Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil


Moderatoren: Mattes75, since72

Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil

Beitragvon westline/cs » Di 6. Nov 2018, 09:38

TRAINER ANTWERPEN SAUER
Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil

Der SC Preußen Münster ist für seine Ergebnisse am Ende selbst verantwortlich. Natürlich. Und doch nervt es das Trainerteam, dass die Zahl der Entscheidungen gegen den SCP in der bisherigen Saison etwas Übergewicht hat.

https://www.westline.de/fussball/sc-pre ... eil?ref=fo
Bei Fragen und Hinweisen schickt uns eine Mail an redaktion@westline.de

Re: Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil

Beitragvon Mattes75 » Di 6. Nov 2018, 09:44

Dann werden wir unseren ersten Elfmeter wohl erst im Spiel gegen Zwickau bekommen :( ;)
112 Jahre Tradition aber keine Zukunft!?!
Quo Vadis SCP?!?

Münster - Erphoviertel - Hier schlägt das Herz des Fußballs

Re: Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil

Beitragvon Carri on » Di 6. Nov 2018, 09:45

Naja, gaaanz Unrecht hat er vielleicht nicht. Aber aufgrund des momentanen Tabellenplatzes können wir da vielleicht noch gönnerhaft drüber stehen !

Allerdings schon erstaunlich das wir noch nicht 1 (!) Elfer bekommen haben. Sind unsere Stürmer zu wenig im Strafraum ? Ist Rühle früher zu oft gefallen ?

Und überhaupt: Freistoßtore von Koby sind viel schöner. Und wenn ich Max Sch.-N. richtig verstanden habe, hat er als Kipper noch keinen Elfer halten können. Vielleicht wirft man da mal ne Regeländerung in den Raum, wie beim Handball: Den Kipper für nen Strafstoß tauschen zu können.. :-)
Wo unsere Fahne weht,
ist es für jedes Schiff zu spät!
Wir sind im Kampfe vereint,
des lieben Gottes Freund
und aller Welt Feind!

Re: Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil

Beitragvon Kleini » Di 6. Nov 2018, 10:44

Es ist absolut nachvollziehbar, das Anti sauer ist.
Kaiserslautern war der Höhepunkt in einer Reihe fragwürdiger Entscheidungen.
Und dann das Brutalo Foul von Lacazette.

Re: Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil

Beitragvon No.3 » Di 6. Nov 2018, 10:54

Da sich nach alter Fußbalweistheit alles im Lauf einer Saison ausgleicht werden in der Rückrunde die 11er für uns nur so tief fliegen. Wir können also schon mal das Bier kalt stellen. Wenn das jetzt noch dazu kommt kann ja nix schief gehen....
Nicht nur wissen wo man her kommt,
auch wissen wo man hin will

Those who know cannot explain
those who don't cannot understand

Re: Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil

Beitragvon Loko » Di 6. Nov 2018, 11:10

Vielleicht würde uns ein Alvares weiterhelfen? Der steht so wackelig auf seinen Beinen!

Re: Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil

Beitragvon Jack_1906 » Di 6. Nov 2018, 12:19

Carri on hat geschrieben:Aber aufgrund des momentanen Tabellenplatzes können wir da vielleicht noch gönnerhaft drüber stehen ! )

Oder gerade deswegen nicht. Wir brauchen jetzt, wo es gut läuft, jedes Tor und jeden Punkt, um uns möglichst stabil vorne zu platzieren. Denn wir müssen durchaus damit rechnen, dass auch bei uns mal Sand ins Getriebe gerät und einige andere Teams sich verbessern. Noch ist der zweite Platz nur eine Momentaufnahme und wir müssen davon aus gehen, dass es bis Saisonende auch noch etwas runter geht. Da kann nur ein Polster nach unten helfen oder eine weiterhin Top-Platzierung zur Winterpause, um vielleicht doch noch einen oder zwei Sponsoren zu überzeugen, Nachverpflichtungen zu finanzieren.
Und da würde uns jeder berechtigte Elfer, der uns auch zugesprochen wird, helfen.

Re: Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil

Beitragvon scp_fan_69 » Di 6. Nov 2018, 12:59

Was ein peinliches Gejammer.

Re: Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil

Beitragvon otte61 » Di 6. Nov 2018, 13:21

Ob wir jetzt einen Elfer versenkt oder gegen 10 Löwen gewonnen hätten, ist auch nicht so sicher. 8-)

Ernsthaft,...nur als ein möglicher Erklärungsversuch:

Für Dadashov wird selten gepfiffen, gegen ihn viel häufiger. Das erinnert mich an Vunguidicia, selbst wenn er gefoult wurde, bekam der Gegenspieler den Freistoß.

Das liegt auch an der wuchtigen Spielweise. Bei Klinge ist es ähnlich, und unsere defensiven Kanten fallen auch nicht elfmeterreif um.

Bei Rühle schauen die Schiedsrichter genauer hin, im Zweifel eher kein Pfiff.

Koby, KRP, Heinrich und Co sollten mal häufiger in den Strafraum gehen und dort die Zweikämpfe suchen.

Das kommt schon noch ...

Re: Preußen Münster immer wieder im Schiri-Nachteil

Beitragvon SteinfurterSCP06 » Di 6. Nov 2018, 15:24

Was fast jeder Fußballfan so gesehen hat, hat Babak Rafati in seiner Bewertung auch entsprechend so gesehen. Lacazette hätte zwingend Rot erhalten müssen für sein Foul gegen Jannik Borgmann an der Eckfahne. Es als rücksichtslos und somit mit Gelb zu ahnden zu bewerten, sei eine Fehlentscheidung. Vielmehr handelte es sich um ein überhartes und brutales Spiel, was ausschließlich die rote Karte nach sich ziehen müsste. Dies hätte auch der Assistent an der Linie so erkennen müssen.


cron