NEU: Ex-Preuße Adriano Grimaldi ist unzufrieden


Moderatoren: since72, Mattes75

Re: NEU: Ex-Preuße Adriano Grimaldi ist unzufrieden

Beitragvon hansindersahne » So 6. Jan 2019, 18:30

Ich mag das Blättchen nicht, dummerweise weiß ich von einem der da arbeitet, das die sehr hohe Ansprüche an ihre Berichterstattung legen. Auch wenn es sich unfassbar schrecklich ließt. Ich persönlich werde niemals diesen Mist kaufen, Herrn Schuth finde ich nervig, die Berichte dumm. Aber solange es Spieler gibt, die ihn mit allem füttern um den eigenen Namen in dem Blatt zu lesen, wird sich das nicht ändern. Wir können ja nicht nur Fußballer einstellen, die promoviert haben gell.

Re: NEU: Ex-Preuße Adriano Grimaldi ist unzufrieden

Beitragvon M@lte06 » So 6. Jan 2019, 20:31

Bargfrede hat geschrieben:Das Steak kostet 1.200 Euro, es wurde dem Franzosen vom INhaber des Ladens kredenzt, er hat es nicht selber bezahlt.
Eagle-rider irrt natürlich, wenn er der Bild mangelnde Standards und Lügen unterstellt. Das ist schon alles top recherchiert und entspricht meistens auch den Fakten.
Die Frage ist immer, und sie ist es auch bei Bild: Wie selektiere ich Nachrichten? Erst aus der Selektion, wie sie Bild anstellt, kann Hetze entstehen (Florida Rolf etc). Meistens wird ein Keil getrieben zwichen vermutete Mehrheiten und Minderheiten, aus der Deutschen Umwelthilfe wird so aktuell etwa schnell eine Gruppe von "Dieselhassern". Das ist drastisch wertend, aber eben nicht wirklich gelogen. Am Ende produziert die Bild

Brot und Spiele

Die Nachrichten der Öffentlich-Rechtlichen verfahren anders. Aber das führt zu weit. Sie jedenfalls wirken opiatisch und produzieren entsprechend

Opium Fürs Volk

So bekommen wir täglich in unterschiedlichen Dosen(!!!) Brot, Opium und Spiele. Letztere trotz gegenwärtiger Winterpause....


Ich denke die Summe 1200 € hast du aus der Bild?
Wirklich top recherchiert:
Das Steak kostet 1200 AED. Umgerechnet also unter 300 €. Großartig wie diese "Journalisten" recherchieren. Wenn man jetzt noch folgendes in Betracht zieht:
- auch hier gibt es teure Steaks für an die 50€ in guten Metzgereien
- Blattgold, so unnötig es ist, hat halt seinen Preis
- bei dem affektierten Typen gehört halt auch die Show dazu, das zahlt man mit, wenn man seinen Schuppen betritt.

Erscheint alles in einem anderen Licht schon mal.
Quelle:
https://twitter.com/MandelSven/status/1 ... 9036405761


q.e.d.

Re: NEU: Ex-Preuße Adriano Grimaldi ist unzufrieden

Beitragvon Schreihals (Eishockey-Frank) » So 6. Jan 2019, 21:00

Ist doch Latte wer und wieviel! Die Reaktion ist Bayernlike und überzogen!
Was Hoeneß kann, kann Ribéry noch krasser!
Bayernpack halt! :D
!!!!!!Von der Hammer Straße kommen wir und wir bleiben ewig hier!!!!!!

Re: NEU: Ex-Preuße Adriano Grimaldi ist unzufrieden

Beitragvon Eagle-rider » So 6. Jan 2019, 22:46

M@lte06 hat geschrieben:
q.e.d.


Danke dir! :)
Man muss sich nur mal die Geschichte mit der Titanic und Kevin Kühnert dieses Jahr anschauen um zu sehen, wie die arbeiten...
9 Rügen durch den Presserat nur in diesem Jahr...
Pro neues Stadion, zur Not eben außerhalb!

Re: NEU: Ex-Preuße Adriano Grimaldi ist unzufrieden

Beitragvon Inselpreuße » Mo 7. Jan 2019, 09:15

Tja...wenn man keine Ahnung hat...

Blattgold erfüllt beim kochen (bzw. braten) einen gewissen Zweck.
Nämlich den des Erhalts des Fleischsaftes im Fleisch. So in etwa beim Filet Wellington der Blätterteig. Das Blattgold ist halt nur edler.
Es ist im Großhandel unter Vorbestellung leicht erhältlich und kostet nicht viel.
Hab ich selbst schon mit gearbeitet und nicht nur einmal.

Den Preis hab ich nicht mehr im Kopf, aber Blattgold ist extremst dünn, das bewegt sich im Nanometerbereich. Auch wird es oft nicht aus reinem Gold hergestellt sondern aus Legierungen.
Kurzes googeln: Aus einem Gramm reinem Gold erhält man bis zu einem halben Quadratmeter Blattgold. je nach Dicke wie es aus ausgewalzt wird auch noch mehr. Bei einem Goldpreis von derzeit ungefähr 36€ pro Gramm Gold kann sich jeder ausrechnen wie hoch der Warenwert bei einem Sirloin ist.

Ein Sirloin ist übrigens ein großes Steak nur aus dem Roastbeef mit Knochen ohne Filet. Sieht aus wie ein Tennisschläger und wiegt mindestens zwei Kilo. Wobei der Knochen allein bis zu 500g ausmachen kann.
Der Preis von 1250€ hatte mich schon gewundert, ist aber mit Dry Age und den teils völlig überteuerten Fleischsorten wie Wagyu durchaus möglich. Wobei das Fleisch dann aber 90% des Preises ausmacht und nicht das Blattgold.
Der Preis von ca. 300€ ist realistischer.

Und diese Steaks werden im übrigen jeden Tag zu Tonnen verzehrt. Sirloin, Tomahawk und was es da nicht alles für Verwirrungen gibt. Ribery ist da ganz sicher nicht die Ausnahme.

Geht es an Lebensmittel wie echter Trüffel, echter Safran dürfte der Kilopreis teils sogar sicher über den von Gold liegen. Und erst recht über den von Sirloin Steaks.
In Japan wurde letztens ein Thunfisch von 250kg für 3,1 Millionen Dollar versteigert.
Macht euch mal locker.
Und fragt Leute die Ahnung davon haben.
Bitte. Gern geschehen.
Free Fronck.

Re: NEU: Ex-Preuße Adriano Grimaldi ist unzufrieden

Beitragvon tobi4preussen » Mo 7. Jan 2019, 09:28

Ob Grimaldi zufriedener wird, wenn er auch mal vom Gold-Steak abbeißen darf?!

War doch das Thema hier, oder ;)

Re: NEU: Ex-Preuße Adriano Grimaldi ist unzufrieden

Beitragvon Klein Peppi » Mo 7. Jan 2019, 09:34

tobi4preussen hat geschrieben:Ob Grimaldi zufriedener wird, wenn er auch mal vom Gold-Steak abbeißen darf?!

Bekommt man davon eigentlich die Goldzähne? :?

Re: NEU: Ex-Preuße Adriano Grimaldi ist unzufrieden

Beitragvon Bargfrede » Mo 7. Jan 2019, 11:56

Hallo M@lte06!
Dein q.e.d. geht an der Sache vorbei. Der Preis ist unerheblich, laut FAZ gibt es sogar zwei davon, einen mit und einen ohne Gold, letzterer bei 240 Euro.
Entscheidend ist die ganze dekadente Anmutung, genau die wurde ja innerhalb der breit gestreuten Resonanzen auch in den Vordergrund gestellt. Deine Quelle Sven Mandel unterliegt übrigens einem fürchterlichen Fehler, den Du dir gleich mit zu eigen machst: Sie kann nicht zwischen einem schlichten (Umrechnungs-) Irrtum und den sogenannten Fake News unterscheiden, die etwas komplett anderes darstellen. Die Hysterie deiner Quelle ist noch größer als die der Bild-Zeitung. Was wir daraus lernen?
Errare Humanum Est.

Re: NEU: Ex-Preuße Adriano Grimaldi ist unzufrieden

Beitragvon Martin » Mo 7. Jan 2019, 12:35

BTT:
60 und Grimaldi werden keine Freunde mehr
https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/v ... 35976.html

Alberne Unterstellungen vom sportlichen Leiter, das alles wird Grimaldi nicht ansatzweise gerecht.
Münster braucht ein neues Stadion

Re: NEU: Ex-Preuße Adriano Grimaldi ist unzufrieden

Beitragvon hansindersahne » Mo 7. Jan 2019, 13:50

Bargfrede hat geschrieben:Hallo M@lte06!
Dein q.e.d. geht an der Sache vorbei. Der Preis ist unerheblich, laut FAZ gibt es sogar zwei davon, einen mit und einen ohne Gold, letzterer bei 240 Euro.
Entscheidend ist die ganze dekadente Anmutung, genau die wurde ja innerhalb der breit gestreuten Resonanzen auch in den Vordergrund gestellt. Deine Quelle Sven Mandel unterliegt übrigens einem fürchterlichen Fehler, den Du dir gleich mit zu eigen machst: Sie kann nicht zwischen einem schlichten (Umrechnungs-) Irrtum und den sogenannten Fake News unterscheiden, die etwas komplett anderes darstellen. Die Hysterie deiner Quelle ist noch größer als die der Bild-Zeitung. Was wir daraus lernen?
Errare Humanum Est.


Gehört nicht hierher soll aber die Bildzeitung mal ins ‚Rechte‘ Licht rücken.

Wie wertest du denn z.B. die Tatsache, dass die BILD einen Vorfall von Asylbewerbern in Amberg als Riesen Aufmacher bringt, in der gleichen Ausgabe die Amokfahrt eines deutschen an gleich mehreren Orten gerade mal ein kleine Randnotiz wert ist.
Wie gesagt, die Bildzeitung ist ein rechts Hetzblatt.