Kaderplanung 2017/18



Re: Kaderplanung 2017/18

Beitragvon Anne_Castroper » Mi 1. Nov 2017, 12:24

Hemmann1848 hat geschrieben:
Anne, wir sind uns ja in vielen Dingen einig, aber hier muss ich mal 'ne Lanze für Selim Gündüz brechen.

- Der Jungen will i m m e r gewinnen und lässt sich nie hängen.

- Er absolviert in jedem Spiel ein riesiges Laufpensum auch nach hinten (vgl. S. Sam).

- Er kommt aus dem Bochumer Nachwuchs.

- Natürlich verliert er auch viele Zweikämpfe, aber er sucht wenigstens Eins-gegen-Eins-Situationen.

Technisch und taktisch muss er sicher noch einiges lernen, aber er ist ja wirklich noch jung und lernwillig.

PS: Er hat die Haare schön! :lol:


Keine Einwände im Prinzip. Aber im fehlt einfach die Zweitligaqualität, das ist super offensichtlich. Und nur aus Gründen der Verbundenheit mit Bochumer Eigengewächsen können wir uns leider nicht erlauben, solche Leute mit durchzuschleppen. Wenn man ihn im Winter abgeben kann - ob mit oder ohne Ablöse -, wäre das sicher für alle Seiten ein zufriedenstellendes Ergebnis.
07. Februar 2018. Eine neue Hoffnung.

Re: Kaderplanung 2017/18

Beitragvon Blauer Bob » Di 19. Dez 2017, 12:12

Anbei meine Kandidaten für eine Vertragsauflösung:

Vertrag bis Saisonende: Martin Kompalla, Patrick Fabian, Nico Rieble, Robert Tesche,
Thomas Eisfeld, Alexander Merkel.

Vertrag mit längerer Laufzeit: Jannik Bandowski, Sidney Sam, Lukas Hinterseer, Johannes Wurtz, Dimitrios Diamantakos

Habe ich jemanden vergessen?

Ich würde ruhig mit keinen Stürmer in die Rückrunde gehen, wir haben die Hinrunde ja auch ohne Stürmer gespielt.

Blauer Bob

Re: Kaderplanung 2017/18

Beitragvon Mr.Hahn » Di 19. Dez 2017, 12:20

11 Abfindungen zahlen?! Ja dann viel Vergnügen. ^^
Kader verkleinern ist nötig. Aber nicht im "Hau Ruck" Stil.
Kompalla, Rieble, Merkel sind sicherlich die ersten Kandidaten. Ein Pavlidis könnte zudem verliehen werden. Saglam u.U. ebenfalls ein Kandidat für einen Transfer. Seine aktuelle Situation kann nicht zufriedenstellend sein.

Bei Bandowski wäre eine Leihe m.E. auch eine Überlegung wert. Der Junge braucht endlich Spielpraxis.
Zuletzt geändert von Mr.Hahn am Di 19. Dez 2017, 12:31, insgesamt 6-mal geändert.

Re: Kaderplanung 2017/18

Beitragvon 1848eV » Di 19. Dez 2017, 12:21

Blauer Bob hat geschrieben:Anbei meine Kandidaten für eine Vertragsauflösung:

Vertrag bis Saisonende: Martin Kompalla, Patrick Fabian, Nico Rieble, Robert Tesche,
Thomas Eisfeld, Alexander Merkel.

Vertrag mit längerer Laufzeit: Jannik Bandowski, Sidney Sam, Lukas Hinterseer, Johannes Wurtz, Dimitrios Diamantakos

Habe ich jemanden vergessen?

Ich würde ruhig mit keinen Stürmer in die Rückrunde gehen, wir haben die Hinrunde ja auch ohne Stürmer gespielt.

Blauer Bob


Ja klar...Du hast unser Effektivitätsmonster Gündüz vergessen!
Kann schon mal passieren ;)
Ansonsten sehr lustige Vorschläge... :D

Re: Kaderplanung 2017/18

Beitragvon Blauer Bob » Di 19. Dez 2017, 12:43

Gündüz hat doch Angebote aus Holland? Ich hoffe er wechselt im Winter.

Blauer Bob

Re: Kaderplanung 2017/18

Beitragvon 1848eV » Di 19. Dez 2017, 13:35

Man muss ihm das aber auch deutlich sagen. Freiwillig wird er das wohl nicht tun.

Re: Kaderplanung 2017/18

Beitragvon BoKenner » Mi 20. Dez 2017, 00:34

Blauer Bob hat geschrieben:Gündüz hat doch Angebote aus Holland? Ich hoffe er wechselt im Winter. ...

Gündüz sollte man halten.
Guter Spieler für die 3. Liga und sicher auch bezahlbar! :P


... machst mit dem Doppelpass, jeden Gegner nass (*) ...

(*) ... außer St. Pauli, Paderborn, Heidenheim, Bielefeld, Kiel und so weiter ... immerhin aber Nöttingen! :roll:

Re: Kaderplanung 2017/18

Beitragvon RichiKörper » Mi 20. Dez 2017, 02:58

BoKenner hat geschrieben:
Blauer Bob hat geschrieben:Gündüz hat doch Angebote aus Holland? Ich hoffe er wechselt im Winter. ...

Gündüz sollte man halten
Guter Spieler für die 3. Liga und sicher auch bezahlbar! :P

Werter BoKe,
ich bin oft bei Dir, aber nicht immer.
Gündüz sollte auf jeden Fall bleiben für Liga 2 und ggf. 1. Liga :roll:
Schließlich hat sich der DFB einen Podolski geleistet.
Und was dem dem DFB recht ist, sollte dem VfL billig sein.
F.B. sollte man wenn nicht nach China, dann wenigstens auf den Mond schießen.
Te deseo "Feliz Navidad"

Re: Kaderplanung 2017/18

Beitragvon RichiKörper » Mi 20. Dez 2017, 03:17

Und noch eine Sache die mir auf`n Nägeln brennt.
Auch wenn´s einigen schwer fallen wird, mehr als einen Satz in Folge zu lesen.
Thema "Sam":
Erinnern wir uns. Vor der Saison als Sam sich bei uns fit gehalten hat.
Wurde, von gefühlten 90% der Threader, ich einschließlich, eine Verpflichtung von Sam nicht gewünscht, sondern gefordert!
C.H. hat das "Kunststück" vollbracht und ihn verpflichtet.
Bis jetzt bleibt Sam zugegebenermaßen hinter den Erwartungen zurück.
Und schon plärrt die Mehrheit im Thread, auch auf Grund der enttäuschenden Hinrunde:
"Sam Fehleinkauf" "C.H. unfähig".
Wäre Sam aber nicht verpflichtet worden würden, wenn nicht die Selben,
aber bestimmt die Gleichen plärren:
"Warum hat C.H. Sam nicht verpflichtet mit ihm wär`alles besser gelaufen!"
"C.H. du Versager!!"
Noch Fragen zum Job des C.H ? ER hat nicht alles richtig gemacht, aber vieles gut!
Mir geht das ewige "C.H. raus" hier mächtig auf´n Zeiger !!
con saludos Richi.

Re: Kaderplanung 2017/18

Beitragvon Blauer Jan » Mi 20. Dez 2017, 19:06

vollkommen richtig, das wurde hier auch schon angesprochen - eine gerne genommene Ausrede ist dann ja immer, dass wir hier schließlich nicht dafür bezahlt werden. Das sicher nicht, aber recht haben will man ja dann doch immer. Sicherlich waren einige Fehlgriffe dabei, aber zuzugeben, dass der Job eines Managers beim VfL im Jahr 2017 nicht der leichteste ist, dafür fehlt es den meisten dann doch an Größe.
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist (David Ben-Gurion): Per Aspera Ad Astra

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)