Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?


Moderatoren: since72, Mattes75

Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?

Beitragvon westline/cs » Di 12. Mär 2019, 10:44

TRAINERSUCHE BEIM SC PREUSSEN
Früher Co-Trainer auf Schalke: Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?

Hat der SC Preußen Münster vielleicht seinen neuen Trainer entdeckt? Wie die "Bild" berichtet, soll Werders U23-Trainer Sven Hübscher hoch im Kurs stehen.

https://www.westline.de/fussball/sc-pre ... ter?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?

Beitragvon Martin » Di 12. Mär 2019, 11:41

Zitat:
Was mit Blick auf den aktuellen Preußen-Trainer Marco Antwerpen durchaus seltsam klingt, denn Antwerpen selbst steht ja nicht im Verdacht, sich der Nachwuchsförderung zu verschließen.


ich glaube, Du deutest das falsch, Carsten. Das Profil wurde ja erst gestellt, nachdem Antwerpen sich verabschiedet hatte und ist daher auch keine Kritik an Anti.

Hübscher ist ein sehr interessanter Kandidat, hat für mich aus der Ferne aber zwei Punkte, die ich etwas kritisch sehe.
1.) Er möchte Fußball spielen:
" Sie soll mutig nach vorne agieren. Wir können uns nicht hinten reinstellen, wenn wir Spiele gewinnen wollen. Die Lösung liegt vorne. Und nach vorne kommen wir nicht, wenn wir den Ball nur lang schlagen und sofort wieder verlieren. Sondern indem wir Fußball spielen."
https://www.deichstube.de/news/sven-hue ... 10937.html

Prinzipiell mag ich das, ist aber natürlich auch eine Frage, ob das so mit dem Budget in Liga 3 umsetzbar wäre.

2.) Und zum anderen fehlt ihm die Erfahrung als Cheftrainer einer Herrenmannschaft mit schmalen Budget.
Münster braucht ein neues Stadion

Re: Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?

Beitragvon Mattes75 » Di 12. Mär 2019, 12:16

Da weiß ich auch nich was da seltsam klingen soll. Schließlich will Antwerpen ja unter den aktuellen Bedingungen nicht beim SCP bleiben. Das er in das Profil passt, ist da logisch. Er will ja aber wohl höher hinaus, bzw. ne bessere Perspektive bald höher zu trainieren.
112 Jahre Tradition aber keine Zukunft!?!
Quo Vadis SCP?!?

Münster - Erphoviertel - Hier schlägt das Herz des Fußballs

Re: Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?

Beitragvon Okke » Di 12. Mär 2019, 12:22

Für mich wäre es zweifelsohne ein gute Entscheidung, wenn Hübscher neuer Trainer beim SCP wird.

Warum?
1. Malte Metzelder hat ein klares Trainerprofil aufgesetzt. Wie man lesen konnte, hat sich Metzelder bereits mit Hübscher getroffen und anscheinend passte er ins Anforderungsprofil.

2. Er bringt Erfahrung aus dem Jugendbereich mit!

3. Er bringt durchaus Erfahrung aus dem Profibereich mit. Immerhin war er u.a. Co-Trainer beim S04. Und auch als Co-Trainer übernimmst du tagtäglich Verantwortung im Trainingsbetrieb!

4. Er ist mit 40 Jahren durchaus noch ein junger Trainer, der ehrgeizig sein wird und mit Sicherheit sein Horizont auch noch erweitern möchte und für die Aufgabe brennen wird.

5. Er kommt gebürtig aus Dortmund, hat im Jugendbereich beim S04 gearbeitet, und hat somit durchaus in der Vergangenheit schon Berührungspunkte zum SCP gehabt und kann ggf. im Vorfeld schon ein beurteilen, worauf er sich einstellen muss.

6. Gerade als Trainer einer U23 wird man ein gutes Netzwerk an jungen Spielern haben, ggf. kann er auch den ein oder anderen Spieler aus Bremen mitbringen.

Re: Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?

Beitragvon Klein Peppi » Di 12. Mär 2019, 13:08

Okke hat geschrieben:5. Er kommt gebürtig aus Dortmund, hat im Jugendbereich beim S04 gearbeitet, ...

Finger weg, mit dem stimmt was nicht.

Re: Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?

Beitragvon Vizemeister » Di 12. Mär 2019, 13:53

Martin hat geschrieben:Zitat:
Was mit Blick auf den aktuellen Preußen-Trainer Marco Antwerpen durchaus seltsam klingt, denn Antwerpen selbst steht ja nicht im Verdacht, sich der Nachwuchsförderung zu verschließen.


ich glaube, Du deutest das falsch, Carsten. Das Profil wurde ja erst gestellt, nachdem Antwerpen sich verabschiedet hatte und ist daher auch keine Kritik an Anti.

Hübscher ist ein sehr interessanter Kandidat, hat für mich aus der Ferne aber zwei Punkte, die ich etwas kritisch sehe.
1.) Er möchte Fußball spielen:
" Sie soll mutig nach vorne agieren. Wir können uns nicht hinten reinstellen, wenn wir Spiele gewinnen wollen. Die Lösung liegt vorne. Und nach vorne kommen wir nicht, wenn wir den Ball nur lang schlagen und sofort wieder verlieren. Sondern indem wir Fußball spielen."
https://www.deichstube.de/news/sven-hue ... 10937.html

Prinzipiell mag ich das, ist aber natürlich auch eine Frage, ob das so mit dem Budget in Liga 3 umsetzbar wäre.

2.) Und zum anderen fehlt ihm die Erfahrung als Cheftrainer einer Herrenmannschaft mit schmalen Budget.


Das Zitat verfälscht die Aussage:

" Wo sehen Sie den dringlichsten Ansatzpunkt, um die Mannschaft zum Klassenerhalt führen zu können?

Hübscher: Es ist der fußballerische Ansatz. Wir müssen besser Fußball spielen, dürfen die Bälle nicht von hinten lang raus schlagen und damit wieder den schnellen Ballverlust haben. Wir müssen zum Kombinationsfußball finden.

Im Abstiegskampf den schönen Fußball kultivieren – das kommt einem sehr bekannt vor. Florian Kohfeldt macht es bei den Profis genauso und ist erfolgreich. Ist die Wiederentdeckung des schönen Fußballs Ihr Auftrag für die U23?

Hübscher: Es geht nicht um Wiederentdeckung, es geht aber definitiv um die Art und Weise, wie die Mannschaft spielt. Sie soll mutig nach vorne agieren. Wir können uns nicht hinten reinstellen, wenn wir Spiele gewinnen wollen. Die Lösung liegt vorne. Und nach vorne kommen wir nicht, wenn wir den Ball nur lang schlagen und sofort wieder verlieren. Sondern indem wir Fußball spielen. Ich erwarte jetzt keinen Traumfußball, aber ich erwarte, dass wir uns nach vorne kombinieren, dass wir gewisse Situationen ruhiger ausspielen und Tore schießen.

Nochmal: Sie klingen wie Florian Kohfeldt...

Hübscher (lacht): Aber so funktioniert der Fußball, das lässt sich ja nicht ändern."

Es wird auch keinen Trainer geben, der sagt, das er gerne hinten drin steht und vorne auf ein Eumeltor hofft.

Re: Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?

Beitragvon Martin » Di 12. Mär 2019, 14:06

Vizemeister hat geschrieben:
Martin hat geschrieben:Zitat:
Was mit Blick auf den aktuellen Preußen-Trainer Marco Antwerpen durchaus seltsam klingt, denn Antwerpen selbst steht ja nicht im Verdacht, sich der Nachwuchsförderung zu verschließen.


ich glaube, Du deutest das falsch, Carsten. Das Profil wurde ja erst gestellt, nachdem Antwerpen sich verabschiedet hatte und ist daher auch keine Kritik an Anti.

Hübscher ist ein sehr interessanter Kandidat, hat für mich aus der Ferne aber zwei Punkte, die ich etwas kritisch sehe.
1.) Er möchte Fußball spielen:
" Sie soll mutig nach vorne agieren. Wir können uns nicht hinten reinstellen, wenn wir Spiele gewinnen wollen. Die Lösung liegt vorne. Und nach vorne kommen wir nicht, wenn wir den Ball nur lang schlagen und sofort wieder verlieren. Sondern indem wir Fußball spielen."
https://www.deichstube.de/news/sven-hue ... 10937.html

Prinzipiell mag ich das, ist aber natürlich auch eine Frage, ob das so mit dem Budget in Liga 3 umsetzbar wäre.

2.) Und zum anderen fehlt ihm die Erfahrung als Cheftrainer einer Herrenmannschaft mit schmalen Budget.


Das Zitat verfälscht die Aussage:

" Wo sehen Sie den dringlichsten Ansatzpunkt, um die Mannschaft zum Klassenerhalt führen zu können?

Hübscher: Es ist der fußballerische Ansatz. Wir müssen besser Fußball spielen, dürfen die Bälle nicht von hinten lang raus schlagen und damit wieder den schnellen Ballverlust haben. Wir müssen zum Kombinationsfußball finden.

Im Abstiegskampf den schönen Fußball kultivieren – das kommt einem sehr bekannt vor. Florian Kohfeldt macht es bei den Profis genauso und ist erfolgreich. Ist die Wiederentdeckung des schönen Fußballs Ihr Auftrag für die U23?

Hübscher: Es geht nicht um Wiederentdeckung, es geht aber definitiv um die Art und Weise, wie die Mannschaft spielt. Sie soll mutig nach vorne agieren. Wir können uns nicht hinten reinstellen, wenn wir Spiele gewinnen wollen. Die Lösung liegt vorne. Und nach vorne kommen wir nicht, wenn wir den Ball nur lang schlagen und sofort wieder verlieren. Sondern indem wir Fußball spielen. Ich erwarte jetzt keinen Traumfußball, aber ich erwarte, dass wir uns nach vorne kombinieren, dass wir gewisse Situationen ruhiger ausspielen und Tore schießen.

Nochmal: Sie klingen wie Florian Kohfeldt...

Hübscher (lacht): Aber so funktioniert der Fußball, das lässt sich ja nicht ändern."

Es wird auch keinen Trainer geben, der sagt, das er gerne hinten drin steht und vorne auf ein Eumeltor hofft.



Marc Fascher ;)

Und zur Verfälschung: Nein, nicht wirklich. Der Ansatz bleibt, offensiv zu denken und Lösungen fußballerisch zu suchen. Ist in Liga 3 aber wirklich eine sehr schwierige Geschichte.
Münster braucht ein neues Stadion

Re: Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?

Beitragvon Vizemeister » Di 12. Mär 2019, 14:54

ja, aber er sagt ja auch , DSS fussball nunmal so funktioniert.
Und Fascher wird hier Trainer? Hät ich nicht gedacht :-)

Re: Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?

Beitragvon Martin » Di 12. Mär 2019, 15:10

Fascher oder Toku wird es werden.
Münster braucht ein neues Stadion

Re: Ist Sven Hübscher Kandidat in Münster?

Beitragvon G. Netz. » Di 12. Mär 2019, 16:26

Martin hat geschrieben:Fascher oder Toku wird es werden.


Ob Fascher heute wieder auf der Tribüne sitzen wird? Zuletzt wurde er dreimal dort gesehen ...