Kollege Brechstange: Wie Dominik Lanius nach vorne rückte


Moderatoren: Mattes75, since72

Kollege Brechstange: Wie Dominik Lanius nach vorne rückte

Beitragvon westline/cs » Mo 3. Dez 2018, 14:23

PREUSSEN MÜNSTER GEGEN HALLE
Kollege Brechstange: Wie Dominik Lanius nach vorne rückte

Am Ende musste die Brechstange her beim SC Preußen Münster. Trainer Marco Antwerpen brachte Innenverteidiger Dominik Lanius - für die Offensive. Lange Bälle hoch hinein. Es half am Ende auch nichts mehr.

https://www.westline.de/fussball/sc-pre ... kte?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Kollege Brechstange: Wie Dominik Lanius nach vorne rückt

Beitragvon Kleini » Mo 3. Dez 2018, 17:59

Ich bin ja kein Fan von der "hoch und weit nach Vorne" Taktik, aber leider kamen wir am Samstag nur so und/oder durch Standards gefährlich vor das Hallenser Tor.
Hätten wir dann "dreckig" noch ein Unentschieden geholt, dann würde jeder unseren Trainer für diese Variante loben.
Also: Hut ab, dafür das Anti noch was probiert hat.

Wie seht ihr das?

Re: Kollege Brechstange: Wie Dominik Lanius nach vorne rückt

Beitragvon Eagle-rider » Mo 3. Dez 2018, 18:57

War ja auch sonst keiner mehr da, den man hätte offensiv einwechseln können.
Pro neues Stadion, zur Not eben außerhalb!

Re: Kollege Brechstange: Wie Dominik Lanius nach vorne rückt

Beitragvon redcard » Mo 3. Dez 2018, 22:46

Ich sehe das so, dass er das schon gemusst haben muss, nachdem er mal wieder mit seiner wundersamen Aufstellung das Spiel bereits in der ersten Halbzeit vergurkt hatte.

Im übrigen wundere ich mich, dass hier niemand die wirklich schwache Leistung von Baumi erwähnt hat. Der hatte ja Klopper drin, das war gar nicht zum Aushalten.
Am Ende muss man stark sein!

Re: Kollege Brechstange: Wie Dominik Lanius nach vorne rückt

Beitragvon Spätzünder » Di 4. Dez 2018, 11:27

redcard hat geschrieben:Im übrigen wundere ich mich, dass hier niemand die wirklich schwache Leistung von Baumi erwähnt hat. Der hatte ja Klopper drin, das war gar nicht zum Aushalten.


Liegt vielleicht daran, dass Leistungsschwankungen bei jungen Spielern einfach stinknormal sind. Ich finde es sehr angenehm, dass nicht sofort die nächste Sau durch's Dorf getrieben wird...
_____
nüx...

Re: Kollege Brechstange: Wie Dominik Lanius nach vorne rückt

Beitragvon Kleini » Di 4. Dez 2018, 12:42

Spätzünder hat geschrieben:
redcard hat geschrieben:Im übrigen wundere ich mich, dass hier niemand die wirklich schwache Leistung von Baumi erwähnt hat. Der hatte ja Klopper drin, das war gar nicht zum Aushalten.


Liegt vielleicht daran, dass Leistungsschwankungen bei jungen Spielern einfach stinknormal sind. Ich finde es sehr angenehm, dass nicht sofort die nächste Sau durch's Dorf getrieben wird...


Richtig, jungen Spielern sollte man das zugestehen.
Wie sollen die sich sonst entwickeln?
Wenn man guckt was für Klöpse ein Metzelder damals in seinem Spiel hatte und was aus dem später geworden ist...