Erfolgreichen Weg des VfL ! Klares Ja zur Ausgliederung am Samstag ! Danke Mitglieder !

Re: Bastians-Suspendierung: Spielerverband kritisiert den Vf

Beitragvon ThoddyG. » Fr 13. Okt 2017, 12:27

Anne_Castroper hat geschrieben:Lieber VfL-Schreier,

wir diskutieren ja oft und gerne kontrovers und auch jetzt ist es wieder soweit. Du meinst also, der VfL könne es sich nicht erlauben, einen CH zu entlassen? Was meinst du denn, was uns die nunmehr zweite Trainerentlassung innerhalb von 3 Monaten kostet, was uns der Zuschauerrückgang kostet, was uns das Vergraulen einer absoluten Identifikationsfigur und einem der letzten verbliebenen Leistungsträger kostet. Was uns dieser Imageschaden verursacht durch CH kostet? Was er uns in Zukunft kostet, wenn er noch irgendwas hier im Verein entscheiden darf? Da könnte man jetzt sicher noch tausend weitere Punkte aufzählen. Ich frage mich manchmal wirklich, wie naiv hier einige unterwegs sind.

Ich weiß nicht, was ein CH verdient pro Jahr und wie hoch eine Abfindung wäre. Es ist aber ein Witz im Vergleich dazu, was dieser Mensch bei uns schon an Kohle verbrannt hat und welchen Schaden er bei uns anrichtet. Das kann doch von euch paar nicht ernst gemeint sein, dass ihr nicht auch sofort den Rauswurf diese verdammten A******* fordert? Was stimmt nicht bei euch? Gehts euch überhaupt noch um den VfL?

Übrigens erstelle auch ich FB5 ausdrücklich keinen Blankoschein. Sein Verhalten ging so natürlich absolut nicht. Aber er hat sich entschuldigt für einen Fehler, der nur menschlich ist. Und jetzt soll er kalt gestellt werden, weil er den per Vetternwirtschaft auf die Position des Teammanagers beförderten, scheinbar unfähigen Filius des Hamburgers beleidigt hat? Ich wünsche mir von Herzen, dass Felix nicht klein beigibt und letztlich dafür sorgt, dass dieser Vetternwirtschafter, Transfailer, diese Karikatur eines Sportvorstands sich endlich verpisst.

Ich habe derzeit dermaßen die Faxen dicke mit diesem Verein. Es macht mich einfach unfassbar traurig, was da zurzeit abläuft. Es geht längst nicht mehr nur um einen gescheiterten Aufstieg, es geht darum, dass die Existenz des Vereins so langsam auf dem Spiel steht. Was meint ihr denn, was Samstag passiert? Meint ihr, die Mannschaft reißt sich für so einen Oberspinner auf der Sportvorstand Position noch den Arsch auf? Im Leben nicht! Und ich kann es sogar mittlerweile nachvollziehen.

Der Mann (CH) hat fertig. So viel Unprofessionalität, Narzissmus und Machtgier ist schier unglaublich.


AMEN

Du sprichst mir aus der Seele, Anne.
Du bist nicht dumm! Du hast nur Pech beim Denken.

Re: Bastians-Suspendierung: Spielerverband kritisiert den Vf

Beitragvon BoJ » Fr 13. Okt 2017, 12:28

VfL-Schreier hat geschrieben:
BoJ hat geschrieben:Meine Vorstellung: Der AR stellt CH heute frei. Die Suspendierung Bastians wird aufgehoben und der Druck wäre aus dem Kessel. Und dann mit voller Wucht gegen Sandhaufen.


...und die Schulden würden sich wieder anhäufen und auf die Qualität der Spieler in der nächsten Saison verteilt. Zudem wäre Villis dann auch weg vom Fenster und der Verein Führungslos. Du weißt, wie schwer es war, einen Nachfolger für Altegoer zu finden ? Ich würde sagen, mit voller Wucht gegen die Wand würde eher passen.

VfL-Schreier


Langfristig ist die sofortige Demission von CH die weniger teure Lösung. Und Villis ist ohnehin nicht unumstritten bei der Basis. Es fehlt allerdings eine echte Opposition und damit das Thema Villis vom Tiscb.
Das ist auch nicht die entscheidende Baustelle.

Außerdem: Hochstätter dürfte im Fußballgeschäft keinen Platz mehr finden, aber ist zu jung um dauerhafter Frührentner zu werden. Also müsste er in der freien Wirtschaft sein Heil finden und drei Jahre Pause wird er sich nicht gönnen können. Daher glaube ich, würden sich unsere Kosten im Rahmen halten.
16.09.2018: Danke, VfL !!!!

Re: Bastians-Suspendierung: Spielerverband kritisiert den Vf

Beitragvon freifang » Fr 13. Okt 2017, 12:30

Anne_Castroper hat geschrieben:@ freifang

Hast du völlig recht mit der positiven wirtschaftlichen Entwicklung. Aber ich sehe da nur einen geringen Anteil bei CH und einen deutlich höheren Anteil bei WE!

Natürlich war nicht alles schlecht, was CH gemacht hat. Aber seit nunmehr etwas über einem Jahr fängt dieser Fatzke an, uns richtig Geld zu kosten! Und damit meine ich nicht unbedingt einmal, dass man Verluste erzielt o.ä. Man kann doch auch durchaus Geld verlieren, indem man einen kleineren Gewinn erwirtschaftet, als eigentlich möglich gewesen wäre oder?


Ich glaube kaum, dass WE auch nur im Geringsten etwas mit der Kaderplanung zu tun hatte. Einzig "Christian, stell uns mal nen guten Kader zusammen. Hier haste 500.000€. Sollte reichen..." Im Rahmen der Möglichkeiten kann man eigentlich schon recht zufrieden sein. Man darf nicht vergessen: Seit 2012 befinden wir uns (abgesehen von 2016/2017) was Transferausgaben angeht auf Sandhausen-Niveau! Und wenn ich die Kaderfluktuation der beiden Vereine so vergleiche, dann muss man einfach feststellen, dass in dem Preissegment einfach die Wahrscheinlichkeit von Flops größer ist. Man darf da halt nicht mehr so verwöhnt sein wie vor 7-8 Jahren. Was nichts kostet, taugt auch nix.

Re: Bastians-Suspendierung: Spielerverband kritisiert den Vf

Beitragvon lacuca » Fr 13. Okt 2017, 12:32

VfL-Schreier hat geschrieben:
BoJ hat geschrieben:Meine Vorstellung: Der AR stellt CH heute frei. Die Suspendierung Bastians wird aufgehoben und der Druck wäre aus dem Kessel. Und dann mit voller Wucht gegen Sandhaufen.


...und die Schulden würden sich wieder anhäufen und auf die Qualität der Spieler in der nächsten Saison verteilt. Zudem wäre Villis dann auch weg vom Fenster und der Verein Führungslos. Du weißt, wie schwer es war, einen Nachfolger für Altegoer zu finden ? Ich würde sagen, mit voller Wucht gegen die Wand würde eher passen.

VfL-Schreier


Danke, dass du immer noch einfach alles ignorierst, außer immer wieder deine gleichen Argumente zu wiederholen und gar nicht auf Gegenargumente einzugehen. :lol:

Kack auf die Qualität der Spieler, wenn sie sich für dich nicht den Arsch aufreißen wollen. Und das wird keiner im Verein für CH machen. Auch nicht Luhukay oder Weiler wollen sich das antun, wenn sie sehen, wie mit Verbeek, Atalan, Neururer und Spielern im Verein umgegangen wird. 1860 hat letzte Saison für Millionen eingekauft, aber die wollten nach dem Theater nicht mehr alles für ihren Boss Ismaik geben. Bei Bayern wollten die wichtigesten Spieler auch nicht für Ancelotti spielen und schon gehts Berg ab. Jedoch möchte ich hier auf keinen Fall Ancelotti mit intriganten Kanonen wie Ismaik oder Hochstätter auf eine Stufe setzen. Sollte nur ein Beispiel sein, dass bei Qualität ohne Harmonie nichts im Verein geht. Und CH hat mit der PK ganz klar auf professionelles Verhalten einen Haufen gesetzt und das ganze Fass zum Überlaufen gebracht.

Bei Hannover hat Hecking als Trainer für eine gewisse Zeit die Aufgaben Hochstätters übernommen. Das kann bei uns auch jemand machen, bis sich ein geeigneter Kandidat gefunden hat. Wir haben genug Leute auf der Gehaltsliste.

Re: Bastians-Suspendierung: Spielerverband kritisiert den Vf

Beitragvon olki » Fr 13. Okt 2017, 12:35

http://www.reviersport.de/360285---fall ... egung.html

Gericht entscheidet über Einstweilige Verfügung nächste Woche